IT-Beschaffung:
Neue Roadmap sorgt für Transparenz


[8.2.2018] Eine neue Rahmenvertrags-Roadmap mit deutlich mehr Informationen zu einzelnen Vergabeverfahren hat die Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums veröffentlicht. Das soll für mehr Transparenz bei der IT-Beschaffung sorgen.

Die Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums (BMI) hat seine so genannte Rahmenvertrags-Roadmap komplett neu aufgebaut. Die Roadmap gibt einen Überblick über die geplanten, aktuell laufenden und kürzlich abgeschlossenen IT-Beschaffungen der ZIB. Sie stellt somit ein Planungs- und Steuerungsinstrument für die ZIB, die Bedarfsträger sowie die bietende IT-Wirtschaft dar. Wie das Beschaffungsamt mitteilt, sind in der neuen Version neben deutlich mehr inhaltlichen Informationen zu den einzelnen Vergabeverfahren auch konkrete Volumenstufen zur voraussichtlichen finanziellen Größenordnung laufender und geplanter Verfahren enthalten. Wirtschaftsteilnehmer könnten sich so noch gezielter und frühzeitiger auf Ausschreibungen vorbereiten. „Außerdem wird die Transparenz an der Schnittstelle zwischen öffentlichem Auftraggeber und Wirtschaft weiter erhöht“, erklärte Birgit Settekorn, Direktorin des Beschaffungsamts. (bs)

www.e-beschaffung.bund.de
www.bescha.bund.de

Stichwörter: E-Procurement, Beschaffungsamt, Bund



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Berlin: Zentrale Vergabestellen
[22.2.2018] In Berlin werden Beschaffungen und Vergaben künftig in zentralen Vergabestellen gebündelt und in einheitlichen elektronischen Verfahren verwendet. mehr...
IT-Planungsrat: Neue Einkaufsbedingungen
[6.2.2018] Der IT-Planungsrat hat neue Einkaufsbedingungen für die öffentliche Hand für die Beschaffung von IT-Dienstleistungen veröffentlicht und empfiehlt die Anwendung. mehr...
E-Procurement: Erfolgsfaktor Vergabe Bericht
[18.12.2017] Bei der Realisierung von IT-Großprojekten ist die Bilanz der öffentlichen Hand nicht zufriedenstellend. Die Ursachen für Kostensteigerungen, verspätete Fertigstellungstermine und Umsetzungsmängel sind häufig auf Fehler in der Auftragsvergabe zurückzuführen. mehr...
Schleswig-Holstein: Weiterhin weniger Bürokratie
[6.12.2017] Für eine erleichterte Vergabe öffentlicher Aufträge hat Schleswig-Holstein die Vergabeordnung des Landes geändert. mehr...
Innovation schafft Vorsprung: Sechs Bewerbungen für 2018 nominiert
[1.12.2017] Die sechs Finalisten des Awards „Innovation schafft Vorsprung 2018“, ausgerufen vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), stehen fest. Der Gewinner wird im Februar bekanntgegeben. Für den Award 2019 können bereits Bewerbungen eingereicht werden. mehr...