Mecklenburg-Vorpommern:
Land will Digitalisierung fördern


[17.7.2017] Ein Zehn-Millionen-Programm des Landes soll die Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern weiter voranbringen. Das kündigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig an.

Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, will bei der Digitalisierung neue Akzente setzen. Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, hat jetzt ihre Regierungserklärung abgegeben. Demnach will sie unter anderem beim Thema Digitalisierung neue Akzente setzen. „Ich bin überzeugt: Die Digitalisierung eröffnet gerade einem Land wie Mecklenburg-Vorpommern neue wirtschaftliche Chancen. Und die sollten wir gemeinsam nutzen.“ Voraussetzung dafür sei, dass die Versorgung mit schnellem Internet verbessert werde. Schwesig kündigt ein Zehn-Millionen-Programm des Landes an, um die Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommerns weiter voranzubringen. Beim Bürgerdialog plant Schwesig auch auf die sozialen Medien zu setzen. „Facebook und Twitter ersetzen keinen Besuch in der Kita oder im Pflegeheim. Aber die sozialen Medien sind ein guter Weg, um vor allem mit jüngeren Menschen in den Dialog zu treten. Diesen Weg will ich nutzen.“ (ve)

www.regierung-mv.de

Stichwörter: Politik, Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig

Bildquelle: Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Sachsen-Anhalt: Entwurf für E-Government-Gesetz
[22.9.2017] Den Entwurf für ein Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung des Landes hat die Landesregierung Sachsen-Anhalts vorgelegt. Das geplante E-Government-Gesetz sieht unter anderem vor, dass die Aufgabenerledigung und Zusammenarbeit der Landesverwaltung etwa mit den Kommunen grundsätzlich elektronisch erfolgt. mehr...
In Sachsen-Anhalt liegt der Entwurf für ein E-Government-Gesetz vor.
PwC-Umfrage: Ja zur Online-Verwaltung
[22.9.2017] Laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC wünscht sich eine große Mehrheit der Deutschen eine digitale Verwaltung. Auch im digitalen Bürgerkonto sehen die Befragten viele Vorteile – solange die Datensicherheit gewährleistet ist. mehr...
Baden-Württemberg: Normenkontrollrat wird eingerichtet
[21.9.2017] Um den Bürokratieabbau voranzutreiben, soll in Baden-Württemberg ein Normenkontrollrat auf Landesebene eingerichtet werden. Der Nationale Normenkontrollrat begrüßt das Vorhaben. mehr...
IT-Planungsrat: Föderale IT-Kooperation kommt
[19.9.2017] Die Länder haben jetzt den Startschuss für die Einrichtung der Föderalen IT-Kooperation (FITKO) gegeben. Der IT-Planungsrat soll damit gestärkt, Digitalisierungsvorhaben künftig schneller und besser umgesetzt werden können. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Entfesselungspaket für Bürokratieabbau
[4.9.2017] Mit dem Entfesselungspaket I will die Landesregierung den Bürokratieabbau in Nordrhein-Westfalen voranbringen. Es umfasst unter anderem die Einführung der elektronischen Vergabe, die Einführung der vollelektronischen Gewerbeanmeldung sowie eine Reihe von Vereinfachungen im Verwaltungsverfahrensrecht. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen