Mecklenburg-Vorpommern:
Internetwache wird akzeptiert


[2.2.2011] Die Internet-Wache der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern erfreut sich steigender Akzeptanz: Im Jahr 2010 wurden rund 8.000 Strafanzeigen online gestellt.

Die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht seit März 2005 die Anzeigenerstattung über das Internet. Wie das Innenministerium des Landes berichtet, ist die Zahl der über das Web eingegangenen Anzeigen seitdem stetig gestiegen. So seien im Jahr 2010 rund 8.000 Anzeigen online erstattet worden, was gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung von fast 25 Prozent entspräche. Das Spektrum der angezeigten Delikte umfasse vor allem einfache Sachbeschädigungen, Diebstahls- und Betrugsdelikte. Neben der Anzeigenerstattung nutzten die Bürger auch die Möglichkeit, die Polizei über verdächtige Beobachtungen zu informieren oder Hinweise auf Örtlichkeiten zu geben, an denen vermehrt Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden sollten. Mehr als 400 solcher Hinweise gingen über die Internetwache bei der Polizei ein. Dabei wird das Angebot laut Innenministerium nicht nur von jungen Menschen genutzt: Das Alter der Anzeigenerstatter reiche bis ins hohe Rentenalter. (bs)

http://www.polizei.mvnet.de

Stichwörter: CMS, Mecklenburg-Vorpommern, Polizei, Internetwache, Portale, Innere Sicherheit



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Germany4Ukraine: Mit Politikaward ausgezeichnet
[24.5.2023] Das digitale Hilfsangebot für Geflüchtete aus der Ukraine, Germany4Ukraine, hat beim Politikaward den Preis für die gesellschaftliche Kampagne des Jahres erhalten. mehr...
Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Mitarbeitende des BMI nehmen den Politikaward für Germany4Ukraine entgegen.
DGUV/DRV: Alles aus einer Hand
[17.5.2023] Verwaltungsleistungen von Rentenversicherung und gesetzlicher Unfallversicherung werden von Privatpersonen wie auch von Unternehmen stark genutzt – und wurden im Zuge der OZG-Umsetzung digitalisiert. Beide Portale setzen auf komfortabel gebündelte Leistungen und Usability. mehr...
Neue OZG-Services: Unfallmeldungen können jetzt online an die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung gesendet werden.
Seitenbau: Neues Release von Social OfficeNet
[9.5.2023] Die Social-Intranet-Lösung Social OfficeNet steht in einer neuen Version bereit. Die Software, die unter anderem im Social Intranet des Bundes genutzt wird, können Bundesbehörden lizenzkostenfrei nutzen. mehr...
Disy Informationssysteme: Gewaltvorfälle erfassen und analysieren
[4.5.2023] Um der zunehmenden Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst zu begegnen, ist das auf zwei Jahre angelegte BMBF-Forschungsprojekt InGe gestartet. Das Software-Unternehmen Disy Informationssysteme entwickelt eine Lagebild-Software, um Daten zu erfassen und auszuwerten. mehr...
Der Software-Hersteller Disy Informationssysteme entwickelt ein Instrument, um Gewaltvorfälle gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes zu erfassen und auszuwerten.
Schleswig-Holstein: Neue Onlinewache erfolgreich umgesetzt
[18.4.2023] Im Rahmen des OZG hat ein länderübergreifendes Projekt die bisherige Online-Anzeige erweitert. Inzwischen ist das neue Angebot auch in Schleswig-Holstein im Einsatz. Die Kooperation hat eine schnelle und kostengünstige Umsetzung möglich gemacht. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen