Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > BAföG-Online gestartet

Nordrhein-Westfalen:
BAföG-Online gestartet


[16.1.2014] In Nordrhein-Westfalen können Studierende ihren Antrag auf Ausbildungsförderung via Internet stellen. Die Pilotversion von BAföG-Online ist gestartet.

Mit einer Pilotversion von BAföG-Online können Studierende in Nordrhein-Westfalen jetzt ihren Antrag auf Ausbildungsförderung über das Internet stellen. Wie das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung mitteilt, ermöglicht die Pilotversion Studenten, Schülern und Meistern, ihren BAföG-Antrag online auszufüllen. Dabei überprüfe die Software die am Bildschirm ausgefüllten Anträge auf Vollständigkeit und Plausibilität. „BAföG-Online bedeutet eine wesentliche Erleichterung für die Studierenden sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den BAföG-Ämtern“, sagt Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. „BAföG-Online wird das gesamte Verfahren noch einmal beschleunigen.“ In der Betaversion steht zunächst das zentrale Antragsformular für eine Online-Bearbeitung zur Verfügung. Die übrigen Formulare sollen bis zum kommenden Wintersemester verfügbar sein. Günther Remmel, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Studentenwerke NRW: „Mit der Online-Bearbeitung des wichtigen Formblatts eins stehen wir natürlich erst am Anfang. Gerade für Studierende ist der alltägliche Umgang mit dem Internet selbstverständlich. Deshalb begrüßen wir es sehr, dass nun der Einstieg in eine zeitgemäße Kommunikation möglich ist.“ Jährlich werden in Nordrhein-Westfalen etwa 200.000 BAföG-Anträge gestellt, davon rund 130.000 Anträge auf Studierenden-BAföG, meldet das Ministerium. (ve)

http://www.bafoeg-online.nrw.de
http://www.nrw.de

Stichwörter: Panorama, Nordrhein-Westfalen, BAföG



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Antrag für Landtausch
[10.8.2022] Mecklenburg-Vorpommern pilotiert den Online-Antrag zum freiwilligen Landtausch. Die Leistung gemäß Onlinezugangsgesetz (OZG) kann über das MV-Serviceportal angesteuert werden. mehr...
Bayern/Universität Passau: Klimaneutrales Rechenzentrum
[9.8.2022] Gemeinsam mit der Universität Passau hat das Bayerische Staatsministerium für Digitales ein klimaneutrales Rechenzentrum errichtet. Das so genannte Bavarian Green Data Center nutzt Solarenergie, die Server-Abwärme wird unter anderem für Urban Gardening genutzt. mehr...
Sachsen: Erfolgreiche Bewerbung für EDIH Saxony
[12.7.2022] Mit zahlreichen regionalen Kompetenz-Hubs will die Europäische Union kleine und mittlere Unternehmen sowie den öffentlichen Sektor bei der digitalen Transformation unterstützen. Einer dieser European Digital Innovation Hubs soll in Sachsen entstehen. mehr...
Report: APIs treiben digitalen Umbau voran
[5.7.2022] Sopra Steria und PUBLIC haben einen umfassenden Report zu Interoperabilität und APIs publiziert. Demnach tragen geeignete Programmierschnittstellen dazu bei, die Innovationskraft junger Govtech-Unternehmen beim digitalen Umbau der öffentlichen Verwaltung besser einzubinden. mehr...
NKR/NKR BW: Engere Zusammenarbeit vereinbart
[28.6.2022] Die Vorsitzenden des Nationalen Normenkontrollrats (NKR) und des Normenkontrollrats Baden-Württemberg (NKR BW) haben vereinbart, ihre enge Zusammenarbeit fortzusetzen und ähnliche Institutionen in anderen Bundesländern ins Boot zu holen. mehr...
Erstes Treffen zwischen dem neuen NKR-Vorsitzenden Lutz Goebel und Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Vorsitzende des NKR BW.
Suchen...
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen