Schleswig-Holstein:
Ministerpräsident gibt online Einblicke


[21.9.2017] Einblick in die Arbeit des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther erhalten Interessierte jetzt auch über das Internet: Günther hat Social Media Accounts bei Facebook und Instagram online geschaltet.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther gibt jetzt unter anderem auf Instagram Einblick in seinen Arbeitsalltag. Pünktlich zur ersten Landtagssitzung nach der Sommerpause hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther seine neuen Social Media Accounts bei Facebook und Instagram online geschaltet. Bürger können darüber Einblick in den Politikalltag in und um das Regierungsviertel erhalten. Die Digitalisierung mit all ihren Facetten sei eines der Kernthemen der neuen Landesregierung, erklärte der Ministerpräsident. „Wir wollen als Landesregierung die Online-Kanäle und insbesondere die sozialen Medien auch dafür nutzen, um die Bürgerinnen und Bürger über unsere Politik zu informieren, mit ihnen zu kommunizieren und sie auch mal hinter die Kulissen mitzunehmen.“ Wie die Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein meldet, wird Günther im Rahmen seiner Social-Media-Auftritte etwa in Videos zu aktuellen Themen Stellung nehmen und über seine Arbeit berichten sowie durch Fotos alle Facetten seinen Arbeitsalltags zeigen. „Ich freue mich sehr darüber, wenn sich viele Menschen dafür interessieren, wie Politik gemacht wird, und ich durch meine Accounts vielleicht sogar einen Beitrag dazu leisten kann, dass das Verständnis für und die Nähe zur Politik wieder wachsen“, so Günther. (bs)

www.facebook.com/MP.DanielGuenther
www.instagram.com/MP.DanielGuenther

Stichwörter: Social Media, Schleswig-Holstein, Facebook, Instagram, Daniel Günther

Bildquelle: www.instagram.com/MP.DanielGuenther

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Sachsen: Facebook-Seite des SMWK
[10.1.2018] Mit einer eigenen Seite präsentiert sich das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bei Facebook. mehr...
Sachsen: Polizei und Social Media
[7.12.2017] Die Polizei des Freistaats Sachsen setzt bereits seit mehreren Jahren erfolgreich verschiedene Social-Media-Kanäle ein. Über ihre Erfahrungen berichteten die Verantwortlichen jetzt auf dem dritten bundesweiten Best-Practice-Workshop „Polizei & Social Media“ in Leipzig. mehr...
Baden-Württemberg: Richtlinie für die Social-Media-Nutzung
[7.11.2017] Behörden in Baden-Württemberg dürfen soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter zwar künftig nutzen, müssen sich dabei aber an bestimmte Auflagen halten. Diese hat der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink jetzt in einer Richtlinie zusammengefasst. mehr...
Bundesrat: Instagram Account gestartet
[27.9.2017] Über seinen Account bei Instagram will der Deutsche Bundesrat nicht zuletzt junge Bürger mit Fotos und Videos über seine Arbeit informieren. mehr...
Der Deutsche Bundesrat zeigt sich nun auch auf Instagram.
Niedersachsen: Polizei stellt Social-Media-Manager ein
[18.9.2017] In den sechs niedersächsischen Polizeibehörden und an der Polizeiakademie Niedersachsen treten neue Social-Media-Manager ihren Dienst an. Die Polizei Niedersachsen ist nach Angaben des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport bundesweit führend bei der Präsenz in sozialen Netzwerken. mehr...
Die Karte auf der Website der Polizei Niedersachsen gibt eine Übersicht zu den aktiven Social-Media-Accouts.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen