SecurePIM:
BSI zertifiziert App


[29.6.2017] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat der Sicherheitsapp SecurePIM Government SDS von Virtual Solution die Zulassung erteilt. Die Lösung kann somit für Informationen des Geheimhaltungsgrads „Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch“ genutzt werden.

Das Unternehmen Virtual Solution hat vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zulassung für seine Sicherheitsapp SecurePIM Government SDS (Sicherer Datensynchronisationsdienst) erhalten. Damit können laut Unternehmensangaben Informationen des Geheimhaltungsgrads „Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch“ mit der Anwendung verarbeitet und übertragen werden. Das BSI habe Virtual Solution bereits im September 2015 für das Produkt SecurePIM Government SDS eine vorläufige Zulassung erteilt. Der Evaluierungsprozess sei fortgeführt worden und nun mit der Zulassung für Version 7.x abgeschlossen. SecurePIM ist laut Virtual Solution die einzige vom BSI zugelassene Lösung für Mobilgeräte mit iOS-Betriebssystem. Die finale Zulassung gelte bis zum 31. Mai 2020. Über die hohen Sicherheitsstandards hinaus bietet die SecurePIM-App laut Anbieter auch die Funktionalitäten eines Personal-Information-Managers mit E-Mail, Kalender und Kontakten, integriert einen abgesicherten Webbrowser sowie eine sichere Kamerafunktion und enthält eine gesicherte Dokumentenverwaltung. Die SecurePIM-Lösung biete eine flexible, dynamische und sichere Lösung, die sich leicht in unterschiedliche bestehende Infrastrukturen integrieren lasse. Darüber hinaus planen das BSI und Virtual Solution die Erweiterung des SecurePIM-Containers um ein sicheres Messaging, sichere Telefonate und die Bearbeitung von Office-Dokumenten auf dem iOS-Gerät. „Als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde ist es unsere Aufgabe, der Bundesverwaltung eine sichere mobile Kommunikation zu ermöglichen“, sagt BSI-Präsident Arne Schönbohm. „Unsere Erkenntnisse stellen wir auch den Ländern und Kommunen sowie den Betreibern Kritischer Infrastrukturen zur Verfügung. Die Zulassung von SecurePIM ist ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der IT-Sicherheit beim Einsatz von iOS-Geräten in diesen Bereichen. Die Vertrauenswürdigkeit zentraler Sicherheitslösungen von deutschen Anbietern ist dabei ein Alleinstellungsmerkmal, das zum Erhalt unserer technologischen Souveränität im Bereich der Cyber-Sicherheit beiträgt.“ (ve)

http://www.virtual-solution.com

Stichwörter: IT-Infrastruktur, IT-Sicherheit, Virtual Solution, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), SecurePIM, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
MODUL-F: Lücke schließen Bericht
[19.1.2023] In einem Gemeinschaftsprojekt entwickeln die Stadt Hamburg und das BMI eine Plattform, über die Fachverfahren schnell und einfach mit vorprogrammierten Modulen erstellt werden können. Ab 2023 soll MODUL-F in einer ersten Version zur Verfügung stehen. mehr...
MODUL-F: Baukasten für Fachverfahren.
Dataport: Kulturarbeitsplatz für Hamburg
[13.1.2023] In acht Hamburger Museen führt IT-Dienstleister Dataport seinen Kulturarbeitsplatz ein. Die eigens für den Kulturbetrieb entwickelte Lösung unterstützt unter anderem bei der digitalen Objekterfassung aus Sammlungen, einer erfolgreichen internen Organisation oder der Publikumsansprache mithilfe digitaler Inhalte. mehr...
Das Hamburger Museum am Rothenbaum gehört zu den Nutzern des neuen Kulturarbeitsplatzes von Dataport.
DAAD: GISA unterstützt beim Umstieg auf S/4HANA
[11.1.2023] Das Unternehmen GISA begleitet den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) beim geplanten Umstieg auf die Lösung SAP S/4HANA. Der Rahmenvertrag über Beratungsleistungen wurde jetzt noch einmal verlängert. mehr...
OZG: Digitalisierung im Länderverbund
[9.1.2023] Für den länderübergreifenden Austausch von Online-Prozessen, die auf einer gemeinsamen technischen Plattform entwickelt werden, arbeiten das Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen jetzt auf Grundlage einer Kooperationsvereinbarung zusammen. Mit Thüringen besteht ebenfalls eine einvernehmliche Zusammenarbeit. mehr...
Infora/Materna: Schiffsmessbrief digital beantragen
[9.12.2022] Beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist ein weiterer OZG-Service verfügbar: Der digitale Antrag zur Vermessung von Sportbooten kann nun komplett papierlos erfolgen. Der darauf basierende Messbrief ist für die Eintragung in ein Seeschiffsregister erforderlich. mehr...
Neuer OZG-Service: Die Vermessung von Sportbooten kann jetzt digital beantragt werden.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen