Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Ab November mit CIO

Nordrhein-Westfalen:
Ab November mit CIO


[13.9.2013] Nordrhein-Westfalen will zum 1. November einen Chief Information Officer (CIO) einsetzen. Zum neuen IT-Beauftragten der Landesverwaltung wird Ministerialdirigent Hartmut Beuß ernannt.

Ministerialdirigent Hartmut Beuß soll ab dem 1. November als neuer Chief Information Officer (CIO) von Nordrhein-Westfalen dafür sorgen, die Entwicklung der Informationstechnik im Land voranzutreiben. Einem entsprechenden Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger hat die Landesregierung in ihrer Kabinettssitzung am Dienstag (10. September 2013) zugestimmt. Jäger: „Hartmut Beuß verfügt als langjähriger Abteilungsleiter im Innenministerium über große Erfahrung in der Informationstechnik, der Verwaltungsmodernisierung und der Landesorganisation. Mit ihm als CIO macht NRW einen weiteren Schritt in eine fortschrittliche Zukunft.“ Wie das nordrhein-westfälische Ministerium für Inneres und Kommunales mitteilt, wird sich der IT-Beauftragte künftig an zentraler Position für eine moderne und sichere Verwaltung einsetzen. Außerdem soll er Verfahren vereinfachen und neue IT-Strategien entwickeln. „Eine leistungsfähige, zukunftsorientierte und bürgernahe Verwaltung ist ohne moderne IT und Kommunikationskanäle nicht mehr vorstellbar“, erklärte der neue NRW-CIO Hartmut Beuß. „Dafür ist zentrale Planung ebenso unverzichtbar wie die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Fachressorts und auch mit der kommunalen Familie.“ (bs)

http://www.mik.nrw.de

Stichwörter: Politik, CIO, Hartmut Beuß, Ralf Jäger



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Digitale Souveränität: Fünf Länder schließen sich an
[19.1.2022] Fünf weitere Bundesländer haben sich der gemeinsamen Absichtserklärung zur Stärkung der Digitalen Souveränität und Erarbeitung des Souveränen Arbeitsplatzes mit dem Bund angeschlossen. Die Anzahl der teilnehmenden Bundesländer wächst somit auf 14. mehr...
Brandenburg: Entwurf zum Digitalprogramm 2025
[17.12.2021] Die Landesregierung Brandenburgs hat die Entwurfsfassung ihres neuen Digitalprogramms 2025 vorgestellt. Das Programm setzt die Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg von 2018 fort. Die Landesregierung lädt Interessierte zum Online-Beteiligungsverfahren zum Entwurf ein. mehr...
IT-Planungsrat: Hamburg übergibt Vorsitz an den Bund
[14.12.2021] Die Freie und Hansestadt Hamburg zieht ein positives Resümee ihres Vorsitzjahres im IT-Planungsrat. Bei der Verwaltungsdigitalisierung seien wichtige Fortschritte erreicht worden. Im kommenden Jahr liegt der Vorsitz in dem Gremium turnusgemäß wieder beim Bund. mehr...
Telekommunikationsgesetz: Alles auf Glasfaser
[7.12.2021] Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) ist in Kraft getreten. Es soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen und Verbraucher besser schützen. Der BREKO appelliert an die Politik, die Chancen in der Umsetzung des Gesetzes so zu nutzen, dass der Glasfaserausbau wirklich profitiert. mehr...
Neues Telekommunikationsgesetz soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen.
OSBA / ownCloud: Wie digital souverän ist der Koalitionsvertrag?
[2.12.2021] Die Ampelkoalition hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Welche Rolle spielt der Einsatz von Open Source bei den Digitalisierungsplänen der neuen Regierung? Die Open Source Business Alliance und ownCloud haben das Vertragswerk unter die Lupe genommen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen