procilon:
E-Rechtsverkehr mit Subito


[17.8.2015] Für einen sicheren elektronischen Rechtsverkehr kooperieren die Unternehmen procilon und Subito. Anwender können so das gesamte gerichtliche Mahnverfahren mit einer Software-Lösung abwickeln.

Beim elektronischen Rechtsverkehr kooperiert procilon jetzt mit Subito, einem Anbieter von Forderungsmanagement- und Inkasso-Software für Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister. Dafür wird die procilon-Lösung proDESK Framework 3.0 in die Anwendungen SUBITO Forderungsmanagement und Problemkreditmanagement integriert. Laut procilon sind die Anwender dadurch in der Lage, das gesamte gerichtliche Mahnverfahren mit einer Software-Lösung abzuwickeln. Die procilon-Komponente übernehme die kompletten kryptografischen Operationen, die nach dem EGVP-Standard für den sicheren und rechtskonformen Datenaustausch von und zu Gerichten und Behörden notwendig sind. Die von Subito angebotene Gesamtlösung minimiere den manuellen Aufwand im elektronischen Rechtsverkehr. (ve)

http://www.procilon.de
http://www.subito.de

Stichwörter: Finanzwesen, procilon, Subito, proDESK, Vollstreckung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Hamburg: E-Rechnung im Aufwind
[4.4.2019] Seit vier Jahren verarbeitet die Freie und Hansestadt Hamburg Rechnungen mit dem Standard XRechnung. 2018 waren es über 100.000. mehr...
ZUGFeRD: Version 2.0 veröffentlicht
[18.3.2019] Ab sofort steht die finale Version von ZUGFeRD 2.0 zur Verfügung. Bei der Weiterentwicklung wurden die Richtlinie 2014/55/EU und die Europäische Norm EN 16931 berücksichtigt. mehr...
Finanzamt: Mein ELSTER statt ElsterFormular
[4.3.2019] Letztmalig wird für die Steuererklärung 2019 die Steuer-Software ElsterFormular zur Verfügung stehen. Dann wird sie endgültig von Mein ELSTER abgelöst. mehr...
Online-Umfrage: Bürgerfreundlichkeit der Finanzämter
[1.3.2019] Eine gemeinsame Online-Bürgerbefragung zur Arbeit der Finanzämter starten die Länder Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. mehr...
E-Rechnung: Umsetzungsstand auf Länderebene
[19.2.2019] Beim Bund und in Bremen sind E-Rechnungsplattformen bereits im Einsatz. Auf Länderebene gibt es hinsichtlich der Umsetzung uneinheitliche Regelungen. Eine interaktive Infografik veranschaulicht dies. mehr...
Umsetzung der EU-Richtlinie zur E-Rechnung nach Bundesländern.