Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Metadatenportal kommt an

Berlin / Brandenburg:
Metadatenportal kommt an


[21.12.2010] Das Serviceportal für Metadaten der Geodaten-Infrastruktur Berlin/Brandenburg (GDI-BE/BB) wird drei Monate nach dem Start bereits intensiv genutzt.

Nutzern der Geodaten-Infrastruktur Berlin/Brandenburg (GDI-BE/BB) stehen seit Ende September 2010 über ein Serviceportal Werkzeuge für die Erhebung, Pflege und Weitergabe von Metainformationen zu Geodaten, -diensten und -anwendungen zur Verfügung (wir berichteten). Nach Angaben des Landesbetriebs Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) und des Geo-Informationsdienstleisters Delphi IMM ist das Serviceportal für Metadaten ein voller Erfolg und wird bereits in der Startphase intensiv genutzt. Mirko Holzmeier vom GeoServiceCenter der LGB erklärte: „Es sind bislang 40 Nutzer im Portal registriert und 400 Datensätze und Dienste mit dem Metadaten-Editor ProMIS-Online erfasst worden. Hiervon stehen 120 Metadatendokumente für die Geodaten-Infrastruktur Deutschland (GDI-DE) und INSPIRE zur Verfügung.“ Berlin und Brandenburg seien vor allem durch den engen Schulterschluss zwischen öffentlicher Hand und Wirtschaft auf einem guten Weg, den Bereich des Metadaten-Managements voranzubringen – auch als Vorbild für andere Bundesländer. (bs)

http://metadaten-serviceportal.de
http://gdi.berlin-brandenburg.de
http://www.geobasis-bb.de
http://www.delphi-imm.de

Stichwörter: Geodaten-Infrastruktur, GDI-BE/BB, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB), Berlin, Brandenburg, Mirko Holzmeier



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
BREKO Jahrestagung 2022: Zwischenbilanz zur Gigabitstrategie
[29.11.2022] Die bisherige Umsetzung der Gigabitstrategie und Perspektiven für den weiteren Glasfaserausbau hierzulande diskutierten Politik und Telekommunikationsbranche bei der BREKO Jahrestagung in Berlin. Rund 700 Teilnehmende zählte der Bundesverband Breitbandkommunikation. mehr...
Sachsen-Anhalt: Land erleichtert Mobilfunkausbau
[28.11.2022] Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Mobilfunkausbau in dem Bundesland unter anderem durch schnellere und einfachere Genehmigungsverfahren deutlich erleichtern soll. mehr...
Sachsen-Anhalt will den Ausbau des 5G-Netzes beschleunigen.
Digitalcheck: Kritik aus Bayern
[28.11.2022] Im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung einen Digitalcheck für neue Gesetze angekündigt. Umgesetzt wurde er bislang nicht. Das kritisiert nun Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach. mehr...
Fujitsu / Dataport: Professur für Quantencomputing
[28.11.2022] Um Quantencomputing für den öffentlichen Sektor sowie Industrieunternehmen nutzbar zu machen, haben IT-Dienstleister Dataport und das Unternehmen Fujitsu an der TU Hamburg nun eine entsprechende Stiftungsprofessur eingerichtet. mehr...
Professor Martin Kliesch (Mitte) hat zum 1. November 2022 die Stiftungsprofessor für Quantencomputing an der TU Hamburg angetreten.

Bundesverwaltungsamt: Katja Wilken ist neue Vizepräsidentin
[28.11.2022] Katja Wilken hat Mitte November das Amt der Vizepräsidentin beim Bundesverwaltungsamt übernommen. Die Juristin soll helfen, den eingeschlagenen Weg der Digitalisierung erfolgreich voranzutreiben. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen