Seitenbau:
Bibliotheksportal für den Bund


[7.2.2014] Mit dem Aufbau des neuen Informations- und Bibliotheksportals (ibib) des Bundes ist die Firma Seitenbau beauftragt worden. Bis Jahresende soll das Portal den Nutzern im Echtbetrieb zur Verfügung stehen.

Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat die Firma Seitenbau damit beauftragt, das neue Informations- und Bibliotheksportal des Bundes (ibib) zu erstellen. Der Lösungsansatz von Seitenbau hat laut Unternehmensangaben mit seinem technischen Konzept auf Basis von Open-Source-Komponenten überzeugt. Auch hinsichtlich der vom BMI gewünschten hohen Bedienbarkeit der Benutzeroberfläche konnte Seitenbau punkten. Anfang Januar 2014 ist das Projekt „Neuausrichtung Informations- und Bibliotheksportal des Bundes“ gestartet. Ziel ist es, den aktuellen technischen und funktionalen Anforderungen an ein solches Portal umfassend gerecht zu werden. Dies bedeute vor allem die Einrichtung einer modernen, modularen Plattform für ein verteiltes und kooperatives Informations- und Wissensmanagement. Auch die Einbindung in die Netzstrukturen des Bundes soll optimiert werden. Geplant ist laut Seitenbau, dass das neue Portal noch vor Ende 2014 den Benutzern im Echtbetrieb zur Verfügung steht. Mit über 14.500 registrierten Nutzern gilt das Bibliotheksportal bereits in seiner bisherigen Form als wichtiger Baustein des Informations- und Wissensmanagements des Bundes. In der neuen Version soll es die Benutzer dank verbesserter Usability und erweiterten Suchfunktionen bei der Recherche unterstützen. Die Bürger können künftig elektronisch in einem Literaturbestand von über drei Millionen Medieneinheiten suchen und auf eine Vielzahl nationaler und internationaler Fachdatenbanken zugreifen. Serviceseiten der Bibliotheken mit Dienstleistungsangeboten, Volltextabrufen und Transaktionsmöglichkeiten wie Direktbestellungen per Mausklick, Personalisierung und Literatur-Management ergänzen das Angebot. (ve)

www.seitenbau.com
www.bmi.bund.de

Stichwörter: Portale, CMS, Seitenbau, Bibliotheken, Bundesministerium des Innern (BMI)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Berlin: Bürgerservice verbessert
[15.3.2019] Berlin nutzt bundesweit gestartete Initiativen, um sein Online-Angebot für Bürger auszubauen. So ist das Land einer von drei Piloten beim Projekt zur Integration der 115-Support-Dienstleistungen in sein Service-Portal. mehr...
Portale: BORIS-D startet
[14.3.2019] Das bundesweite Bodenrichtwerteportal BORIS-D ist jetzt online. Zwölf Bundesländer sind an dem Portal beteiligt, das auf BORISplus des Landes Nordrhein-Westfalen aufbaut. mehr...
Hessen: Standesamtsportal ist online
[11.3.2019] Bei allen hessischen Standesämtern können die Bürger jetzt Personenstandsurkunden online beantragen. Möglich macht dies das Standesamtsportal des Landes, das vergangene Woche freigeschaltet wurde. mehr...
In Hessen sind jetzt alle Standesämter auch online erreichbar.
Rheinland-Pfalz / Schleswig-Holstein: Schulterschluss für E-Services
[11.3.2019] Gemeinsam haben die Länder Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie das Bundesumweltministerium Online-Verwaltungsservices für den Bereich Umwelt entwickelt. Die Prototypen konnten nun von Nutzern getestet werden. mehr...
Bundestag: App in neuer Version
[11.3.2019] Die mobile Bundestags-App ist jetzt in einer aktualisierten Version verfügbar. mehr...