LEG Thüringen:
Digitale Akte im Einsatz


[3.9.2013] Bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG Thüringen) kommt künftig die Enterprise Content Management Software von Anbieter Optimal Systems zum Einsatz. Damit sollen das Papieraufkommen reduziert und ein besserer Zugriff auf Informationen ermöglicht werden.

Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG Thüringen) führt die Enterprise Content Management Software (ECM) von Anbieter Optimal Systems ein. Mithilfe der Lösung soll nach Herstellerangaben vor allem eine bessere Verfügbarkeit von Informationen erreicht und allen Fachbereichen der LEG ein unkomplizierter Zugriff auf Dokumente ermöglicht werden. Die ECM-Software werde dabei als ganzheitliche Informationsplattform eingesetzt und an das bestehende IT-Umfeld, insbesondere an das ERP-System von SAP, angebunden. In einer ersten Projektstufe wurde eine elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung realisiert. Nach Digitalisierung der Belege und automatischer Datenextraktion werden Rechnungen jetzt mithilfe des ECM-Systems in einem Workflow-Prozess weiter verarbeitet, wobei jeder Schritt eng mit dem SAP-System verzahnt ist. Die Einführung digitaler Akten soll außerdem dazu beitragen, den Papierverbrauch in der LEG Thüringen zu reduzieren. Als nächste Schritte sollen laut Optimal Systems die Projekt- und Immobilienakten, einschließlich einer komfortablen E-Mail-Ablage und eines Vertrags- und Fristen-Managements, sowie weitere Workflows realisiert werden. (bs)

http://www.leg-thueringen.de
http://www.optimal-systems.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, Optimal Systems, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
20. ÖV-Symposium: Ceyoniq zeigt E-Akte-Basisdienst
[20.8.2019] Wie ein E-Akte-Basisdienst für die öffentliche Verwaltung aussehen kann, zeigt das Unternehmen Ceyoniq auf dem 20. ÖV-Symposium. Die von Materna und Infora organisierte Veranstaltung findet Mitte September in Düsseldorf statt. mehr...
Das Unternehmen Ceyoniq zeigt an seinem Messestand auf dem ÖV-Symposium sein Lösungsportfolio rund um die E-Akte.
BVA: Neuer Rahmenvertrag im Drei-Partner-Modell
[9.8.2019] Über das Drei-Partner-Modell des Bundesverwaltungsamts (BVA) steht ein neuer Rahmenvertrag zum Thema „VBS, DMS, E-Akte“ zur Verfügung. Vertragspartner Sopra Steria wird von zahlreichen Unterauftragnehmern unterstützt. mehr...
Schleswig-Holstein: Neue Ära der Archivierung
[11.6.2019] Eine neue Ära des Archivwesens hat das Land Schleswig-Holstein jetzt eingeläutet. Das Digitale Archiv Schleswig-Holstein (DASH) ist wichtiges Element der Verwaltungsmodernisierung des Landes und soll eine effektive Schriftgutverwaltung in den Behörden und Ämtern unterstützen. mehr...
Materna/secunet: Sichere E-Akte-Lösung
[28.5.2019] Materna und secunet wollen Verwaltungsakten und Verschlusssachen in einer sicheren E-Akte-Lösung vereinen. Dazu haben die beiden Unternehmen jetzt eine Kooperation vereinbart. mehr...
Nordrhein-Westfalen: E-Akte-Pilot gestartet
[21.5.2019] In Zusammenarbeit mit IT.NRW stattet Materna in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit Partnern insgesamt 60.000 Arbeitsplätze in 225 Behörden in Nordrhein-Westfalen mit der elektronischen Akte aus. Der Pilot ist seit Februar erfolgreich in Betrieb. mehr...
NRW: E-Akte hält bis 2022 in allen Landesbehörden Einzug.