Bremen:
VIS-Bundesrat eingeführt


[23.9.2013] Die Bremer Landesvertretung in Berlin arbeitet ab sofort mit der Lösung VIS-Bundesrat. Die Anwendung ermöglicht im Rahmen von Gesetzgebungsvorgängen im Bundesrat eine elektronische Aktenführung.

Unter Führung der Landesvertretung Bremen ist jetzt das VerwaltungsInformationsSystem (VIS-)Bundesrat nach zweijähriger Entwicklungszeit erfolgreich gestartet. Wie die Pressestelle des Senats der Freien Hansestadt berichtet, schafft die Anwendung eine elektronische Akte für Gesetzgebungsvorgänge, die im Bundesrat beraten werden. Sie basiert auf der Lösung VIS-Kompakt, für das Bremen eine Landeslizenz besitzt. „Mit der Einführung von VIS-Bundesrat setzt Bremen neue Maßstäbe – das Programm ist aus ökonomischer und ökologischer Sicht sinnvoll“, erklärt die Bevollmächtigte beim Bund und für Europa, Staatsrätin Ulrike Hiller. „VIS-Bundesrat bildet nun die Grundlage für die Zusammenarbeit der Landesvertretung in Berlin mit den Bremer Ressorts und der Senatskanzlei in papierloser Form.“ Mit der Nutzung von VIS-Bundesrat stellt sich Bremen nach eigenen Angaben an die Spitze der Länder, die in diesem Bereich den Schritt zur elektronischen Aktenführung wagen. Dies erspare den aufwändigen Transport von jährlich mehreren Tonnen Papier von Berlin nach Bremen. Aufseiten anderer Länder und dem Bundesrat bestehe großes Interesse an der Lösung VIS-Bundesrat: „In den vergangenen Wochen haben viele Kollegen aus dem Bundesratsbereich den Weg in die Landesvertretung Bremen gefunden, um unser neues Programm zu studieren und auszuprobieren“, meint Staatsrätin Ulrike Hiller. (bs)

http://www.landesvertretung.bremen.de
http://www.senatspressestelle.bremen.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, E-Akte, Bremen, Bundesrat



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Niedersachsen: Schiffsregister werden digital
[12.1.2022] Das Land Niedersachsen ist dem 2020 gegründeten Entwicklungs- und Pflegeverbund Schiffsregister beigetreten. Die in diesem Zuge entwickelte Fachanwendung soll die Digitalisierung der Schiffsregistergerichte vorantreiben und zudem im Luftfahrpfandrechtregister zum Einsatz kommen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Digitaler Datentausch mit Notaren
[9.12.2021] In Rheinland-Pfalz beginnt ein Pilotprojekt zur digitalen Übermittlung von Grundstückskaufverträgen von Notaren an die Gutachterausschüsse, das den bisherigen Postversand ablöst. Es wird auch erwartet, dass das Projekt Synergien zum Bundesprojekt eNoVA schafft. mehr...
In Rheinland-Pfalz ist ein Pilotprojekt zum digitalen Austausch von Notar-Dokumenten an Behörden gestartet.
con terra: Neues Tool
[16.11.2021] Den Prozess zur Anbindung von Online-Anträgen an interne Fachverfahren vereinfachen und Schnittstellenprobleme im OZG-Kontext ohne Programmierung lösen – das ermöglicht ein neues Tool, das con terra mit dem neuen Form-Solutions Connector entwickelt hat. mehr...
Weimar: Start für E-Akte am Verwaltungsgericht
[8.11.2021] In Weimar hat das Verwaltungsgericht – als drittes Thüringer Gericht in diesem Jahr – erfolgreich die E-Akte eingeführt. Damit werden erstmals E-Akten in der Fachgerichtsbarkeit pilotiert. Die Umstellung wird von umfassenden technischen Anpassungen und Schulungen flankiert. mehr...
Ceyoniq: Neues nscale-Release verfügbar
[19.10.2021] Das Enterprise Information Management System (EIM) nscale des Software-Spezialisten Ceyoniq ist in einer neuen Version verfügbar. Bei der Entwicklung wurde vor allem Wert auf unkomplizierte Zusammenarbeit, glatte Workflows und eine einfache Bedienbarkeit gelegt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen