Fraunhofer-Institut FOKUS / Esri:
Kooperation beschlossen


[22.11.2013] Unter dem Motto „GovData Mirror – Open Geo Data“ haben das Fraunhofer-Institut FOKUS und das Unternehmen Esri jetzt eine Kooperation vereinbart.

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und das Unternehmen Esri Deutschland, ein Anbieter von Geo-Informationssystemen (GIS), haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung neuartiger Dienste und Applikationen unter Nutzung der Daten des GovData-Portals des Bundes und der Plattform ArcGIS von Esri. Ein Schwerpunkt des Projekts namens „GovData Mirror – Open Geo Data“ liegt dabei nach Angaben von Fraunhofer FOKUS auf Applikationen, die Abläufe in der Stadt transparent machen und verwalten. Dazu zählen etwa Verkehrsführung, Energieversorgung, öffentliche Sicherheit oder Lärmbelastung. Hintergrund für die Zusammenarbeit sei, dass der Informationsgehalt von offenen Daten steigt, wenn diese mit räumlichen Daten verknüpft werden. Entsprechende Applikationen würden allerdings erst dann nutzerfreundlich, wenn die geografischen Daten analysiert und in Form von (interaktiven) Karten visualisiert werden. Im Rahmen der Kooperation ist die Verwendung des Open-Data-Angebots von GovData.de für ArcGIS vorgesehen. Mit der von den Firmen Esri und con terra entwickelten Open Data Bridge wird der Metadatenkatalog von GovData regelmäßig ausgelesen, nach frei nutzbaren Geodaten gefiltert, automatisch in ArcGIS-Online-Metadaten überführt und synchronisiert. Alle in ArcGIS-Online übernommenen Daten können dann wiederum ohne Änderungen über GovData abgerufen werden. Professorin Ina Schieferdecker, Leiterin des Kompetenzzentrums MOTION am Fraunhofer-Institut FOKUS, sagt: „GovData.de bietet einen zentralen Zugang zu dezentral vorgehaltenen Datensätzen und Dokumenten von Bund, Ländern und Kommunen. Aus diesen Daten können nur dann nützliche Informationen gezogen werden, wenn sie verortbar und analysierbar sind. Daher ist die strategische Partnerschaft mit Esri für uns von hoher Bedeutung.“ (bs)

Zum Portal „GovData Mirror – Open Geo Data“ (Deep Link)
http://www.fokus.fraunhofer.de
http://www.esri.de

Stichwörter: Open Government, ESRI, con terra, Open Data, GovData, Geodaten-Management, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Cadenza: Interaktive Hochwasserkarten
[22.7.2020] Schleswig-Holstein, Thüringen, Baden-Württemberg und Sachsen veröffentlichen interaktive Hochwasserkarten in Web-Portalen auf Basis der Software Cadenza. Damit erfüllen sie die Vorgaben der Europäischen Hochwasserrichtlinie. mehr...
Die Hochwasser-Risikogebiete in Mannheim sind rot dargestellt.
NRW: Unterstützung bei Open Data
[9.7.2020] Damit Open Government vorankommt und Kommunen beim Bereitstellen von Daten unterstützt werden, hat sich Nordrhein-Westfalen verpflichtet, Möglichkeiten zur vereinfachten Veröffentlichung auf dem Portal Open.NRW zu schaffen. mehr...
Brandenburg: DatenAdler überarbeitet
[7.7.2020] Der DatenAdler Brandenburg steht in neuer Version zur Verfügung. Die Nutzung des Open-Data-Portals ist nun auch auf mobilen Endgeräten möglich. Zudem können Kommunen ihre Daten darüber veröffentlichen. mehr...
Bitkom: Verwaltungen sollen Daten offenlegen
[1.4.2020] Die bei der öffentlichen Verwaltung vorhandenen Daten sollten vor dem Hintergrund der Corona-Krise Unternehmen und Bürgern zugänglich gemacht werden. Das fordert der Digitalverband Bitkom. mehr...
Berlin: Mehr offene Daten für die Hauptstadt
[12.3.2020] Eine Rechtsverordnung zu Open Data hat der Berliner Senat auf den Weg gebracht. Damit sollen Behörden künftig mehr offene Daten zur Verfügung stellen können. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen