Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Finanzwesen

Finanzwesen

Bundes- und Landesbehörden benötigen moderne IT-Systeme für Haushaltsplanung, -bewirtschaftung und Kasse. Wichtig ist auch die die elektronische Abbildung der Rechnungsbearbeitung.
Finanzwesen

Nordrhein-Westfalen:
Finanzverwaltung seit 60 Jahren digital


Digital seit 60 Jahren: Rechenzentrum der Finanzverwaltung NRW (RZF) feiert Jubiläum. [15.6.2017] Zum 60-jährigen Bestehen hat das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen (RZF) eine Informationsbroschüre herausgegeben, um seine Rolle bei der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vorzustellen.

Digital seit 60 Jahren – dieser Satz bringt die Identität des Rechenzentrums der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung (RZF) auf den Punkt. Wie der Düsseldorfer IT-Dienstleister mitteilt, gehört die Digitalisierung für das RZF seit sechs Jahrzehnten zum Tagesgeschäft. So arbeite das RZF beispielsweise daran, dass die Kommunikation zwischen den Steuerpflichtigen und dem Fiskus künftig vollständig digital ablaufen kann. Auch den Ausbau der Risiko-Management-Systeme und die... mehr...

 Anzeige

move Abo
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Baden-Württemberg: Neues Kassensystem mit SAP HANA
[3.5.2017] Baden-Württemberg plant, das Haushaltsmanagement- und Kassensystem zu modernisieren. Das Land setzt dabei auf die Plattform SAP HANA. mehr...
E-Rechnung: Sicher und schnell an Behörden senden
[24.4.2017] Durch die Zusammenführung der elektronischen Rechnungsdienste der Unternehmen TIE Kinetix und Exact können Anwender sicher elektronisch mit der öffentlichen Verwaltung zusammenarbeiten. mehr...
Bund / Bremen: Türöffner für die E-Rechnung
[23.3.2017] Ein gemeinsames Architekturkonzept für eine zentrale Rechnungseingangsplattform haben das Bundesinnenministerium und die Freie Hansestadt Bremen jetzt im Rahmen der CeBIT präsentiert. Die Lösung soll künftig in allen Bundesländern und auch in den Kommunen zum Einsatz kommen und so die Einführung der E-Rechnung in Deutschland voranbringen. mehr...
Die E-Rechnung soll künftig in allen Bundesländern und in den Kommunen zum Einsatz kommen.
Berlin: Änderung zu KONSENS
[17.3.2017] Bund und Länder haben sich auf eine Änderung des Verwaltungsabkommens KONSENS verständigt. Damit soll unter anderem die IT-Standardisierung in der Steuerverwaltung beschleunigt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Bessere Prozesse mit MACH
[23.12.2016] Die neue Version der ERP-Lösung von MACH wird beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW eingeführt. Im Bereich Beschaffung und Rechnungsbearbeitung erhofft sich die Forstbehörde dadurch erhebliche Effizienzsteigerungen. mehr...
Nordrhein-Westfalen: IT-Personal für KONSENS-Entwicklung gesucht
[5.12.2016] Die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen setzt sich für eine beschleunigte Entwicklung des Vorhabens „Koordinierte neue Software-Entwicklung der Steuerverwaltung“ ein. Daher sucht das Rechenzentrum der Finanzverwaltung IT-Fachpersonal. mehr...
MACH: ERP-System des Jahres
[17.10.2016] Zum ERP-System des Jahres hat die Universität Potsdam die Software-Lösung von Anbieter MACH gekürt. mehr...
Maria Hertzenberg, Vertriebsberaterin der MACH AG, nimmt die Auszeichnung entgegen.
Studie: BI gewinnt an Bedeutung
[28.9.2016] Immer mehr Ämter und Behörden erkennen das Potenzial digitaler Daten als Rohstoff für die Optimierung ihres Handels. Dem stehen laut einer Studie von Sopra Steria Consulting jedoch vor allem festgefügte Ressortgrenzen und rechtlich-ethische Fragen beim großflächigen Analytics-Einsatz entgegen. mehr...
Baden-Württemberg: Digitale Steuerverwaltung
[1.8.2016] Sowohl die in Papierform als auch die elektronisch eingereichten Steuererklärungen werden in Baden-Württemberg digital weiterbearbeitet. Um diese Prozesse zu optimieren, wird an der Konzeption eines zentralen Scan-Zentrums gearbeitet. mehr...
MACH: E-Rechnungslösung komplettiert
[4.7.2016] Die E-Rechnungslösung von Anbieter MACH bietet nun auch elektronische Ausgangsrechnungen an. Verwaltungen können somit ihren gesamten Rechnungsprozess medienbruchfrei elektronisch abbilden. mehr...
Kärnten: Entscheidung für newsystem
[1.7.2016] Die Produktfamilie newsystem von Infoma soll künftig als Standardlösung in den Städten und Gemeinden des österreichischen Bundeslands Kärnten zum Einsatz kommen. Zu den Pilotkommunen gehören die Städte Villach und Klagenfurt. Im Zuge der Ausschreibung hat das Unternehmen Infoma zudem die Axians Infoma GmbH mit Sitz in Klagenfurt gegründet. mehr...
Villach wird als eine der Pilotkommunen in Kärnten Anfang 2017 die Software newsystem einführen.
ELSTER: 20 Millionen Steuererklärungen
[18.4.2016] Im vergangenen Jahr sind erstmals 20 Millionen Einkommenssteuererklärungen via ELSTER online eingereicht worden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Finanzverwaltung stellt sich für die Zukunft auf
[13.4.2016] Mit einem umfassenden Maßnahmenkatalog will die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen die Weichen für die Zukunft stellen. Geplant sind etwa die Einrichtung eines elektronischen Bürger-Accounts sowie die vollständige Digitalisierung der Arbeitsabläufe. mehr...
MACH/Bundesdruckerei: Gemeinsam für die E-Rechnung
[29.2.2016] Die Bundesdruckerei und das Unternehmen MACH bündeln ihre Angebote und ermöglichen dadurch eine medienbruchfreie Bearbeitung von Rechnungsdaten. mehr...
Finanzwesen: ELStAM-Hotline ist passé
[11.1.2016] Für die Einrichtung der elektronischen Lohnsteuerkarte stand bisher eine bundesweite Hotline zur Verfügung. Weil das Verfahren inzwischen in der Praxis angekommen ist, wurde die Hotline eingestellt. mehr...
Finanzwesen: Steuererklärung künftig papierlos
[10.12.2015] Die Bundesregierung will das Besteuerungsverfahren vereinfachen. So brauchen Steuerzahler bei einer elektronischen Steuererklärung dem Finanzamt künftig keine Belege mehr vorzulegen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Länderübergreifende Software-Kooperation
[26.10.2015] Rheinland-Pfalz ist einer Kooperation zwischen Thüringen, Hessen, Niedersachsen und Bremen beigetreten. Die Bundesländer arbeiten mit der Firma Ibykus an einer Software, die es ermöglicht, Fördermittel aus EU-Fonds an Antragsteller auszuzahlen. mehr...
Schweiz: Mehrwertsteuer online
[16.9.2015] Eine Online-Mehrwertsteuerabrechnung bietet die Schweiz den Unternehmen an. Die Papierabrechnung bleibt zwar gültig, wird aber überflüssig. mehr...
procilon: E-Rechtsverkehr mit Subito
[17.8.2015] Für einen sicheren elektronischen Rechtsverkehr kooperieren die Unternehmen procilon und Subito. Anwender können so das gesamte gerichtliche Mahnverfahren mit einer Software-Lösung abwickeln. mehr...
ElsterSmart: Via App zum Finanzamt
[6.7.2015] Mobil auf ihren Steuerbescheid zugreifen können die Bürger ab kommendem Monat. Via App können sie dann mit der Finanzverwaltung in Kontakt treten. Im Herbst soll außerdem das Konzept für eine Smartcard vorgelegt werden, die der Steuerhinterziehung an Ladenkassen ein Ende setzt. mehr...
Ab August 2015 können Bürger ihre Steuerbescheide auch im Urlaub über das Internet abrufen.
E-Rechnung: Eckpunkte eines Gesetzes
[23.6.2015] Eckpunkte des Gesetzes zur E-Rechnung hat der Parlamentarische Staatssekretär Ole Schröder vorgestellt. Bundesbehörden sollen nach einer Änderung des E-Government-Gesetzes elektronische Rechnungen entgegennehmen und verarbeiten. mehr...
Finanzwesen: Steuervereinfachung beschlossen
[1.6.2015] Ein Maßnahmenpaket zur Steuervereinfachung haben die Finanzminister der Länder beschlossen. Die stärkere Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnik soll den Vollzug optimieren. mehr...
Der Steuervollzug soll durch eine stärkere Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnik vereinfacht werden.
Italien: Nichts als E-Rechnungen
[8.4.2015] Die öffentliche Verwaltung in Italien akzeptiert nur noch elektronische Rechnungen. Das Land will nicht nur EU-Vorgaben erfüllen, sondern auch eine finanzielle und personelle Entlastung erreichen. Dabei sind die Ansprüche an die elektronische Rechnungsübermittlung hoch. mehr...
Italiens öffentliche Verwaltung akzeptiert ausschließlich E-Rechnungen.
E-Rechnung: Via FMS bearbeiten
[18.3.2015] Die Formular-Management-Lösung (FMS) der Bundesverwaltung können Behörden jetzt auch für die Bearbeitung von E-Rechnungen einsetzen. Zusätzliche Lizenzkosten entstehen dadurch nicht. mehr...
ekom21 / Infoma: Kooperation mit PayPal
[17.3.2015] Neue E-Government-Partner hat PayPal bekannt gegeben. Die Kooperation mit IT-Dienstleister ekom21 und Software-Anbieter Infoma soll den Weg für neue Projekte ebnen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 6/2017 (Juniausgabe)

Social Media
Senden auf allen Kanälen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werkSonderheft Juni
Sonderheft Juni

Digitales Gut
Elektrizität wird durch die Blockchain-Technologie zu einem dinglichen, differenzierbaren Produkt.