Bund:
Sicherste IT der Welt


[20.8.2014] Die IT-Systeme und digitalen Infrastrukturen Deutschlands sollen künftig die sichersten weltweit sein. Dieses ehrgeizige Ziel will die Bundesregierung mithilfe ihres neuen IT-Sicherheitsgesetzes erreichen.

Die digitalen Infrastrukturen Deutschlands sollen bald die sichersten weltweit sein. Einen Entwurf für ein IT-Sicherheitsgesetz hat jetzt das Bundesministerium des Innern (BMI) vorgestellt. Das Vorhaben ist laut BMI ein wesentlicher Baustein der Digitalen Agenda der Bundesregierung. Wie das Ministerium mitteilt, nimmt der nun vorgelegte Gesetzentwurf die Sicherheit der Systeme und den Schutz der Bürger generell in den Blick und enthält unter anderem Regelungen zur Verbesserung der IT-Sicherheit bei Unternehmen, zum Schutz der IT des Bundes, zum Schutz der Bürger in einem sicheren Netz sowie Maßnahmen zur Stärkung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Der Entwurf gehe damit über die im Koalitionsvertrag vereinbarten Mindestanforderungen an die IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen hinaus. Ziel sei es, die IT-Systeme und digitalen Infrastrukturen Deutschlands zu den sichersten weltweit zu machen. „Wir müssen sicherer werden als bisher. Wer ein Risiko setzt für andere, trägt dafür auch die Verantwortung. Wer Kritische Infrastrukturen betreibt, der muss sie sicher betreiben“ erklärte dazu Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Nach der Abstimmung in den Ressorts soll das Vorhaben im Rahmen einer breiten öffentlichen Debatte intensiv mit den beteiligten Kreisen aus Wirtschaft und Gesellschaft erörtert werden. (bs)

http://www.bmi.bund.de
Der Gesetzentwurf zum Download (PDF, 789 KB) (Deep Link)

Stichwörter: IT-Sicherheit, Bundesinnenministerium (BMI), Thomas de Maizière

Bildquelle: PEAK Agentur für Kommunikation

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Portalverbund: IT-Sicherheitsverordnung in Kraft
[27.1.2022] Die am 20. Januar dieses Jahres in Kraft getretene IT-Sicherheitsverordnung Portalverbund wurde gemäß § 5 OZG durch das BMI erlassen. Sie definiert Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Informationssicherheit bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. mehr...
Baden-Württemberg: Umfassende Cybersicherheitsstrategie
[12.1.2022] Der Ministerrat des Landes Baden-Württemberg hat eine Cybersicherheitsstrategie beschlossen. Das umfassende Gesamtkonzept nimmt alle gesellschaftlichen Aspekte der Cyber-Sicherheit in den Blick. Die Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg (CSBW) spielt dabei eine zentrale Rolle. mehr...
Baden-Württemberg: Umfassende Strategie für mehr Cyber-Sicherheit beschlossen.
Dataport/BSI: Zusammenarbeit bei der IT-Sicherheit
[11.1.2022] Beim Thema IT-Sicherheit wollen das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der IT-Dienstleister Dataport künftig enger zusammenarbeiten. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Cyber-Sicherheitsstrategie beschlossen
[23.12.2021] In Nordrhein-Westfalen hat die Regierung ihre Cyber-Sicherheitsstrategie beschlossen und einen ersten Bericht zum Thema vorgelegt. Ihm zufolge ist die Computer-Kriminalität im Corona-Jahr 2020 um 20,8 Prozent gestiegen, worauf die Strategie in naher Zukunft mit zwei konkreten Projekten reagieren wird. mehr...
Virtual Solution: BSI gibt SecurePIM für Android 11 frei
[21.12.2021] Die mobile Kommunikationsanwendung SecurePIM Government SDS erhielt vom BSI eine Freigabe für Android 11 bis hin zum Geheimhaltungsgrad VS-NfD. Damit kann die Lösung jetzt auch auf modernsten Endgeräten betrieben werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen