Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Netzpolitik als Säule

Berlin:
Netzpolitik als Säule


[23.11.2011] Das Land Berlin will die Netzpolitik zu einer eigenständigen Säule entwickeln. So steht es in der Koalitionsvereinbarung von SPD und CDU. Außerdem sollen die Open-Data-Initiative ausgebaut und ein neuer Anlauf für ein kostenloses City-WLAN genommen werden.

Berlin: Rot-Schwarz will Open-Data-Bemühungen forcieren. (Foto: PEAK) Die neue rot-schwarze Berliner Landesregierung will die Netzpolitik für die Hauptstadt zu einer eigenständigen Säule entwickeln. Das geht aus der Koalitionsvereinbarung von SPD und CDU hervor. Wie heise online meldet, bekennt sich die Koalition klar zur Netzneutralität. Das Prinzip inhaltsneutraler Netze sei „die Grundlage der digitalen Daseinsvorsorge“ und müsse „zur Förderung der digitalen Vielfalt“ gesichert werden. Ziel sei die Stärkung der Digitalisierung des Landes Berlin. Dazu werden wir mit privaten Partnern den Ausbau des Glasfasernetzes in Berlin vorantreiben, heißt es in dem Koalitionspapier. Zudem soll die Open-Data-Initiative des Landes ausgebaut werden. Auch will Rot-Schwarz einen neuen Anlauf für ein öffentliches kostenloses City-WLAN wagen – allerdings zunächst nur an besonders frequentierten Orten der Stadt. (cs)

Die Koalitionsvereinbarung von SPD und CDU in Berlin (Deep Link)

Stichwörter: Berlin, Netzpolitik



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
OZG: Einer-für-Alle-Prinzip in der Praxis
[27.1.2022] Wie funktioniert die Nachnutzung von einmal entwickelten digitalen Verwaltungsservices in der Praxis? In Thüringen und Niedersachsen wurden EfA-Leistungen daraufhin unter die Lupe genommen. Gewonnene Erkenntnisse sollen in die Weiterentwicklung des EfA-Prinzips einfließen. mehr...
Portalverbund: IT-Sicherheitsverordnung in Kraft
[27.1.2022] Die am 20. Januar dieses Jahres in Kraft getretene IT-Sicherheitsverordnung Portalverbund wurde gemäß § 5 OZG durch das BMI erlassen. Sie definiert Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Informationssicherheit bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. mehr...
MACH: Matthias Kohlhardt wird neuer Vorstand
[27.1.2022] Matthias Kohlhardt ergänzt zum 1. April 2022 das Vorstandsteam der MACH AG. Neben Stefan Mensching und Leif-Birger Hundt wird er sich auf die Themen Marketing, Kommunikation, Vertrieb sowie das Produktportfolio fokussieren. mehr...
Matthias Kohlhardt ergänzt zum 1. April 2022 das Vorstandsteam der MACH AG.
Nordrhein-Westfalen: Auf dem Weg zur E-Verwaltung
[26.1.2022] In der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalens nutzen inzwischen 10.000 Beschäftigte elektronische Akten. 40.000 Arbeitsplätze werden für die Nutzung elektronischer Akten und Laufmappen vorbereitet. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Immer mehr Beschäftigte der Landesverwaltung sagen Aktenordnern ade.
Bund / Hamburg: Digital-Baukasten für die Verwaltung
[26.1.2022] Ein bundesweites Projekt zur Entwicklung und Bereitstellung Low-Code-basierter Software-Module für die Verwaltung startet. Die Senatskanzlei Hamburg und das Bundesministerium des Innern haben eine entsprechende Vereinbarung gezeichnet. mehr...
Projekt MODUL-F stellt Ländern und Kommunen Bausteine für die Verwaltungsdigitalisierung zur Verfügung.
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen