Saarland/Rheinland-Pfalz:
Geoportal in mobiler Version


[26.9.2013] Das Saarland und Rheinland-Pfalz haben eine gemeinsame App entwickelt, mit der sich die Geoportale der beiden Länder auch mobil nutzen lassen.

Eine App zur kartenbasierten Anzeige und Abfrage von Geodaten auf Smartphones und Tablet-PCs haben die Zentralen Stellen für die Geodaten-Infrastruktur des Saarlands und von Rheinland-Pfalz entwickelt. Das Gemeinschaftsprojekt Geoportal mobile ergänzt die Geoportale der beiden Länder. Die Anwendung wird über einen in das Betriebssystem integrierten Browser aus dem Internet geladen und kann so ohne Installation auf dem mobilen Endgerät genutzt werden. Wie die beiden Länder weiter mitteilen, können mit dem mobilen Client alle in den jeweiligen Geoportalen veröffentlichten Informationen recherchiert, angezeigt und verknüpft werden. Derzeit seien beispielsweise im saarländischen Geoportal bereits über 1.600 Datensätze verfügbar, unter anderem mit Informationen zu Schutzgebieten, zum Hochwasserschutz, Bodenrichtwerten, Rad- und Wanderwegen oder zu Erneuerbare-Energien-Anlagen. Die rheinland-pfälzische Innenstaatssekretärin Heike Raab erklärte bei der Vorstellung des neuen mobilen Angebots, damit werde ein weiterer Schritt zur flexiblen Bereitstellung von Landes- und Kommunaldaten gegangen. Am Beispiel der Bundestagswahl zeigte Raab die Flexibilität des GeoPortal mobil für rheinland-pfälzische Daten auf. „Auf einfachste Weise lassen sich hoch aktuelle Informationen – beispielsweise Wahldaten des Statistischen Landesamtes – mit den Kartendaten des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation verknüpfen. So werden nüchterne Daten anschaulich präsentiert“, betonte die Staatssekretärin. (bs)

http://geoportal.saarland.de
http://www.geoportal.rlp.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Saarland, Rheinland-Pfalz, Apps, Heike Raab



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Saarland: Naturschutzdaten online
[17.12.2021] Die neue Web-Anwendung Fachinformationssystem Naturschutz des Saarländischen Ministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz bietet einen einfachen Zugang zu den wichtigsten Naturschutzdaten der Behörde. Das kartenbasierte System soll Fachleuten die Arbeit erleichtern – und Bürgerinnen und Bürgern Verwaltungshandeln transparent machen. mehr...
Bundesanstalt für Gewässerkunde: Gewässerdaten-Portal verbessert
[25.11.2021] Die Bundesanstalt für Gewässerkunde stellt in einem Portal gewässerkundliche Geodaten aus Bund und Ländern kostenfrei zur Verfügung. Dieses Portal wurde nun grundlegend überarbeitet, vor allem die neue Suche, Filter und Ergebnisanzeige erleichtern den Zugang zu den Daten. mehr...
Im Geoportal der Bundesanstalt für Gewässerkunde können unter anderem Hochwasserrisikokarten abgerufen werden.
Mecklenburg-Vorpommern: 15 Jahre GeoPortal.MV
[23.8.2021] Als zentrale Einstiegsseite für Geodaten und digitale Karten aus dem Land ist vor 15 Jahren das GeoPortal.MV veröffentlicht worden. Mittlerweile bündelt es die umfangreichen Geodatenbestände und Karten von verschiedenen Behörden und Datenanbietern. mehr...
Hessen: Freigabe von Geobasis-Daten
[21.6.2021] Ein im hessischen Landtag eingebrachter Gesetzentwurf sieht vor, bis Februar 2022 die amtlichen Geobasisdaten des Landes kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Für derzeit noch kostenpflichtige Angebote entfallen dann die Gebühren. mehr...
Hessen will seine amtlichen Geobasisdaten freigeben.
Nordrhein-Westfalen: Geobasisdaten auch in Krisenzeiten
[31.5.2021] Ab sofort können Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) unter KriSiGEO NW Karten, Luftbilder oder Standorte von Krankenhäusern finden. Diesen Service stellt ihnen das Land Nordrhein-Westfalen kostenfrei zur Verfügung. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen