ITZBund:
Hauptnutzer eines neuen Rechenzentrums


[5.9.2017] Das Unternehmen e-shelter hat in Bonn sein zehntes Rechenzentrum eröffnet. Hauptnutzer des Datacenter Rhein-Ruhr 1 ist das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund).

Mit der Eröffnung des Datacenter Rhein-Ruhr 1 ist jetzt das zehnte Rechenzentrum des Unternehmens e-shelter in Betrieb. Hauptnutzer ist laut e-shelter das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund). Am neuen Standort in Bonn lege e-shelter besonderes Augenmerk auf eine sichere und hochverfügbare Rechenzentrums-Infrastruktur für seine Kunden aus der öffentlichen Verwaltung. Datacenter Rhein-Ruhr 1 verfüge über eine Gesamtfläche von rund 8.000 Quadratmetern und sei zum Zeitpunkt der Eröffnung zu einem Großteil an den Bund vermietet. „Mit dem neuen Rechenzentrum in Bonn sind wir als moderner Dienstleister für die öffentliche Verwaltung gut aufgestellt“, sagt Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund. „Zu unseren Kunden zählen das Bundesministerium der Finanzen, das Bundesministerium des Innern oder das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Viele weitere Behörden sind diesen Ministerien zugeordnet, etwa das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Das bedeutet, dass rund eine Million Nutzerinnen und Nutzer aus Verwaltung und Wirtschaft unsere IT-Lösungen nutzen.“ Die Investitionssumme für das Bonner Rechenzentrum beträgt laut e-shelter im ersten Schritt 50 Millionen Euro bei einer elektrischen Leistung von sieben Megawatt. Die Stromversorgung werde durch völlig redundante Systeme sichergestellt. Das Rechenzentrum verfüge über eine Gesamtkapazität von 15 MW. (ve)

www.itzbund.de
www.e-shelter.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, e-shelter, Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Dataport: Gemeinsam weiterentwickeln
[2.8.2017] Eine Partnerschaft über acht Jahre hat Dataport mit dem IT-Dienstleister Computacenter geschlossen. Das britische Unternehmen wird Kommunikations- und Integrationsservices für die Weiterentwicklung des Twin Data Centers von Dataport liefern. mehr...
Sachsen-Anhalt: NASA ordert IVU-Software
[21.7.2017] Mit dem Ziel einer landesweiten Lösung im öffentlichen Nahverkehr, hat der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) beim Software-Anbieter IVU Bordrechner sowie Software für Echtzeitdaten, Anschlusssicherung und E-Ticketing geordert. mehr...
Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt ordert landesweite Software-Lösung.
Sachsen: Freistaat telefoniert weiter via BT
[11.7.2017] Staatliche und kommunale Behörden in Sachsen nutzen auch in den kommenden vier Jahre das Netzwerk von Anbieter BT für die Sprachkommunikation. Damit wird die seit dem Jahr 2007 bestehende Zusammenarbeit fortgesetzt. mehr...
Atos: Sichere Telefonie für Sicherheitskräfte
[10.7.2017] Die Lösung Hoox for Mission auf Basis der Mobilfunktechnologie 4G von Anbieter Atos kann auch für die Kommunikation bei der Polizei oder den Streitkräften genutzt werden. mehr...
SecurePIM: BSI zertifiziert App
[29.6.2017] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat der Sicherheitsapp SecurePIM Government SDS von Virtual Solution die Zulassung erteilt. Die Lösung kann somit für Informationen des Geheimhaltungsgrads „Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch“ genutzt werden. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Citrix Systems GmbH
80636 München
Citrix Systems GmbH
Aktuelle Meldungen