Baden-Württemberg:
Mobile Umweltverfahren


[11.4.2018] Im Rahmen eines dreistufigen Projekts wird die Software Cadenza Mobile bei der baden-württembergischen Umweltverwaltung flächendeckend in die Fachverfahren integriert und funktional erweitert.

Cadenza Mobile bringt Fachanwendungen auf das Smartphone. Mit dem Projekt „Nachhaltige Digitalisierung in der Umweltverwaltung durch mobiles Arbeiten und Bürokratieabbau in der Wirtschaft“ (WIBAS wird mobil) soll die Umweltverwaltung in Baden-Württemberg effektiver und bürgernäher werden (wir berichteten). Dazu wird die Software Cadenza Mobile flächendeckend in die Fachverfahren integriert und funktionell erweitert. Wie Hersteller Disy Informationssysteme berichtet, basiert das übergreifende Umweltinformationssystem (UIS-BRS) auf der Software Cadenza. Daneben unterstützen weitere Fachverfahren, die im Informationssystem Wasser, Immissionsschutz, Boden, Abfall, Arbeitsschutz (WIBAS) und im Naturschutz-Informationssystem (NAIS) gebündelt sind, die Arbeit der unteren und mittleren Verwaltungsbehörden.
Die Umsetzung des Projekts „WIBAS wird mobil“ umfasst nach Angaben von Disy drei Stufen und erstreckt sich über den Zeitraum von 2017 bis 2021. In der ersten Stufe wird die generische Importschnittstelle für Änderungen in den Fachanwendungen für das Beispiel-Anlagenkataster Wasserbau (FA AKWB) geschaffen und in einer Pilotphase getestet. Neben dem Betriebskonzept sind Anwendungsszenarien unter Einbeziehung wichtiger Akteure zu erstellen. Der Roll-out in allen Regierungspräsidien und Kommunen schließt die erste Phase ab. In der zweiten Stufe werden mehr Fachanwendungen für das mobile Arbeiten erweitert und die neu geschaffene Importschnittstelle für zusätzliche Verfahren geöffnet. In der dritten Projektstufe sind die pilothafte Erprobung neuartiger, digitaler Instrumente geplant, wie beispielsweise Augmented Reality und Maßnahmen für den Bürokratieabbau.
Wie Disy abschließend berichtet, stimmen die WIBAS-Partner unter der Federführung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg aktuell Rahmen, Struktur und Zeitabläufe ebenso ab wie die Modellierung der digitalen Prozesse und die Betriebs- und Schulungskonzepte für die Mitarbeiter unter Berücksichtigung von Datenschutz und IT-Sicherheit. (ba)

um.baden-wuerttemberg.de
www.disy.net

Stichwörter: Dokumenten-Management, Disy Informationssysteme, Baden-Württemberg, Cadenza mobile

Bildquelle: Disy Informationssysteme GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Mecklenburg-Vorpommern: Papierlose Kommunikation
[5.4.2018] Über ein Mitarbeiterportal soll künftig die Kommunikation zwischen dem Landesamt für Finanzen und den Beschäftigten Mecklenburg-Vorpommerns stattfinden. Digitale Dokumente ersetzen dabei den papierbasierten Informationsaustausch. mehr...
BIBB: Projekt-Management für E-Akte Bericht
[7.3.2018] Bei der Einführung der E-Akte setzt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) auf gute Vorbereitung mit Prozesserhebungen. Wichtig war der Bundesbehörde zudem, die Mitarbeiter von Anfang an im Boot zu haben. mehr...
BIBB: Vorhandenes Wissen kann unter Zuhilfenahme der PICTURE-Bausteinkarten schnell und unkompliziert erhoben werden.
E-Akte: Gute Lösungen wachsen mit Bericht
[29.1.2018] Der Bund hat mit dem E-Government-Gesetz einen rechtlichen Rahmen für die E-Akte geschaffen. In zahlreichen Kommunen sind die führenden Akten aber noch aus Papier. Viele Hürden könnten mit der richtigen Lösung genommen werden. Doch worauf kommt es an? mehr...
E-Akte: Erster Schritt in die digitale Zukunft.
Thüringen: Finanzämter kommunizieren elektronisch
[8.1.2018] Die Thüringer Finanzämter kommunizieren seit diesem Jahr elektronisch mit den Finanzgerichten des Freistaats. Das Versenden von handschriftlich unterschriebenen Dokumenten ist damit nicht mehr notwendig. mehr...
Rheinland-Pfalz: E-Akte-Basisdienst von Fabasoft
[30.11.2017] In Rheinland-Pfalz führt das Unternehmen Fabasoft einen E-Akte-Basisdienst ein. Zunächst wird er in den obersten Landesbehörden zum Einsatz kommen, aber auch für die 17.000 Arbeitsplätze in den unmittelbaren Landesbehörden ist die Einführung geplant. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Aktuelle Meldungen