LEG Thüringen:
Digitale Akte im Einsatz


[3.9.2013] Bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG Thüringen) kommt künftig die Enterprise Content Management Software von Anbieter Optimal Systems zum Einsatz. Damit sollen das Papieraufkommen reduziert und ein besserer Zugriff auf Informationen ermöglicht werden.

Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG Thüringen) führt die Enterprise Content Management Software (ECM) von Anbieter Optimal Systems ein. Mithilfe der Lösung soll nach Herstellerangaben vor allem eine bessere Verfügbarkeit von Informationen erreicht und allen Fachbereichen der LEG ein unkomplizierter Zugriff auf Dokumente ermöglicht werden. Die ECM-Software werde dabei als ganzheitliche Informationsplattform eingesetzt und an das bestehende IT-Umfeld, insbesondere an das ERP-System von SAP, angebunden. In einer ersten Projektstufe wurde eine elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung realisiert. Nach Digitalisierung der Belege und automatischer Datenextraktion werden Rechnungen jetzt mithilfe des ECM-Systems in einem Workflow-Prozess weiter verarbeitet, wobei jeder Schritt eng mit dem SAP-System verzahnt ist. Die Einführung digitaler Akten soll außerdem dazu beitragen, den Papierverbrauch in der LEG Thüringen zu reduzieren. Als nächste Schritte sollen laut Optimal Systems die Projekt- und Immobilienakten, einschließlich einer komfortablen E-Mail-Ablage und eines Vertrags- und Fristen-Managements, sowie weitere Workflows realisiert werden. (bs)

http://www.leg-thueringen.de
http://www.optimal-systems.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, Optimal Systems, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Ceyoniq: Archivlösung wird 30
[18.4.2019] Die digitale Archivlösung nscale von Anbieter Ceyoniq feiert in diesem Jahr ihren dreißigsten Geburtstag. mehr...
Das Unternehmen Ceyoniq feiert in diesem Jahr den 30sten Geburtstag seiner Archivlösung nscale.
E-Akte Bund: Pilotierung im Finanzministerium
[4.4.2019] Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) ist als zweite Bundesbehörde in die Pilotierung der E-Akte Bund gestartet. Die Pilotierung setzt zunächst bei einem Projekt-Team des BMF an und wird dann auf weitere Referate ausgeweitet. mehr...
Die Beteiligten des Pilotprojekts E-Akte Bund im Bundesministerium der Finanzen (BMF).
Dokumentenaustausch: xdomea Regierung startet
[4.4.2019] Um den digitalen Austausch von Dokumenten zwischen den Bundesländern zu verbessern, ist jetzt das Projekt „xdomea Regierung“ des IT-Planungsrats gestartet. Es steht unter Federführung des Landes Hessen. mehr...
Niedersachsen: E-Akte statt Aktenberge
[3.4.2019] Das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie sattelt im Bereich des Schwerbehindertenrechts auf die E-Akte um. Das spart nicht nur Platz und Papier, die Anträge können auch schneller und einfacher bearbeitet werden. mehr...
Rheinland-Pfalz: Polizei setzt auf E-Cash
[21.3.2019] Anfang April führt die Polizei Rheinland-Pfalz das elektronische Bezahlverfahren ein. Vertragspartner TeleCash übernimmt auch die Buchführung für die eingenommenen Gelder. mehr...