Netze des Bundes:
Videokonferenzsysteme vernetzt


[11.1.2018] Im Projekt Netze des Bundes sind die hochwertigen IP Videokonferenzsysteme der Behörden vernetzt worden. Bislang standen sie ihnen nur im Verbindungsnetz getrennt zur Verfügung.

Im Informationsverbund Berlin-Bonn (IVBB) sind der Bundesverwaltung, den Ländern und den Kommunen zunächst im Verbindungsnetz getrennte hochwertige IP Videokonferenzsysteme zur Verfügung gestellt worden. Wie das Bundesministerium des Innern auf dem Portal innovative-verwaltung.de mitteilt, wurde nun im Rahmen des Projekts Netze des Bundes (NdB) eine IP-basierte Kopplung dieser Videoplattformen bereitgestellt. Bislang seien diese Videokonferenzen nur über einen fehleranfälligen ISDN-Zugang möglich gewesen. Jetzt können Bundesbehörden und Länder gemeinsam störungsfreie und qualitativ hochwertige Konferenzen durchführen. Die Lösung sei im Rahmen der Umsetzung zur sicheren Regierungskommunikation zunächst zum Pilotbetrieb freigegeben. In zahlreichen übergreifenden Videokonferenzen werde die neue Möglichkeit bereits erfolgreich genutzt. Im Zuge der Migration von IVBB nach NdB im Jahr 2018 folgt die Erweiterung zum Wirkbetrieb, heißt es in der Mitteilung weiter. Der IP-Videodienst ermögliche übrigens nicht nur Videokonferenzen zwischen den Behörden, sondern auch mit externen Teilnehmern. (ve)

www.verwaltung-innovativ.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, IT-Sicherheit, Informationsverbund Berlin-Bonn (IVBB), Netze des Bundes (NdB)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Geräte-Management: E-Mails im Container Bericht
[10.4.2018] Ob mit dem Diensthandy oder einem privaten Gerät: Mit der App DME können Mitarbeiter der Verwaltung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt von unterwegs aus auf E-Mails, Kalender und Kontakte zugreifen. mehr...
Thüringen: Schaltzentrale Landesrechenzentrum
[4.4.2018] Mehr als 2.000 Terabyte an Speicherplatz stellt das Thüringer Landesrechenzentrum den Behörden der Landesverwaltung bereit und fungiert so als deren technische Schaltzentrale. mehr...
Stella Systemhaus: Software zum Selbermachen
[22.3.2018] G2 nennt sich die Software-Technologie, die das Stella Systemhaus entwickelt hat. Damit lassen sich Datenverwaltungsaufgaben ohne externe IT-Experten lösen, da auch Nutzer ohne Programmierkenntnisse maßgeschneiderte Lösungen erstellen können. mehr...
Berlin: Online-Servicekonto gestartet
[20.3.2018] Bürger, Verwaltungen und Firmen in Berlin haben über das Online-Servicekonto Berlin jetzt mit einmaliger Registrierung Zugang zu unterschiedlichen Verwaltungsdienstleistungen. mehr...
Bundescloud: IT-Service für Bundesbehörden
[1.3.2018] Infrastruktur-Angebote stellt den Bundesbehörden die neue Bundescloud bereit. Entstanden ist sie im Rahmen des Projekts IT-Konsolidierung Bund. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Citrix Systems GmbH
80636 München
Citrix Systems GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen