Nordrhein-Westfalen:
Finanzverwaltung seit 60 Jahren digital


[15.6.2017] Zum 60-jährigen Bestehen hat das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen (RZF) eine Informationsbroschüre herausgegeben, um seine Rolle bei der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vorzustellen.

Digital seit 60 Jahren: Rechenzentrum der Finanzverwaltung NRW (RZF) feiert Jubiläum. Digital seit 60 Jahren – dieser Satz bringt die Identität des Rechenzentrums der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung (RZF) auf den Punkt. Wie der Düsseldorfer IT-Dienstleister mitteilt, gehört die Digitalisierung für das RZF seit sechs Jahrzehnten zum Tagesgeschäft. So arbeite das RZF beispielsweise daran, dass die Kommunikation zwischen den Steuerpflichtigen und dem Fiskus künftig vollständig digital ablaufen kann. Auch den Ausbau der Risiko-Management-Systeme und die Weiterentwicklung der vorausgefüllten Steuererklärung werde mit Nachdruck vorangetrieben. KONSENS, IT-Sicherheit und ein IT-Service-Management sind nach Angaben des Rechenzentrums weitere aktuelle Themen im Zusammenhang mit der Digitalisierung der Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Um seine Rolle bei der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens näher vorzustellen, hat das RZF jetzt eine kostenlose Informationsbroschüre herausgegeben. (bs)

www.rzf.de
Die Informationsbroschüre zum Download (Deep Link)

Stichwörter: Finanzwesen, Nordrhein-Westfalen, Finanzverwaltung

Bildquelle: RZF

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
BMI / Bremen / NRW / RLP: Kooperation XRechnung
[10.10.2017] Das Bundesministerium des Innern (BMI), Bremen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben Referenzprozesse zur Einführung der elektronischen Rechnung im Standard XRechnung entworfen. Sie sollen öffentlichen Verwaltungen als Blaupause dienen. mehr...
Das Bundesministerium des Innern, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz kooperieren für die XRechnung.
Mecklenburg-Vorpommern: BEATA reduziert Kosten
[18.9.2017] Das Land Mecklenburg-Vorpommern spart mit der Einführung des Projekts BEATA jährlich über drei Millionen Blatt Papier. Das ist nicht nur gut für die Kasse, sondern auch für die Umwelt. mehr...
Norddeutschland: Enge Zusammenarbeit in der Steuer-IT
[8.9.2017] Die norddeutschen Bundesländer wollen bei der Steuer-IT künftig enger zusammenarbeiten. Ziel ist es, durch ein arbeitsteiliges Vorgehen die vorhandenen Personalressourcen besser nutzen zu können. mehr...
Bund: Verordnung zur E-Rechnung
[7.9.2017] Das Bundeskabinett hat die Verordnung zur elektronischen Rechnungsstellung beschlossen. Rechnungen an Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung sollen demnach künftig überwiegend elektronisch gestellt werden. mehr...
ZUGFeRD 2.0: Kommentierung möglich
[10.8.2017] Das einheitliche Datenformat für elektronische Rechnungen ZUGFeRD 1.0 wird weiterentwickelt. Der Entwurf von ZUGFeRD 2.0 kann jetzt öffentlich kommentiert werden. mehr...