Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > BITKOM-Prognose für 2012

IT-Wirtschaft:
BITKOM-Prognose für 2012


[19.12.2011] Nach Vorlage der neuen Zahlen zur Hightech-Konjunktur zeigt sich der Branchenverband BITKOM zuversichtlich für 2012. Politisch werden zwei Themen im Vordergrund stehen: Datenschutz und Sicherheit sowie intelligente Netze.

Die BITKOM-Branche ist nach Angaben ihres Präsidenten Dieter Kempf für 2012 sehr zuversichtlich: „Die Schuldenkrise in Europa hatte bislang keine signifikanten Auswirkungen auf den Hightech-Markt.“ Für 2012 erwartet der Hightech-Verband ein Plus von 2,2 Prozent auf 151,3 Milliarden Euro. Neue Geräte für den mobilen Internet-Zugang haben nach BITKOM-Angaben das stärkste Wachstumspotenzial. Cloud Computing bleibe auch 2012 der wichtigste Technologie- und Markttrend, gefolgt von Apps und Sicherheitslösungen. Politisch werden aus BITKOM-Sicht zwei Themen bestimmend sein: intelligente Netze sowie Datenschutz und Sicherheit. „Der Aufbau intelligenter Netze ist das wohl größte Infrastrukturprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“, betonte Kempf. Es betrifft Energieversorgung, Verkehr, Gesundheitssystem, Bildungswesen, öffentliche Verwaltung und natürlich Super-Breitband. Etwa 130 Milliarden Euro müssen dafür in den kommenden Jahren investiert werden. BITKOM-Präsident Kempf: „Bei diesem Projekt wollen wir die Bevölkerung von Beginn an mitnehmen, im Sinne einer absolut offenen Kommunikation. Wir brauchen mehr Vertrauen in neue Technologien. Dieses Vertrauen wollen und werden wir uns verdienen.“ (rt)

http://www.bitkom.org

Stichwörter: Panorama, BITKOM, IT-Branche, Dieter Kempf, intelligente Netze, Datenschutz



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sopra-Steria-Umfrage: Klare Erwartungen an Online-Angebot
[26.1.2022] Das Beratungsunternehmen Sopra Steria hat eine Umfrage zu den Erwartungen der Bürger an die digitale Verwaltung durchgeführt. Ein hoher Anteil der Befragten gab an, sich schnellere Reaktionszeiten der Behörden und eine bessere Vernetzung der Behörden zur Datenweitergabe zu wünschen. mehr...
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen