Dataport/Trivadis:
Zusammenarbeit bei Polizei-IT


[10.11.2017] Bei der Weiterentwicklung und Pflege IT-basierter polizeilicher Fachverfahren wird Dataport in den kommenden Jahren von dem IT-Haus Trivadis unterstützt. Der Auftrag hat einen Wert von rund elf Millionen Euro.

Dataport setzt die Zusammenarbeit mit Trivadis fort. Das Schweizer Unternehmen hatte bereits 2013 eine Ausschreibung von Dataport im Kontext der IT-basierten polizeilichen Fachverfahren gewonnen und wird den IT-Dienstleister auch in den kommenden Jahren bei deren Weiterentwicklung und Pflege unterstützen. Das Auftragsvolumen beläuft sich nach Angaben von Dataport auf mehr als elf Millionen Euro. Wie der IT-Dienstleister berichtet, umfassen die in dem neuen Rahmenvertrag festgelegten Leistungen Architekturberatung, Software-Entwicklung auf Basis von Java-, Oracle- und Business-Intelligence-Technologien, Projekt- und Test-Management sowie Entwicklungsleitung. Besonderes Augenmerk liege dabei auf einem störungsfreien Weiterbetrieb der Systeme, der Transformation von Prozessen, dem Wissenstransfer und der Modernisierung vorhandener Anwendungen. (bs)

www.dataport.de
www.trivadis.com

Stichwörter: Unternehmen, Dataport, Trivadis



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
DATEV: juris-Kooperation erweitert
[13.2.2018] Die DATEV-Datenbank LEXinform wird um steuerrechtliche Fachinhalte der jurisAllianz-Partner erweitert. mehr...
MACH: Auf Wachstumskurs
[22.1.2018] Mit gewachsenem Umsatz und mehr Mitarbeitern hat MACH das Jahr 2017 erfolgreich hinter sich gelassen. Ins neue Jahr ist das Unternehmen mit zwei neuen Vorständen gestartet. mehr...
ITZBund: Hilfe bei der Software-Entwicklung
[23.10.2017] Das Unternehmen MID wird das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) in den kommenden drei Jahren bei Projekten der Software-Entwicklung unterstützen. mehr...
Fujitsu: Neuer Head of Public Sector Central Europe
[20.10.2017] Mit Juan Perea Rodríguez tritt ein neuer Head of Public Sector Central Europe bei Fujitsu sein Amt an. In der digitalen Verwaltung ist der Manager ebenso erfahren, wie in der öffentlichen IT – sowohl auf kommunaler als auch auf Landesebene. mehr...
Juan Perea Rodríguez ist der neue Head of Public Sector Central Europe bei Fujitsu.
Microsoft: Kleinknecht übernimmt Public Sector
[7.9.2017] Andreas Kleinknecht ist in die Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland berufen worden und übernimmt die Verantwortung für das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern. mehr...
Andreas Kleinknecht übernimmt bei Microsoft die Verantwortung für das Geschäft mit dem Public Sector.
Suchen...
Aktuelle Meldungen