move-BranchenindexAnzeige

Branchenindex PlusMaterna GmbH Information & Communications
Ansprechpartnerin: Andrea Siwek-Schmidt
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Tel.: +49 (0) 231 / 5599-8292
Fax: +49 (0) 231 / 5599-98292
www.materna.de
E-Mail: Andrea.Siwek-Schmidt@materna.de

Materna GmbH Information & Communications

Mit dem eAkte-Basispaket hat Materna eine flexibel integrierbare Lösung zur professionellen elektronischen Aktenführung entwickelt. Die Lösung verbindet behördenspezifische Fachverfahren mit der Microsoft-Office-Umgebung. Darüber hinaus realisiert Materna innovative IT-Lösungen, u.a. im DOMEA®-Umfeld.

Unternehmensportrait

Firmenzentrale von Materna in Dortmund.
Firmenzentrale von Materna in Dortmund.
Materna zählt zu den führenden, unabhängigen Dienstleistern der Informations- und Kommunikationstechnologie in Europa. Materna bietet innovative Lösungen, Produkte und Dienstleistungen, die als Gesamtlösung oder Lösungsmodule in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung zum Einsatz kommen. Europaweit sind rund 1.600 Mitarbeiter für Materna tätig. Seit über 30 Jahren sind wir ein verlässlicher Ansprechpartner für komplexe Informationstechnologiethemen. Durch die zahlreichen erfolgreichen Projekte ist Materna mit behördlichen Belangen bestens vertraut und hat eine umfassende Beratungskompetenz aufgebaut. Das Unternehmen realisiert ganzheitliche IT-Projekte für Bund, Länder und Kommunen sowie weitere Organisationen der öffentlichen Verwaltung. Materna realisiert IT-Service-Management-Lösungen, Behörden- und Mitarbeiterportale sowie Content- und Formular-Management-Lösungen und integriert Dokumenten-Management und Vorgangsbearbeitung in bestehende Applikationen. Darüber hinaus entwickelt Materna maßgeschneiderte Fachanwendungen für die Bereiche Zoll, Justiz und Sicherheitsbehörden. Ein individuelles Beratungsangebot rundet das Portfolio für die öffentliche Verwaltung ab.

Lösungen


eAkte-Basispaket für den Public Sector
Mit dem eAkte-Basispaket hat Materna eine flexibel integrierbare Lösung zur professionellen elektronischen Aktenführung entwickelt. Die Lösung verbindet behördenspezifische Fachverfahren mit der Microsoft-Office-Umgebung. Darüber hinaus realisiert Materna innovative IT-Lösungen mit einem großen Partnernetzwerk.
_Solution-Sheet-eAkte-Basispaket.pdf (PDF, 177 KB)

Elektronische Verfahrensbearbeitung
Bei zahlreichen Behörden steht der Einsatz von Dokumenten-Management und Vorgangsbearbeitung für die Unterstützung elektronischer Verfahrensbearbeitung im Fokus. Durch die Auswirkung auf alle Bereiche einer Behörde muss die Einführung der elektronischen Akte von Anfang an als strategisches Projekt der Behördenleitung geführt werden.
_Solution-Sheet-Dokumenten-Management.pdf (PDF, 853 KB)

EgovG
Künftig müssen Behörden stärker ganzheitliche Prozessketten betrachten, anstatt nur vereinzelte Services online anzubieten. Die im E-Government-Gesetz geforderten medienbruchfreien Abläufe benötigen für Aufgaben wie Antragsstellung, ersetzendes Scannen, Vorgangsbearbeitung, Bezahlung und Archivierung zusätzlich vollkommen neue Lösungen.
_Solution-Sheet-EGovG.pdf (PDF, 1.143 KB)

DX-Union
Die Verwaltung von Arbeitsplatzsystemen, Anwendern und deren Ressourcen verursacht hohe Aufwände für Organisationen. Abhilfe schaffen effiziente Werkzeuge für das Client- und Server-Management, die zur Entlastung der IT beitragen sowie eine hohe Servicequalität und eine optimierte Kostenstruktur sicherstellen.
_Solution-Sheet-DX-Union-3.pdf (PDF, 1.083 KB)

Formular-Management
Intelligente Formulare sorgen für eine optimale, medienbruchfreie Gestaltung moderner Verwaltungsprozesse im Internet und Intranet. Mit den richtigen Komponenten lassen sich Kosten senken und die Effizienz steigern. Die Formular-Management-Projekte von Materna basieren auf dem marktführenden Produkt Lucom Interaction Platform ® (LIP) der Lucom GmbH.
_Solution-Sheet-Formular-Management-1.pdf (PDF, 278 KB)

CMIS-X
Mit der Lösung CMIS-X lassen sich Verwaltungsdokumente schnell und einfach im Dokumenten-Management-System ablegen und bearbeiten. CMIS-X ist für alle Anwender bestens geeignet, die mit den Bedienoberflächen von Microsoft Windows und Microsoft Office vertraut sind und diese auch für das Ablegen in hierarchischen Ablagestrukturen nutzen wollen.
_Solution-Sheet-CMIS-X.pdf (PDF, 145 KB)

ISIS12
ISIS12 ist ein vom Netzwerk Informationssicherheit für den Mittelstand des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters entwickeltes Verfahren für die Einführung eines Informationssicherheits-Management-Systems in 12 Schritten.
_Solution-Sheet-ISIS12.pdf (PDF, 949 KB)

Materna System Management Center
Das Materna System Management Center (MSMC) überwacht und verwaltet gezielt wichtige IT-Betriebsmittel und Systeme wie Netzwerk, Server, Workstations, Applikationen und Systeme bzw. Systemressourcen, die in einem TCP/IP-Netz eingebunden sind.
_Solution-Sheet-MSMC.pdf (PDF, 2.326 KB)

nscale
Für die Einführung der elektronischen Aktenführung benötigen Verwaltungen moderne Dokumenten-Management- und Vorgangsbearbeitungssysteme. Oftmals sind noch keine passenden Systeme im Einsatz oder die vorhandenen Systeme sind nicht leistungsfähig genug. Materna unterstützt die Verwaltung sowohl bei der Neueinführung als auch bei der Ablösung von Altsystemen mit dem Software-Produkt nscale 7 von Ceyoniq.
_Solution-Sheet-nscale.pdf (PDF, 208 KB)

Referenzen


Rhein-Sieg-Kreis
Bereits seit einigen Jahren setzt der Rhein-Sieg-Kreis DX-Union von MATERNA als zentrales Verwaltungs- und Administrationswerkzeug ein. Es kommen die Module Asset Assistant, Device Inspector, Software- Management, Benutzer- und Ressourcen-Management sowie DX-Union Transfer zum Einsatz.
_Praxisbericht_Rhein_Sieg_Kreis.pdf (PDF, 592 KB)

Stadt Trier
Die Stadt Trier will nun die veraltete Anwendung ablösen und durch ein Vorgangsbearbeitungssystem (VBS) ersetzen. Das Pilotprojekt im Rechtsamt der Stadt dient als Basis, ein VBS-basiertes System auch in anderen Ämtern einzuführen. Damit will die Stadtverwaltung ein papierarmes Büro erreichen und für eine spätere Teilnahme am Elektronischen Rechtsverkehr vorbereitet sein.
_Praxisbericht_Stadt_Trier.pdf (PDF, 148 KB)

civitec
Die nordrhein-westfälische Stadt Hückeswagen und die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid haben erste Schritte hin zu einer zukunftsorientierten, papierlosen Verwaltung unternommen. Mit der Einführung der Software-Lösung eAkte-Basispaket von Materna sollen Papierberge in den Rathäusern bald der Vergangenheit angehören.
_Praxisbericht_civitec.pdf (PDF, 375 KB)

IHK München
Die IHK München hat ein Pilotprojekt mit einem Szenario von 50 Anwendern zur Einführung einer Virtual Desktop Infrastructure (VDI) durchgeführt. Getestet wurden die Benutzerakzeptanz, Betriebssicherheit (Verfügbarkeit der Backend-Systeme) sowie die Wirtschaftlichkeit einer solchen Infrastruktur.
_Praxisbericht_IHK_Muenchen.pdf (PDF, 163 KB)

Whitepaper


Public Sector
Serviceorientierte Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen sowie eine effiziente Verwaltung stehen ganz oben auf der Agenda der IT-Planer in Behörden. Als langjähriger Partner realisiert Materna ganzheitliche IT-Projekte für Bund, Länder und Kommunen sowie weitere Organisationen der öffentlichen Verwaltung. In dem Whitepaper werden die Beratungsleistungen und Lösungen von Materna für den Public Sector vorgestellt.
_Whitepaper_Public_Sector.pdf (PDF, 4.961 KB)

Arbeitsplatz der Zukunft
Am Arbeitsplatz der Zukunft spielt ein stationärer PC nur noch eine Nebenrolle: Web-Browser, mobile Endgeräte, rollenbasierte Portale und Social Media-Komponenten sind die entscheidenden Werkzeuge für den Information-Worker der Zukunft. Auf Ebene der IT-Infrastruktur spielen Lösungen für das Cloud Computing eine immer stärkere Rolle. Das Whitepaper erläutert, wie IT-Abteilungen den zukünftigen Anforderungen begegnen und den Arbeitsplatz der Zukunft realisieren.
_Whitepaper_Arbeitsplatz_der_Zukunft.pdf (PDF, 1.084 KB)

Information Security Management
Information Security Management Systeme (ISMS) sorgen dafür, dass Informationssicherheit kontrollierbar und steuerbar, transparent, effektiv und effizient betrieben wird. Immer mehr Organisationen erkennen daher die Notwendigkeit eines systematischen Vorgehens und bauen ein ISMS auf.
_Whitepaper_ISM.pdf (PDF, 359 KB)

Training Suite
Bei der Weiterbildung deutscher Arbeitnehmer boomt insbesondere das digitale Lernen mit E-Learning, Blended Learning oder virtuellen Klassenräumen. Die Materna Training Suite verbindet alle für das Thema Weiterbildung relevanten Aufgaben und Funktionen mit dem einzigartigen Ansatz des kompetenzbasierten Lernens und hilft dabei, die Effizienz der Wissensvermittlung zu steigern.
_Broschuere-Materna-Training-Suite.pdf (PDF, 1.698 KB)

SharePoint
Microsoft SharePoint ist die marktführende Plattform für die Zusammenarbeit (Collaboration) und Publikation im Intranet. Der Einsatzbereich von SharePoint reicht von der Optimierung und Harmonisierung von Arbeitsprozessen, über die Integration unterschiedlicher Anwendungen, bis zur Publikation redaktioneller Inhalte.
_Broschuere-SharePoint.pdf (PDF, 2.822 KB)

Government
Der weitere Ausbau von E-Government zielt darauf ab, Verwaltungshandeln effektiv, bürgernah und dienstleistungsorientiert, aber dennoch kosteneffizient zu gestalten. Materna bietet als Full-Service-Dienstleister ein speziell auf die öffentliche Verwaltung zugeschnittenes Lösungsportfolio an.
_Broschuere-Government.pdf (PDF, 4.507 KB)

Willkommen in der IT-Fabrik
Es hat sich weitgehend etabliert, die IT – ihre Entwicklung und ihre Arbeitsmethoden – an den bewährten Ansätzen der produzierenden Industrie zu messen: Die Industrie hat durch einen hohen Grad an Standardisierung und Automatisierung eine Produktionsmethodik entwickelt, die gleichbleibende Qualität bei günstigen Stückkosten ermöglicht. Mit den Leistungen von Materna sind Sie in der Lage, Ihre IT-Fabrik bestmöglich zu steuern, sodass Leitstand, Automatismen und Monitoring perfekt zusammenspielen.
_Broschuere-Willkommen-IT-Fabrik.pdf (PDF, 4.138 KB)


Weitere Meldungen und Beiträge
Blockchain Live: Einsatz im Public Sector
[14.12.2017] Über den Einsatz der Blockchain-Technologie in der öffentlichen Verwaltung berichteten Teilnehmer auf einer Fachtagung in Berlin. Praxisbeispiele zeigten die Vielseitigkeit der Technologie auf. mehr...
Für die Blockchain bieten sich auch in der öffentlichen Verwaltung Einsatzmöglichkeiten.
Bund: IT-Zollverfahren feiert Jubiläum
[30.11.2017] Das IT-Zollverfahren ATLAS garantiert seit 25 Jahren, dass der grenzüberschreitende Warenverkehr für Deutschland reibungslos funktioniert. Bei der Umsetzung und Pflege des Systems steht der Bundesfinanzverwaltung das Unternehmen Materna zur Seite. mehr...
IT-Zollverfahren ATLAS sorgt in Deutschland seit 25 Jahren für reibungslose Abläufe bei Im- und Export.
BMI: Rundum neu im Web
[30.10.2017] Nach einem umfassenden Relaunch ist jetzt der neue Web-Auftritt des Bundesinnenministeriums online. Für das moderne Design mit Wiedererkennungswert zeichnen die Unternehmen Materna und Aperto verantwortlich. mehr...
Bundesinnenministerium präsentiert sich optisch aufgeräumt im Web.
Materna: Frank Grotheer für die Bundeswehr
[2.10.2017] Für den Ausbau und die Weiterentwicklung von Projekten mit der Bundeswehr sorgt bei Materna jetzt Frank Grotheer als Sales Director Defense. mehr...
Frank Grotheer ist seit September 2017 Sales Director Defense bei Materna.
Materna: Inklusive Sportangebote online finden
[26.9.2017] Die erweiterte Inklusionslandkarte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen ist live gegangen. Auf der vom Unternehmen Materna konzipierten Website werden nun auch inklusive Sportangebote in der Kartenübersicht angezeigt. mehr...
Auf der neuen Website inklusionslandkarte.de können die Vereine ihre Angebote selbst eintragen.
18. ÖV-Symposium: Verwaltung gemeinsam gestalten
[28.7.2017] Trends, Strategien und Best Practices rund um das Thema E-Government sind wieder Thema des ÖV-Symposiums in Nordrhein-Westfalen. Unter dem Motto Verwaltung gemeinsam gestalten zählen in diesem Jahr etwa die IT-Sicherheit, das Open Government oder die ressortübergreifende Zusammenarbeit von Land und Kommunen zu den Schwerpunktthemen. mehr...
Experten aus Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft tauschen sich beim ÖV-Symposium über die digitale Behördenlandschaft in Nordrhein-Westfalen aus.
Materna: E-Akte für NRW
[17.7.2017] Elektronische Akten sollen bei allen Landesbehörden Nordrhein-Westfalens eingeführt werden. IT-Dienstleister Materna wird das Vorhaben gemeinsam mit den Unternehmen Ceyoniq Technology, DXC Technology und Infora umsetzen. mehr...
Deutsche Emissionshandelsstelle: Responsiver Web-Relaunch
[17.5.2017] Eine klare Nutzerführung und ein modernes Design sind das Ergebnis des Web-Relaunchs der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt). Unterstützt wurde die Behörde bei dem Projekt von IT-Dienstleister Materna. mehr...
Deutsche Emissionshandelsstelle: Neue Website auf Basis des Government Site Builders Version 7.1.
Materna: Neue Website der BAuA online
[13.4.2017] Die Firmen Materna und Aperto haben den Web-Auftritt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin einem Relaunch unterzogen. Darüber hinaus betreibt Materna die BAuA-Plattform als Managed Service in einem zertifizierten Rechenzentrum. mehr...
Der neue Web-Auftitt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist  online.
MACH / Materna: Starkes Team fürs Personal-Management
[22.3.2017] An der Weiterentwicklung der Personal-Management-Lösung von Anbieter MACH beteiligt sich künftig auch das Unternehmen Materna. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die beiden Firmen jetzt im Rahmen der CeBIT geschlossen. mehr...
Gute Stimmung bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen MACH und Materna.
Aktuelle Meldungen
Auswärtiges Amt: Neu im Netz
[14.12.2017] Migriert auf ein neues Content-Management-System zeigt sich die Website des Auswärtigen Amtes in neuem Design und mit verbessertem Nutzererlebnis. Auch die App „Sicher Reisen“ ist komplett überarbeitet worden. mehr...
Das neue Design ist nur ein Ergebnis des Website-Relaunchs beim Auswärtigen Amt.
Blockchain Live: Einsatz im Public Sector
[14.12.2017] Über den Einsatz der Blockchain-Technologie in der öffentlichen Verwaltung berichteten Teilnehmer auf einer Fachtagung in Berlin. Praxisbeispiele zeigten die Vielseitigkeit der Technologie auf. mehr...
Für die Blockchain bieten sich auch in der öffentlichen Verwaltung Einsatzmöglichkeiten.
Mecklenburg-Vorpommern: Elektronischer Rechtsverkehr komplettiert
[14.12.2017] Förmliche Schreiben können ab sofort an fast allen Gerichten und Staatsanwaltschaften in Mecklenburg-Vorpommern auf digitalem Weg eingereicht werden. Nun folgen die nächsten Schritte im elektronischen Rechtsverkehr. mehr...
Polizei Hessen: KATWARN-Abo zum Weihnachtsmarkt
[13.12.2017] Besuchern des Frankfurter Weihnachtsmarktes stellt die hessische Polizei im Handywarnsystem KATWARN ein Themen-Abo zur Verfügung, das nicht nur in Gefahrenfällen warnt, sondern auch präventive Sicherheitsinformationen bietet. mehr...
Berlin: Referenzlösung fürs Finanzwesen
[13.12.2017] Im Land Berlin wird die aktuelle Software fürs Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen durch ein leistungsstärkeres, hochintegriertes IT-System ersetzt. Mit der Entwicklung der Referenzlösung wurde die Firma MACH beauftragt. mehr...
Polizei 2020: Gemeinsames Datenhaus beim Bund
[12.12.2017] Ein einheitliches IT-Haus der Polizeien soll es den Polizisten in Deutschland ermöglichen, jederzeit und von überall auf notwendige Informationen zugreifen zu können. mehr...
Bayern: Zahlungsterminals im Streifenwagen
[12.12.2017] Ordnungswidrigkeiten können die Verkehrsteilnehmer in Bayern jetzt bargeldlos bezahlen. Dank mobiler Abrechnungsgeräte lässt sich die Bezahlung auch vor Ort, etwa im Rahmen einer Polizeikontrolle, abwickeln. mehr...
E-Rechnung: BMI und MACH starten Roll-out
[12.12.2017] Die Verträge zur Einführung der MACH E-Rechnung im Bundesministerium des Innern (BMI) sind unterzeichnet. Im nächsten Schritt wird der Roll-out in den BMI-Ressorts starten. mehr...
Digital Government Barometer 2017: Deutsche sehen wenig Fortschritte
[11.12.2017] Weniger als jeder zweite Deutsche sieht Fortschritte bei der Verwaltungsdigitalisierung. Zu diesem Ergebnis kommt der Digital Government Barometer 2017, erstellt vom Unternehmen IPSOS im Auftrag von Sopra Steria. mehr...
BAMF: Neue IT-Assistenzsysteme im Asylbereich
[8.12.2017] Neue IT-Werkzeuge erleichtern es dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), die Herkunft von Asylantragstellern zweifelsfrei festzustellen. mehr...
BAMF nutzt neue IT-Werkzeuge, um die Herkunft von Asylantragstellern festzustellen.
Bundespolizei: Hilfe aus dem Koffer
[7.12.2017] Rasch, einfach und sicher wollen Polizisten personenbezogene Daten erfassen können. Die Bundespolizei setzt deshalb auf intelligente Durchzugsleser, untergebracht in einer mobilen Kofferlösung. mehr...
Der Fahndungskoffer mit Lösungen des Unternehmens DESKO unterstützt die Bundespolizei bei der Aufnahme personenbezogener Daten.
Sachsen: Polizei und Social Media
[7.12.2017] Die Polizei des Freistaats Sachsen setzt bereits seit mehreren Jahren erfolgreich verschiedene Social-Media-Kanäle ein. Über ihre Erfahrungen berichteten die Verantwortlichen jetzt auf dem dritten bundesweiten Best-Practice-Workshop „Polizei & Social Media“ in Leipzig. mehr...
Baden-Württemberg: Bromium stärkt Cyber-Sicherheit
[6.12.2017] Mit einer neuen Technologie soll die Landesverwaltung Baden-Württemberg besser gegen Schadcodes in E-Mails geschützt werden. Die Lösung dafür liefert das Unternehmen Bromium. mehr...
In der Landesverwaltung Baden-Württemberg sorgt eine Lösung des Unternehmens Bromium für mehr Sicherheit im Umgang mit E-Mails.
Governikus: Jahrestagung mit 350 Besuchern
[6.12.2017] Aus Bund, Ländern und Kommunen kamen die 350 Besucher zur diesjährigen Governikus Jahrestagung nach Berlin. Diskutiert wurden aktuelle Themen rund um die Digitalisierung, gezeigt Best-Practice-Ansätze und Lösungen. mehr...
350 Besucher tauschten sich bei der Governikus-Jahrestagung 2017 aus.
Schleswig-Holstein: Weiterhin weniger Bürokratie
[6.12.2017] Für eine erleichterte Vergabe öffentlicher Aufträge hat Schleswig-Holstein die Vergabeordnung des Landes geändert. mehr...
Suchen...

Aus dem move Kalender

15. GIS-Forum
30. - 31. Januar 2018, Dresden
15. GIS-Forum
Tag der öffentlichen Auftraggeber
7. Februar 2018, Berlin
Tag der öffentlichen Auftraggeber
Berliner Anwenderforum - Digitale Transformation
28. Februar - 1. März 2018, Berlin
Berliner Anwenderforum - Digitale Transformation
ANGA COM 2018
12. - 14. Juni 2018, Köln
ANGA COM 2018