Berlin / Brandenburg:
Innovative Apps gesucht


[21.9.2010] Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs suchen Berlin und Brandenburg mobile Software-Anwendungen, welche für die Region oder bestimmte Nutzergruppen, wie etwa Bürger oder Touristen, einen Mehrwert bieten.

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat gemeinsam mit dem brandenburgischen Wirtschaftsministerium den Ideenwettbewerb Apps4Berlin gestartet. Auf der Website zum Wettbewerb heißt es, gesucht würden mobile Applikationen, die der Metropolregion und ihren Besuchern, Unternehmen sowie kulturellen Einrichtungen und Institutionen einen Mehrwert bieten. Dies könnten etwa Anwendungen sein, welche die demokratische Teilhabe der Bürger ermöglichen oder Informationen über Stadt und Land aufbereiten und die Orientierung unterstützen. Willkommen seien aber auch Apps für Kultur und Bildung, Unternehmen oder aus dem Bereich Unterhaltung. Beiträge können noch bis zum 30. November 2010 eingereicht werden. Voraussetzung ist, dass die vorgestellte Idee neu ist, sich thematisch, zeitlich und finanziell abgrenzen lässt und noch nicht angeboten oder vermarktet wird. Der Wettbewerb stößt laut einer Meldung von heise online auch auf Kritik. So bemängelt etwa Daniel Dietrich vom Open Data Network, dass Apps4Berlin nicht mit der umfangreichen Freigabe staatlicher Daten einhergeht. Ein Apps-Wettbewerb ohne offene Datenbasis sei wie ein Fußballspiel ohne Rasen, da die Grundlage fehle. (bs)

Weitere Informationen zum Ideenwettbewerb (Deep Link)
Wettbewerbsaufruf zum Download (PDF, 496 KB) (Deep Link)

Stichwörter: Wettbewerb, M-Government, Berlin, Brandenburg, E-Partizipation



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Schleswig-Holstein: Volksinitiativen online erstellen
[6.10.2021] Das vom Land Schleswig-Holstein angebotene Serviceportal eParti ermöglicht es jetzt, Volksinitiativen online zu erstellen und mitzuzeichnen. mehr...
Bund / Hamburg: Beteiligungsplattform für Bauen & Wohnen
[9.9.2021] Eine digitale Plattform, über die sich Bürger und Träger öffentlicher Belange an Planverfahren beteiligen können, wollen der Bund und das Land Hamburg entwickeln. Dafür stehen nun Konjunkturmittel bereit. mehr...
Verwaltungsdigitalisierung: NRW fragt die Bürger
[15.7.2021] Über die Online-Plattform Beteiligung.NRW können Bürger die Digitalisierung der nordrhein-westfälischen Landesverwaltung mitgestalten. Zur Diskussion steht bis zum 6. August ein Referentenentwurf der Landesregierung zur Stärkung der medienbruchfreien Digitalisierung. mehr...
Sachsen: Forum Corona geplant
[9.4.2021] Sachsens Staatsregierung plant das neue Beteiligungsformat „Forum Corona“ und erhofft sich davon Impulse für die künftige Gestaltung der Politik im Rahmen der COVID-19-Pandemie – bei gleichzeitig höherer Akzeptanz. mehr...
UpdateDeutschland: Herausforderungen gesucht
[17.3.2021] Mit dem Hackathon UpdateDeutschland möchte die Bundesregierung vom 19. bis 21. März an den Erfolg von #WirVsVirus aus dem letzten Jahr anknüpfen. Bis zum 17. März können Bürger noch Herausforderungen einreichen, für die im Rahmen des Events Lösungen entwickelt werden. mehr...
Mit UpdateDeutschland übernimmt die Bundesregierung erneut die Schirmherrschaft für einen Hackathon.
Suchen...

 Anzeige


Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen