Bundesrat:
Instagram Account gestartet


[27.9.2017] Über seinen Account bei Instagram will der Deutsche Bundesrat nicht zuletzt junge Bürger mit Fotos und Videos über seine Arbeit informieren.

Der Deutsche Bundesrat zeigt sich nun auch auf Instagram. Der Deutsche Bundesrat ist nun ebenfalls mit einem eigenen Kanal bei Instagram vertreten. Das Social-Media-Angebot soll den Nutzern Einblicke in die Arbeit der Länderkammer bieten. Mit Fotos und Videos sollen die Themen der Gesetzgebung im Bundesrat beleuchtet, auf Wichtiges hingewiesen und das Gebäude in Berlin erlebbar gemacht werden. Auch Veranstaltungen des Bundesrats sind Thema des Instagram-Auftritts. „Mit dem neuen Angebot möchten wir das Haus und die Institution für die überwiegend jungen Instagram-Nutzerinnen und -Nutzer öffnen“, erklärt Bundesratspräsidentin Malu Dreyer. „Bereits bei den rund 30.000 Jugendlichen, die den Bundesrat jedes Jahr vor Ort besuchen, spüren wir ein großes Interesse an Politik – jenseits der häufig beschworenen Politikverdrossenheit. Wir erreichen jetzt eine weitaus größere Gruppe von jungen Menschen und hoffen, ihnen noch besser näherbringen zu können, wie unsere Demokratie funktioniert. Schließlich haben viele Entscheidungen, die im Bundesrat getroffen werden, direkten Einfluss auf ihre Lebenswelt.“ (ve)

www.instagram.com/bundesrat/

Stichwörter: Social Media, Bundesrat, Instagram

Bildquelle: www.instagram.com/bundesrat/

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Sachsen: Facebook-Seite des SMWK
[10.1.2018] Mit einer eigenen Seite präsentiert sich das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bei Facebook. mehr...
Sachsen: Polizei und Social Media
[7.12.2017] Die Polizei des Freistaats Sachsen setzt bereits seit mehreren Jahren erfolgreich verschiedene Social-Media-Kanäle ein. Über ihre Erfahrungen berichteten die Verantwortlichen jetzt auf dem dritten bundesweiten Best-Practice-Workshop „Polizei & Social Media“ in Leipzig. mehr...
Baden-Württemberg: Richtlinie für die Social-Media-Nutzung
[7.11.2017] Behörden in Baden-Württemberg dürfen soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter zwar künftig nutzen, müssen sich dabei aber an bestimmte Auflagen halten. Diese hat der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink jetzt in einer Richtlinie zusammengefasst. mehr...
Schleswig-Holstein: Ministerpräsident gibt online Einblicke
[21.9.2017] Einblick in die Arbeit des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther erhalten Interessierte jetzt auch über das Internet: Günther hat Social Media Accounts bei Facebook und Instagram online geschaltet. mehr...
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther gibt jetzt unter anderem auf Instagram Einblick in seinen Arbeitsalltag.
Niedersachsen: Polizei stellt Social-Media-Manager ein
[18.9.2017] In den sechs niedersächsischen Polizeibehörden und an der Polizeiakademie Niedersachsen treten neue Social-Media-Manager ihren Dienst an. Die Polizei Niedersachsen ist nach Angaben des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport bundesweit führend bei der Präsenz in sozialen Netzwerken. mehr...
Die Karte auf der Website der Polizei Niedersachsen gibt eine Übersicht zu den aktiven Social-Media-Accouts.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen