Sachsen:
Verwaltungsapp, die erste


[14.3.2013] Die erste mobile Verwaltungsapplikation ist in Sachsen an den Start gegangen. Die Gemeinschaftsentwicklung von Stadt Dresden und Justizministerium erlaubt das Melden von Dreck im Stadtgebiet.

Mit der Dreck-Weg-App ist die erste mobile Verwaltungsapplikation in Sachsen gestartet. Die Gemeinschaftsentwicklung der Stadt Dresden und des für E-Government zuständigen Staatsministeriums der Justiz und für Europa steht für Smartphones mit iOS- und Android-Betriebssystem zur Verfügung. Wie die beiden Partner mitteilen, bietet die Applikation Bürgern die Möglichkeit, ergänzend zum Dreck-Weg-Telefon, Verschmutzungen im Stadtgebiet mit dem Smartphone zu erfassen. Die Meldung geht nach dem Absenden auf dem Formular-Server des Freistaates ein und wird an das IT-System der Stadt weitergeleitet. Anhand der GPS-Daten wird automatisch das zuständige Ortsamt ermittelt, an das die Störungsmeldung zur Bearbeitung weitergeleitet wird. Werden persönliche Daten eingegeben, wird der Absender der Meldung über den Verlauf der Störungsmeldung sowie die Beseitigung der Verschmutzung informiert. Meldungen können aber auch anonym gesendet werden. Dresdens Bürgermeister Winfried Lehmann: „Die App eröffnet einen weiteren Zugangskanal für Bürger zur Dresdner Verwaltung. Wir möchten damit insbesondere den jüngeren Generationen Verwaltungsleistungen leicht zugänglich machen und sie zur Zusammenarbeit im Bereich Ordnung und Sauberkeit animieren.“ Im Laufe des Jahres sollen laut Lehmann Anwendungsmöglichkeiten in weiteren Bereichen geprüft werden. (rt)

http://www.justiz.sachsen.de
http://www.dresden.de

Stichwörter: Social Media, Sachsen, Dresden, Mobile Solutions, Apps, Dreck-Weg-App



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Rheinland-Pfalz: Datenschutz beachten Bericht
[3.12.2020] Beim Betrieb von Social-Media-Angeboten müssen öffentliche Stellen datenschutzrechtliche Vorgaben einhalten – sonst drohen Schadensersatzklagen. Einen aktuellen Handlungsrahmen für die Nutzung sozialer Netzwerke stellt das Land Rheinland-Pfalz zur Verfügung. mehr...
Social Media datenschutzkonform betreiben.
BfDI: Öffentlichkeitsarbeit per Social Media
[16.10.2020] Der Bundesbeauftragte für Datenschutz wird künftig die Microblogging-Plattform Mastodon für die öffentliche Kommunikation nutzen – und will damit zeigen, dass Social Media und Datenschutz vereinbar sind. mehr...
Bayern: Bauministerium nutzt TikTok
[7.10.2020] Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr wagt sich mit dem Account @wirbauenbayern auf das vor allem bei der Generation Z beliebte Videoportal TikTok. Ein erstes Video ist bereits online. mehr...
Bund: Zusammenarbeit per Social Intranet
[1.9.2020] Zur gemeinsamen IT-Strategie des Bundes gehört auch ein Social Intranet, das eine behördenübergreifende digitale Zusammenarbeit ohne Medienbrüche ermöglicht und agil weiterentwickelt werden soll. mehr...
Sachsen-Anhalt: Corona-Infos über Notify und Telegram
[14.4.2020] Über die DSGVO-konformen Messenger-Dienste Notify und Telegram übermittelt die Landesregierung Sachsen-Anhalt jetzt Neues zur Corona-Pandemie. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen