Brandenburg:
Mit GeoKompass und Geobroker


[9.10.2014] Zwei Beispiele für die erfolgreiche Nutzung von Geodaten hat Brandenburg auf der diesjährigen Fachmesse Intergeo vorgestellt.

Zwei Beispiele für die Nutzung von Geodaten zeigt Brandenburg auf der Fachmesse Intergeo (7.-9. Oktober 2014, Berlin). Innenminister Ralf Holzschuher: „Unsere Geodaten sind heute weder Wandgemälde in verschlossenen Herrscherpalästen noch Kartenblätter in verstaubten Amtsstuben. Brandenburg hat das seit langem erkannt.“ Unterstützt durch Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) haben laut Holzschuher Kommunen, Zweckverbände, Hochschulen, Dienststellen des Landes und einzelne Unternehmen in den Jahren von 2008 bis 2013 ihre Kartengalerien und Datenschränke geöffnet. „Der nun vorgelegte GeoKompass für ein l(i)ebenswertes Brandenburg soll Orientierungshilfe auf dem Weg durch die in den vergangenen sechs Jahren mit EFRE-Mitteln veröffentlichten Geoinformationsangebote sein.“ Mit dem Aufbau der Geodateninfrastruktur einher gehe ein praktiziertes Open Data Government. Die gesamte Vielfalt aller Förderprojekte im Land können laut dem Ministerium des Innern dem GeoPortal Brandenburg im Internet entnommen werden. Die geförderten Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass Aufbereitung und Darstellung der Daten nach einheitlichen, europaweiten Standards erfolgt sind. Erst dadurch werde der Nutzer in die Lage versetzt, raumbezogene Informationen unterschiedlichster Datenthemen, -herren und -quellen miteinander zu vergleichen. Mit der Publizierung der Anwendungsbeispiele will das Ministerium Anreize für weitere Kommunen setzen, einen Beitrag zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land zu erbringen. Darüber hinaus hat die Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) die neue Version des Geobroker offiziell freigeschaltet. Damit sei das Online-Vertriebssystem für amtliche Geodaten des Landes Brandenburg nach umfangreichen Modernisierungen auch äußerlich in neuem Design verfügbar. Über einhundert verschiedene Produkte der LGB stehen zur Auswahl. (ve)

http://geobroker.geobasis-bb.de
http://www.geoportal.brandenburg.de
http://www.intergeo.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Messen, Intergeo 2014, Ralf Holzschuher, Open Data



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Sachsen: Neuer Geokodierungsdienst
[12.5.2022] Mit einem neuen Tool können kommunale und Landesverwaltungen in Sachsen ihre Registerdaten selbstständig georeferenzieren. Der so genannte Geokodierungsdienst übersetzt Adressen automatisch in Orte auf einer Karte und wird vom GeoSN in der E-Government-Basiskomponente zur Verfügung gestellt. mehr...
Berlin: Katasterverfahren in der Cloud
[3.3.2022] Berlin betreibt die AAA-Verfahren für Geo-Informationssysteme in der Open Telekom Cloud. Das Hosting der IT-Infrastruktur, der gesamten Software, der Datenbanken und den fachlichen Support übernimmt das Unternehmen VertiGIS als alleiniger Dienstleister. mehr...
Intergeo: Digital Twins im Fokus
[28.2.2022] Die Intergeo 2022 findet in diesem Herbst in Essen statt. Schwerpunkte der Branchenveranstaltung sind 3D-Stadtmodelle und der Digitale Zwilling sowie BIM in der Vermessung und bei der digitalen Städteplanung. Das Aussteller- und Besucherinteresse ist jetzt schon sehr groß. mehr...
Die Intergeo im Jahr 2019. Die Veranstalter rechnen damit, dass die Messe 2022 zu präpandemischer Dimension zurückfindet.
Hessen: Land gibt amtliche Geodaten frei
[3.2.2022] Luftbilder, Geländekarten, Immobilienmarktdaten und alle anderen bei der hessischen Landesverwaltung vorrätigen Geobasisinformationen sind ab sofort als Open Data im Internet zugänglich. Das Angebot ist weitgehend kostenfrei. mehr...
Saarland: Naturschutzdaten online
[17.12.2021] Die neue Web-Anwendung Fachinformationssystem Naturschutz des Saarländischen Ministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz bietet einen einfachen Zugang zu den wichtigsten Naturschutzdaten der Behörde. Das kartenbasierte System soll Fachleuten die Arbeit erleichtern – und Bürgerinnen und Bürgern Verwaltungshandeln transparent machen. mehr...