Dataport:
Fünf-Länder-Kooperation für ein Servicekonto


[21.3.2017] Das von Dataport entwickelte GovernmentGateway, das bereits in Hamburg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz erfolgreich im Einsatz ist, wird künftig auch von Berlin genutzt.

Die Bundesländer Berlin, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein setzen auf ein gemeinsames Servicekonto. Wie der IT-Dienstleister Dataport mitteilt, der die Infrastruktur entwickelt hat, ist das GovernmentGateway in Hamburg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz bereits seit einigen Jahren erfolgreich im Einsatz; in Berlin wird die Portal-Infrastruktur nun eingeführt. Dazu Ines Fiedler, Vorständin des IT-Dienstleistungszentrums Berlin: „Die Infrastruktur des GovernmentGateway hat sich bereits in anderen Bundesländern bewährt. Ein Vorteil, von dem wir auch in Berlin bald profitieren werden.“ Darüber hinaus wird das Servicekonto laut Dataport um neue Funktionen wie zum Beispiel die Interoperabilität mit anderen Servicekonten erweitert. Auch digitale Bescheide könnten künftig mit dem GovernmentGateway zugestellt und empfangen werden. Eine Roadmap für den weiteren Ausbau liege vor. Sie berücksichtige alle Anforderungen, die für den gemeinsamen Portalverbund umgesetzt werden müssen, auf den sich Bund und Länder im Rahmen der Neuregelung des Bund-Länder-Finanzausgleichs 2016 geeinigt haben. Die Fünf-Länder-Kooperation zum Servicekonto versteht sich nach Angaben von Dataport als offene Kooperation – weitere Länder und Institutionen können sich jederzeit anschließen. (bs)

www.dataport.de

Stichwörter: Portale, CMS, Servicekonto, Berlin, Dataport



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Materna: Inklusive Sportangebote online finden
[26.9.2017] Die erweiterte Inklusionslandkarte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen ist live gegangen. Auf der vom Unternehmen Materna konzipierten Website werden nun auch inklusive Sportangebote in der Kartenübersicht angezeigt. mehr...
Auf der neuen Website inklusionslandkarte.de können die Vereine ihre Angebote selbst eintragen.
BMVg: Aperto gestaltet neue Website
[25.9.2017] Mit der neuen Internet-Seite für das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) hat Aperto einen modernen Web-Auftritt entwickelt, der die Themen und Arbeitsschwerpunkte des Ministeriums bürgernah und verständlich in den Fokus rückt. mehr...
Das Bundesministerium der Verteidigung präsentiert seinen neuen und verbesserten Web-Auftritt.
Metropole Ruhr: Radtouren digital planen
[8.8.2017] Über 1.200 Kilometer Radwege in 53 Städten sorgen für vielfältige Radausflugsmöglichkeiten in der Metropole Ruhr. Für das Projekt radrevier.ruhr der Ruhr Tourismus GmbH entwickelt die Firma EFTAS nun einen digitalen Tourenplaner. Dieser soll ab der Saison 2018 als Portal und als Smartphone-App zur Verfügung stehen. mehr...
Touren im Radrevier Ruhr können aber der Saison 2018 via Web und Smartphone-App geplant werden.
Thüringen: Erfolgreicher Online-Service
[3.8.2017] Thüringens Online-Zuständigkeitsfinder ist beliebt bei den Bürgern. Für Hartmut Schubert, Finanzstaatssekretär und Beauftragter der Landesregierung für E-Government und IT, ist der Service ein wesentlicher Baustein für die Weiterentwicklung der E-Government-Angebote des Landes. mehr...
pirobase imperia: CMS-Portal für Public Sector
[25.7.2017] Für Entscheider im öffentlichen Sektor hat das Unternehmen pirobase imperia ein Informationsportal zum Thema professionelles Content Management gestartet. mehr...
Zum professionellen Content Management im Public Sektor informiert pirobase imperia auf einer eigens dafür eingerichteten Website.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen