Rheinland-Pfalz:
E-Akte-Basisdienst von Fabasoft


[30.11.2017] In Rheinland-Pfalz führt das Unternehmen Fabasoft einen E-Akte-Basisdienst ein. Zunächst wird er in den obersten Landesbehörden zum Einsatz kommen, aber auch für die 17.000 Arbeitsplätze in den unmittelbaren Landesbehörden ist die Einführung geplant.

Einen E-Akte-Basisdienst wird Fabasoft in Rheinland-Pfalz einführen. Wie das Unternehmen berichtet, hat es den Zuschlag vom Landesbetrieb Daten und Information im Auftrag des Ministeriums des Innern und für Sport erhalten. In einem ersten Schritt werde die Lösung auf Ebene der obersten Landesbehörden mit etwa 2.200 Arbeitsplätzen eingeführt. „Wir sind überzeugt, dass das etablierte Standardprodukt eGov-Suite von Fabasoft die Anforderungen der Landesverwaltung an eine elektronische Aktenführung und Vorgangsbearbeitung erfüllen wird“, erklärt Roman-Tibor Stache, Referatsleiter E-Akte/Digitalisierung der Vorgangsbearbeitung im Innenministerium. „Mit der eGov-Suite wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein modernes und komfortables Arbeitsinstrument zur Verfügung gestellt.“ Laut Unternehmensangaben umfasst die Fabasoft eGov-Suite zum einen die Basisdienste E-Akte und E-Vorgangsbearbeitung. Es seien zum anderen aber auch alle Funktionalitäten für eine einfache Erweiterung um die E-Zusammenarbeit vorhanden. Neben der Einführung in den obersten Landesbehörden ist laut Fabasoft vorgesehen, den E-Akte-Basisdienst in den unmittelbaren Landesverwaltungen mit bis zu 17.000 Nutzern einzuführen. Betrieben werde die Lösung zentral vom Landesbetrieb Daten und Information. Wie der Meldung weiter zu entnehmen ist, wird das Projekt gemeinsam mit dem Unternehmen DXC umgesetzt. (ve)

www.rlp.de
www.fabasoft.com

Stichwörter: Dokumenten-Management, Fabasoft, E-Akte, Rheinland-Pfalz, Fabasoft eGov-Suite



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
ITZBund: Fabasoft übernimmt E-Akte-Projekt
[28.11.2017] Das Unternehmen Fabasoft hat den Zuschlag im Vergabeverfahren „Beschaffung des Basisdienstes E-Akte/DMS für die Bundesverwaltung“ erhalten. Der Auftragsumfang beinhaltet unter anderem Lizenzen für rund 6.000 Nutzer des E-Akte-Basisdienstes. mehr...
Bundesnetzagentur: E-Akte löst Papier ab
[30.8.2017] Die Bundesnetzagentur hat die Weichen für eine künftig durchgängig elektronische Dokumentenbearbeitung gestellt. Mit der Einführung der E-Akte-Lösung wurden die Unternehmen adesso und TechTalk beauftragt. mehr...
E-Akte BW: Startschuss für Vergabeverfahren
[25.8.2017] Baden-Württemberg hat das Vergabeverfahren für die flächendeckende Einführung der E-Akte in der Landesverwaltung gestartet. mehr...
Thüringen: E-Bibliothek für archäologische Werke
[28.7.2017] Das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) arbeitet weiter daran, archäologische Publikationen aus dem Bestand seiner Bibliothek online zur Verfügung zu stellen. mehr...
Materna: E-Akte für NRW
[17.7.2017] Elektronische Akten sollen bei allen Landesbehörden Nordrhein-Westfalens eingeführt werden. IT-Dienstleister Materna wird das Vorhaben gemeinsam mit den Unternehmen Ceyoniq Technology, DXC Technology und Infora umsetzen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Aktuelle Meldungen