Rheinland-Pfalz:
Digitalfunk flächendeckend


[25.4.2013] In Rheinland-Pfalz können Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) den Digitalfunk jetzt flächendeckend nutzen.

Der Netzaufbau für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ist in Rheinland-Pfalz seit Jahresbeginn abgeschlossen. Mit dem Start des erweiterten Probebetriebs im Süden ist jetzt der digitale Funkverkehr im ganzen Land Standard. Das teilt die Landesregierung mit. „Wir verfügen nun über ein Netz, das sicher, digital und bundesweit verfügbar ist, das die uneingeschränkte Kommunikation auch zwischen den unterschiedlichen Behörden gewährleistet, das Verlässlichkeit und verbesserte Empfangsqualität garantiert sowie die Sicherheit der Kommunikation durch Verschlüsselung der Benutzer gewährleistet“, sagte Innenminister Roger Lewentz. Rund 90.000 Menschen würden den Digitalfunk in Rheinland-Pfalz nutzen – vor allem Polizisten, Feuerwehrleute und Angehörige der Hilfsorganisationen. 23.000 Funkgeräte wurden bislang beschafft. „Das vorgesehene Budget von rund 95 Millionen Euro für den Netzaufbau und die Beschaffung der Funkgeräte konnte nicht nur eingehalten, sondern sogar um rund zehn Prozent unterschritten werden“, so der Minister. Die Einführung des Digitalfunks im Land habe so erfolgreich umgesetzt werden können, weil die Projektgruppe frühzeitig auf professionelle Projekt-Management-Techniken gesetzt habe. (ba)

www.rlp.de

Stichwörter: Innere Sicherheit, Rheinland-Pfalz, Digitalfunk, Roger Lewentz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Niedersachsen: Messenger-App für die Polizei
[8.5.2018] In Niedersachsen ist jetzt das Pilotprojekt NIMes für die mobile Kommunikation bei der Polizei gestartet. Bei erfolgreichem Verlauf sollen auch andere Nutzer der Landesverwaltung die App einsetzen können. mehr...
Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius startet Niedersachsen-Messenger (NIMes) für mobile Kommunikation bei der Polizei.
Estland: secunet für Visa und Grenzkontrolle
[30.4.2018] Für Visabeantragung und Grenzkontrolle setzt Estland künftig auf die Lösung biomiddle des Unternehmens secunet. mehr...
Bayern: Online-Strafanzeige mit cit intelliForm
[19.4.2018] Die Online-Strafanzeige der bayerischen Polizei basiert auf dem Formular-Server der Firma cit. Assistentengestützte Formulare führen durch den Anzeigeprozess. Die Polizei profitiert von strukturierter Datenqualität und optimierten Arbeitsprozessen. mehr...
Unisys: Sicherheitslösung für Zollbeamte
[28.3.2018] Eine neue Sicherheitslösung für Zollbehörden hat das Unternehmen Unisys vorgestellt. LineSight nutzt Advanced Data Analytics und Machine Learning, um Sicherheitskontrollen in Zollbehörden oder Flughäfen effizienter zu machen. mehr...
Neue Lösung von Unisys soll für effizientere Sicherheitskontrollen im Personen- und Güterverkehr sorgen.
Bayern: Anzeigeerstattung online
[27.2.2018] Bei der bayerischen Polizei ist der neue Service „Anzeigeerstattung Online“ freigeschaltet worden. Dieser steht nur für Delikte der Kleinkriminalität zur Verfügung und wird zunächst für ein Jahr getestet. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Citrix Systems GmbH
80636 München
Citrix Systems GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen