ZIB:
Kundenbeirat ins Leben gerufen


[26.9.2017] Der Kundenbeirat der Zentralstelle für IT-Beschaffung (ZIB) hat seine Arbeit aufgenommen. Er ist ein wesentlicher Baustein der Beschaffungsbündelung im Rahmen der IT-Konsolidierung des Bundes und soll die Interessen der Bedarfsträger gegenüber der zentralen IT-Beschaffungsstelle vertreten.

Der Kundenbeirat für die Zentralstelle für IT-Beschaffung soll die Interessen der Bedarfsträger gegenüber der zentralen IT-Beschaffungsstelle vertreten. Mit seiner konstituierenden Sitzung hat der Kundenbeirat der Zentralstelle für IT-Beschaffung (ZIB) am 19. September 2017 in Bonn seine Arbeit begonnen. „Der Kundenbeirat ist für uns sehr wichtig. Wir möchten von unseren Bedarfsträgern als Kunden wissen, was wir beim zentralen IT-Einkauf gut machen und worin wir besser werden können“, sagt Birgit Settekorn, Direktorin des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern (BMI). Wie das Beschaffungsamt mitteilt, besteht das neue Gremium aus 28 Mitgliedern der obersten Bundesbehörden und IT-Dienstleister des Bundes. In seiner ersten Sitzung hat der Kundenbeirat seine Geschäftsordnung beschlossen und den Vorsitz für einen Zeitraum von zwei Jahren gewählt. Vorsitzender ist Rudolf Herlitze vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Zum Stellvertreter ist Klaus Werth vom BMI gewählt worden. „Als Bedarfsträger haben wir das Interesse, dass die ZIB zuverlässig und serviceorientiert arbeitet. Für uns ist der Kundenbeirat hierfür ein geeignetes Instrument“, sagt Herlitze. Die Zentralstelle für IT-Beschaffung im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern ist der zentrale Einkäufer der unmittelbaren Bundesverwaltung für Leistungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Mit über einer Milliarde Euro geplantem Umsatzvolumen pro Jahr gehört sie laut Beschaffungsamt zu den größten IT-Vergabestellen in Deutschland und bildet damit einen wichtigen Baustein für die digitale Transformation der Bundesverwaltung. Das Amt sei die zentrale Einkaufsbehörde des BMI und vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft stehe es für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren. Die beschafften Leistungen werden in vielfältigen Bereichen und Projekten der Bundesverwaltung eingesetzt. (sav)

www.bescha.bund.de

Stichwörter: E-Procurement, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, ZIB

Bildquelle: Beschaffungsamt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Schleswig-Holstein: Weiterhin weniger Bürokratie
[6.12.2017] Für eine erleichterte Vergabe öffentlicher Aufträge hat Schleswig-Holstein die Vergabeordnung des Landes geändert. mehr...
Innovation schafft Vorsprung: Sechs Bewerbungen für 2018 nominiert
[1.12.2017] Die sechs Finalisten des Awards „Innovation schafft Vorsprung 2018“, ausgerufen vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), stehen fest. Der Gewinner wird im Februar bekanntgegeben. Für den Award 2019 können bereits Bewerbungen eingereicht werden. mehr...
BET: Teilbedarfserhebung ist online
[17.10.2017] Mit der neuen Funktion Teilbedarfserhebung ist die zweite Entwicklungsstufe des Bedarfserhebungstools (BET) erreicht. Damit lassen sich Abfrageprozesse sowohl innerhalb der eigenen Behörde als auch behördenübergreifend abwickeln. mehr...
E-Vergabe: Expertise einholen Bericht
[28.7.2017] Die elektronische Vergabe bietet öffentlichen Auftraggebern viele Chancen, bedeutet aber auch eine große Umstellung. Insbesondere kleineren Beschaffungseinheiten dürfte es schwer fallen, die rechtlichen Vorgaben der E-Vergabe ohne externe Hilfe umzusetzen. mehr...
Nur mit Sorgfalt und gegebenenfalls externer Expertise sind die rechtlichen Vorgaben der E-Vergabe umsetzbar.
Thüringen: Mehr elektronische Vergaben
[20.7.2017] Die Zahl der Ausschreibungen auf der Thüringer Vergabeplattform ist im Jahr 2017 stark gestiegen. Auch die Kommunen tragen dazu bei, dass immer mehr Vergabeverfahren auf elektronischem Weg erfolgen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
Aktuelle Meldungen