Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > P23R in der Praxis

Prozesse:
P23R in der Praxis


[13.12.2011] Mit einer Datenautobahn für Großraum- und Schwertransporte ist die erste praktische Umsetzung des Prinzips Prozess-Daten-Beschleuniger realisiert worden. Das Forschungsprojekt P23R wird damit in einen grenzüberschreitenden Kontext gesetzt.

National ausgerichtete Genehmigungsverfahren für grenzüberschreitende Geschäftsprozesse sind zeit- und kostenintensiv. Ein neuartiges Verfahren verspricht Abhilfe für die Genehmigung von Großraum- und Schwertransporten zwischen Deutschland und Österreich: x-trans.eu. An der technischen Umsetzung des vom IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung ins Leben gerufenen Projektes sind die Software AG und das Unternehmen init beteiligt. Wie init mitteilt, werden mit x-trans.eu die Ergebnisse des Forschungsprojekts „P23R – Prozess-Daten-Beschleuniger“ auf Initiative des Freistaats Bayern und des Bundeslands Oberösterreich mit wissenschaftlicher Begleitung der TU München in die Praxis umgesetzt. Dabei werde das wegweisende Konzept über ein Internet-Portal zur Genehmigung von Großraum- und Schwerlasttransporten zwischen Bayern und Oberösterreich implementiert. Bayern-CIO Franz Josef Pschierer betonte: „Das Projekt x-trans.eu entlastet die Wirtschaft, läuft auf einer europaweit adaptierbaren Zukunftstechnologie und hat Vorbildcharakter für ganz Europa.“ init-Vorstandsvorsitzender Dirk Stocksmeier ergänzt: „Dank effizienter Verwaltungsprozesse auf Basis des Prozess-Daten-Beschleunigers können Behörden Transportgenehmigungen schneller erteilen. Davon profitieren Logistiker bei der Planung besonders ressourcen- und umweltschonender Routen. Und für die Bürger bedeutet dies im Verkehrsalltag: kein Stress durch lange Staus.“ (rt)

http://www.cio.bayern.de
http://www.init.de
http://www.softwareag.de

Stichwörter: Panorama, x-trans.eu, P23R, Prozess-Daten-Beschleuniger, Portale, Bayern, Oberösterreich, init, Software AG, Franz Josef Pschierer



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sopra-Steria-Umfrage: Klare Erwartungen an Online-Angebot
[26.1.2022] Das Beratungsunternehmen Sopra Steria hat eine Umfrage zu den Erwartungen der Bürger an die digitale Verwaltung durchgeführt. Ein hoher Anteil der Befragten gab an, sich schnellere Reaktionszeiten der Behörden und eine bessere Vernetzung der Behörden zur Datenweitergabe zu wünschen. mehr...
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
Suchen...

 Anzeige


procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen