Hochschulen:
Online-Zulassungsverfahren im Pilotbetrieb


[22.5.2012] Das Bewerbungsportal für Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung ist in den Pilotbetrieb gestartet. Fast ein Drittel der beteiligten Pilot-Hochschulen stammt aus Thüringen.

Nachdem der Start des neuen dialogorientierten Serviceverfahrens zur Vergabe von Studienplätzen wegen technischer Schwierigkeiten mehrfach verschoben werden musste (wir berichteten), ist das System jetzt in den Pilotbetrieb gestartet. Wie die Stiftung für Hochschulzulassung mitteilt, soll das Verfahren ab dem Wintersemester 2012/2013 die Studienplatzvergabe in örtlich zulassungsbeschränkten Bachelor-Studiengängen durch einen bundesweit webbasierten Abgleich von Zulassungsangeboten erleichtern. Von den am Pilotbetrieb beteiligten 20 Hochschulen kommen allein sechs aus Thüringen. „Dass fast ein Drittel der Teilnehmer des Pilotbetriebs aus Thüringen kommt, zeigt, dass wir weiter sind als andere“, so der Thüringer Bildungsministers Christoph Matschie. „Unsere Hochschulen wollen durch die Teilnahme am Pilotbetrieb nicht nur Erfahrungen sammeln, sondern auch zeigen, dass das dialogorientierte Serviceverfahren funktioniert.“ (bs)

http://www.hochschulstart.de/dosv
http://www.thueringen.de

Stichwörter: Hochschul-IT, Dialogorientiertes Serviceverfahren (DoSV), Campus-Management, Stiftung für Hochschulzulassung, Thüringen, Christoph Matschie



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Hochschul-IT
Berlin: Förderung für digitale Hochschulen
[15.11.2022] Das Land Berlin will in den Jahren 2022 und 2023 insgesamt 26 Millionen Euro ausgeben, um seine Hochschulen bei der umfassenden Digitalisierung zu unterstützen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Inklusionsförderung und der Weiterentwicklung der Barrierefreiheit. mehr...
Learntec 2023: Call for Papers verlängert
[21.10.2022] Der Abgabetermin für Themenvorschläge für die Learntec 2023 wurde um zwei Wochen verschoben. Noch bis zum 27. Oktober 2022 können diese eingereicht werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Hochschulbündnis für Digitalisierung
[20.10.2022] In Schleswig-Holstein wollen die Hochschulen bei Digitalisierung und digitaler Lehre kooperieren und haben hierfür ein Bündnis geschlossen. Es soll in bestehende Organisationsstrukturen eingebunden werden. Die Geschäftsstelle wird vom Bildungsministerium gefördert. mehr...
Schleswig-Holstein: Förderschub für Hochschul-Datacenter
[13.9.2022] Schleswig-Holstein investiert 6,6 Millionen Euro in die digitale Hochschul-Infrastruktur. Bis 2023 soll ein Virtualisiertes Datacenter aufgebaut werden. Darüber sollen digitale Dienstangebote für Forschung, Lehre und Verwaltung aller Hochschulen des Landes bereitgestellt werden. mehr...
Universität Siegen: SAP-Umzug in die Private Cloud
[8.9.2022] Um ihre komplette SAP-Landschaft in eine Private Cloud zu verlegen und somit eigene IT-Ressourcen für Kernaufgaben freizuhalten, hat sich die Universität Siegen IT-Unterstützung durch das Unternehmen GISA geholt. mehr...
Über das BSI-zertifizierte Rechenzentrum von GISA wird ab sofort auch die IT-Infrastruktur der Universität Siegen betreut.
Suchen...
Aktuelle Meldungen