Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > IT-Standards modernisiert

Brandenburg:
IT-Standards modernisiert


[7.3.2013] Verbindliche Spezifikationen für IT-Systeme auf Basis von SAGA de.bund hat das Land Brandenburg veröffentlicht. Dabei wurde der auf Software-Systeme beschränkte Geltungsbereich des Bundes-SAGA um IT-Hardware und eingebettete Systeme erweitert.

Im Brandenburger Amtsblatt ist gestern (6. März 2013) SAGA de.bb veröffentlicht worden, eine stark überarbeitete Version der bislang gültigen IT-Standards. Die Landesverwaltung wendet das moderne Rahmenwerk ab sofort verbindlich bei der Beschaffung, Entwicklung und Erweiterung von IT-Systemen an, teilt das Unternehmen init mit, welches die Brandenburger E-Government- und IT-Leitstelle bei der Anpassung der Landesstandards an die Grundprinzipien von SAGA de.bund unterstützt hat. „Brandenburg hat alle wesentlichen Grundlagen von SAGA de.bund übernommen und anhand der speziellen Anforderungen einer Landesverwaltung weiterentwickelt“, sagt Daniel Cutter, Projektleiter in der E-Government- und IT-Leitstelle. „So klassifiziert SAGA de.bb neben Spezifikationen auch Implementierungen und erweitert den auf Software-Systeme beschränkten Geltungsbereich des Bundes-SAGA um IT-Hardware und eingebettete Systeme.“ Brandenburg ist nach Angaben von init das erste Bundesland, das sich bei der Modernisierung seiner IT-Standards explizit an SAGA de.bund orientiert. Diese Pionierarbeit werde von anderen Bundesländern mit großem Interesse verfolgt. (rt)

Brandenburger Amtsblatt vom 6. März 2013 (Deep Link)
http://www.brandenburg.de
http://www.init.de

Stichwörter: Panorama, Brandenburg, Standardisierung, SAGA, SAGA de.bb, SAGA de.bund



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
eGov-Campus: FITKO übernimmt Leitung
[11.1.2022] Die Verantwortung für den vor zwei Jahren vom Land Hessen initiierten eGov-Campus geht für den nun dauerhaften Betrieb an die FITKO über. An der deutschlandweiten digitalen Bildungsplattform für E-Government sind auch führende Hochschullehrstühle beteiligt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen