HP:
Government Cloud für Deutschland


[2.3.2011] Cloud-Services, die auf die Anforderungen des Public Sector in Deutschland zugeschnitten sind, hat die Firma Hewlett-Packard ab sofort im Angebot.

Das Unternehmen Hewlett-Packard bietet ab sofort Cloud-Services speziell für öffentliche Verwaltungen in Deutschland an. Sie erfüllen laut Firmenangaben die spezifischen Anforderungen dieser Organisationen im Hinblick auf Sicherheit, Datenschutz und Betriebsorganisation. Das Government-Cloud-Angebot umfasse mehr als 20 standardisierte Services in den Kategorien Infrastructure as a Service (IaaS), Software as a Service (SaaS) und Desktop as a Service (DaaS). Darüber hinaus bietet Hewlett-Packard Software-Anbietern die Möglichkeit, ihre verwaltungsspezifischen Verfahren in der HP-Cloud-Umgebung betreiben zu lassen. Die deutschen HP-Rechenzentren, aus denen die Cloud-Services erbracht werden, sind unter anderem nach ISO 27001 zertifiziert, teilt das Unternehmen mit. Der komplette Betrieb der Services erfolge ausschließlich durch Personal in Deutschland. Zudem böten die HP-Rechenzentren die technischen und organisatorischen Voraussetzungen, um die BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter zu erfüllen. Im Rahmen der Sonderausstellung Cloud Computing World auf der CeBIT (1. bis 5. März 2011, Hannover) können sich Interessierte in Halle 4 auf Stand A58 über Cloud-Lösungen und -Praxisbeispiele von HP informieren. (rt)

http://www.hp.com/de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Cloud Computing, Hewlett-Packard (HP)



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
OZG: Neue Mindestanforderungen für EfA-Dienste
[16.11.2022] Die Abteilungsleiter-Runde des IT-Planungsrats hat einige wichtige Änderungen an den EfA-Mindestanforderungen beschlossen. Die Änderungen betreffen unter anderem die Themen Bezahldienstschnittstelle, FIT-Connect und govdigital-Marktplatz. mehr...
Bayern: Neues Servicezentrum BayernServer
[11.11.2022] Als neue Außenstelle des bayerischen Landesamts für Steuern hat das Servicezentrum BayernServer in Neustadt an der Aisch die Arbeit aufgenommen. Zu seinen Aufgabenbereichen zählen unter anderem die Programmierung verschiedener IT-Verfahren der Finanzämter, die Administration der Firewall und ein Testzentrum für Anwendungen der Justiz. mehr...
BMI/govdigital: Digital souverän in der Cloud
[9.11.2022] Das BMI hat erste Bausteine zur Umsetzung der Deutschen Verwaltungscloud-Strategie beauftragt: Die Genossenschaft govdigital soll ein Minimal Viable Product für die Koordinierungsstelle der Deutschen Verwaltungscloud erproben und eine erste Version des Cloud-Service-Portals entwickeln. mehr...
Bayern: Landesamt für Finanzen bündelt IT
[8.11.2022] Die IT des bayerischen Landesamts für Finanzen wird künftig in der Oberpfalz, an den Standorten Weiden und Regensburg, gebündelt. mehr...
Hessen: Datenschutzkonforme Videokonferenzen
[31.10.2022] Die Landesverwaltung Hessen zeigt, dass es möglich ist, ein umfassendes Videokonferenzsystem unter Berücksichtigung von Datenschutz und -sicherheit aufzubauen. Dort wird das bisherige Microsoft-Produkt von einer Open-Source-Lösung mit in Deutschland gehosteter Cloud ersetzt. mehr...
Hessische Landesverwaltung: Das neue Videokonferenzsystem erfüllt auch datenschutzrechtliche Anforderungen.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen