LEG Thüringen:
Digitale Akte im Einsatz


[3.9.2013] Bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG Thüringen) kommt künftig die Enterprise Content Management Software von Anbieter Optimal Systems zum Einsatz. Damit sollen das Papieraufkommen reduziert und ein besserer Zugriff auf Informationen ermöglicht werden.

Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG Thüringen) führt die Enterprise Content Management Software (ECM) von Anbieter Optimal Systems ein. Mithilfe der Lösung soll nach Herstellerangaben vor allem eine bessere Verfügbarkeit von Informationen erreicht und allen Fachbereichen der LEG ein unkomplizierter Zugriff auf Dokumente ermöglicht werden. Die ECM-Software werde dabei als ganzheitliche Informationsplattform eingesetzt und an das bestehende IT-Umfeld, insbesondere an das ERP-System von SAP, angebunden. In einer ersten Projektstufe wurde eine elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung realisiert. Nach Digitalisierung der Belege und automatischer Datenextraktion werden Rechnungen jetzt mithilfe des ECM-Systems in einem Workflow-Prozess weiter verarbeitet, wobei jeder Schritt eng mit dem SAP-System verzahnt ist. Die Einführung digitaler Akten soll außerdem dazu beitragen, den Papierverbrauch in der LEG Thüringen zu reduzieren. Als nächste Schritte sollen laut Optimal Systems die Projekt- und Immobilienakten, einschließlich einer komfortablen E-Mail-Ablage und eines Vertrags- und Fristen-Managements, sowie weitere Workflows realisiert werden. (bs)

www.leg-thueringen.de
www.optimal-systems.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, Optimal Systems, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
BfJ: Pilot für E-Akte Bund
[16.1.2019] Der Startschuss für den ersten produktiven Einsatz der E-Akte Bund ist im Bundesamt für Justiz (BfJ) gefallen, wo die IT-Beschaffungsvorgänge im Rahmen eines Pilotbetriebs jetzt ausschließlich elektronisch geführt werden. mehr...
BfJ-Präsident Heinz-Josef Friehe unterzeichnet den ersten Vorgang in der E-Akte Bund (im Hintergrund Vertreter der am Pilotprojekt beteiligten Behörden und des Software-Herstellers Fabasoft).
Schleswig-Holstein: Steuererklärungen in Karlsruhe gescannt
[16.1.2019] Die Papiersteuererklärungen des Landes Schleswig-Holstein werden im Rahmen einer Verwaltungskooperation mit Baden-Württemberg im badischen Karlsruhe digitalisiert. Bis Mitte 2019 soll die Einführung des Scan-Verfahrens in allen schleswig-holsteinischen Finanzämtern abgeschlossen sein. mehr...
Sachsen: Mehr als 600.000 Digitalisate online
[11.1.2019] Das sächsische Staatsarchiv hat Archivalien des gesamten Bestands Oberhofmarschallamt online gestellt. Das sind mehr als 600.000 Digitalisate. Zum Einsatz kommt eine neue Speicherplatz-sparende Technologie. mehr...
DAN: Digitales Magazin in Betrieb
[18.12.2018] Anfang Dezember ist das gemeinsame digitale Magazin des Kooperationsverbunds Digitale Archivierung Nord (DAN) gestartet. mehr...
Baden-Württemberg: BRSMobil besteht Praxistest
[14.12.2018] Das Pilotprojekt BRSMobil hat den Praxistest der baden-württembergischen Umweltverwaltung bestanden. Bis November 2019 soll die Anwendung in den Regelbetrieb gehen. mehr...
Karten- und Datenvielfalt im UIS-BRS.