Sachsen-Anhalt:
Vielbesuchtes Online-Portal


[13.1.2011] Im Jahr 2010 wurde das Web-Portal des Landes Sachsen-Anhalt über 44 Millionen Mal aufgerufen. Damit haben sich die Zugriffszahlen gegenüber 2007 mehr als verdoppelt.

Das Online-Portal des Landes Sachsen-Anhalt wird intensiv genutzt. Wie die sachsen-anhaltische Staatskanzlei mitteilt, haben sich die Zugriffszahlen auf die zentrale Informations-, E-Government-, Marketing- und E-Demokratie-Plattform in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt – wurden 2007 insgesamt 18 Millionen Seitenzugriffe gezählt, waren es im Jahr 2010 rund 44,5 Millionen. Staatsminister Rainer Robra: „Das beweist, dass die Umsetzung der zielgruppenorientierten Strategie gelungen ist. Sachsen-Anhalt kann sich mit seinem Landesportal im bundesweiten Vergleich durchaus sehen lassen.“ Das Internet-Angebot des Landes ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert worden: Neben fremdsprachigen Angeboten sind verschiedene Fachportale, wie ein Ehrenamts-, ein E-Demokratie- sowie ein Portal zur Verwaltungsmodernisierung hinzugekommen. 2010 wurden außerdem neue Elemente wie die Plattform direktzu, ein YouTube-Kanal sowie die Nutzung von Twitter eingeführt. (bs)

http://www.sachsen-anhalt.de
http://www.verwaltungsmodernisierung.sachsen-anhalt.de
http://www.einmischen.sachsen-anhalt.de
http://www.direktzu.de/sachsen-anhalt

Stichwörter: CMS, Sachsen-Anhalt, Rainer Robra, Portale



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Brandenburg: Regelmäßige Berichte zur Barrierefreiheit
[10.1.2022] Die brandenburgische Sozialministerin hat einen ersten Bericht zur Barrierefreiheit von Websites und Apps öffentlicher Stellen vorgelegt. Hintergrund ist die Brandenburgische Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BbgBITV), laut der die Ressortschefin ab 2021 alle drei Jahre über den Stand der digitalen Barrierefreiheit im Bundesland berichten soll. mehr...
Thüringen: Mehr Online-Anträge auf Beihilfe
[10.1.2022] Jeder vierte Antrag auf Beihilfe wird von den Thüringer Beamten digital gestellt. Der im Juli 2020 gestartete Service erfreut sich steigender Beliebtheit – der Anteil an den Gesamteingängen konnte von fünf auf nun über 27 Prozent gesteigert werden. mehr...
Bayern: Website des Digitalministeriums ist barrierefrei
[23.12.2021] Der Internet-Auftritt des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales (StMD) wird mit dem BIK BITV-Prüfsiegel für Barrierefreiheit zertifiziert. Mit ihren Features, die der digitalen Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen verpflichtet sind, entspricht die Website der europäischen Norm 301 549. mehr...
ElterngeldDigital: Jetzt auch in Brandenburg
[16.12.2021] Wie bereits in sieben anderen Bundesländern kann nun auch in Brandenburg das Portal ElterngeldDigital genutzt werden, um den Elterngeldantrag mithilfe eines Assistenten online und fehlerfrei auszufüllen. Perspektivisches Ziel bleibt der komplett papierlose Elterngeldantrag, der auch digital übermittelt wird. mehr...
Nordrhein-Westfalen: BroschürenService goes App
[15.12.2021] Aktuelle Informationsmaterialien aus dem Gesamtprogramm der Landesregierung können die Bürger in Nordrhein-Westfalen über einen Online-Broschürenservice beziehen. Nun ist das Angebot auch im App-Format erhältlich. mehr...
BroschürenService des Landes Nordrhein-Westfalen nun auch via App zugänglich.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen