Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Kompetenzzentrum für Behörden

De-Mail:
Kompetenzzentrum für Behörden


[11.1.2011] Das Bundesinnenministerium hat das „Kompetenzzentrum De-Mail in der deutschen Verwaltung“ ins Leben gerufen, das Behörden bei der Anbindung an De-Mail unterstützen soll.

Bundesinnenministerium hat Kompetenzzentrum für De-Mail eingerichtet. Um der deutschen Verwaltung eine zügige Teilnahme an De-Mail zu ermöglichen, hat das Bundesministerium des Innern (BMI) das Kompetenzzentrum De-Mail in der deutschen Verwaltung (CC De-Mail) aufgebaut. Wie das BMI mitteilt, soll das Zentrum öffentliche Verwaltungen bei der Anbindung an De-Mail beraten und unterstützen. Daneben sollen übergreifende Konzepte mit organisatorischen, wirtschaftlichen und technischen Schwerpunkten sowie ein übergreifender Katalog mit generischen De-Mail-Einsatzszenarien zur Nachnutzung erstellt werden. Beratungsleistungen des Kompetenzzentrums können öffentliche Stellen des Bundes, der Länder und der Kommunen in Anspruch nehmen. Das CC De-Mail ist Teil des Gesamtprojekts De-Mail, welches federführend vom BMI in Zusammenarbeit mit öffentlichen Institutionen sowie privaten Organisationen und Unternehmen durchgeführt wird. Finanziert wird das Zentrum aus Mitteln des IT-Investitionsprogramms des Bundes. (cs)

Zum Kompetenzzentrum De-Mail (Deep Link)

Stichwörter: Bundesministerium des Innern (BMI), De-Mail, CC De-Mail



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Panasonic: Komplettlösung für mobile Einsatzkräfte
[21.1.2022] Basierend auf einem robusten mobilen Endgerät hat das Elektronikunternehmen Panasonic gemeinsam mit weiteren Technologiepartnern ein vernetztes digitales Komplettsystem entwickelt, das den Einsatz und die Einsatzdokumentation für Polizei und Rettungskräfte erleichtern soll. mehr...
Unterstützung für alle Aufgaben unterwegs: Das System aus mobilen Endgeräten von Panasonic, kombiniert mit Kommunikations-, Steuerungs- und Sicherheitsanwendungen.
HiScout/Materna: Zusammenarbeit geht in die nächste Phase
[21.1.2022] Das auf Software-Lösungen für Governance, Risk and Compliance spezialisierte Unternehmen HiScout und der IT-Dienstleister Materna sowie dessen Unternehmenstochter Infora vertiefen ihre bereits bestehende Kooperation. Ein entsprechender Partnervertrag wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Saarland: Gigabitstrategie auf der Zielgeraden
[20.1.2022] Im Saarland diskutierte Ministerpräsident Tobias Hans die konkrete Ausgestaltung der Gigabitstrategie mit zahlreichen Vertretern aus Telekommunikationswirtschaft und Kommunen. Ein vom Land vorgeschlagenes Memorandum of Understanding stieß auf Zustimmung. mehr...
Digitale Souveränität: Die Lock-in-Falle umgehen
[19.1.2022] Um echte digitale Souveränität zu erlangen und nicht wieder in einer Lock-in-Falle zu landen, muss die öffentliche Hand bei der Bundescloud auf das passende Betreibermodell setzen. Alternativangebote zu den so genannten Hyperscalern sind daher nach Angaben von Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance (OSBA), dringend erforderlich. mehr...
Peter H. Ganten – CEO Univention und Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance
Suchen...

 Anzeige


Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen