Berlin:
E-Akte im Praxistest


[9.10.2015] Vor dem flächendeckenden Einsatz will Berlin wichtige Aspekte rund um die E-Akte klären. Deshalb soll sie an rund 2.000 weiteren Arbeitsplätze eingeführt werden.

Der Berliner Senat hat jetzt einen Bericht an das Abgeordnetenhaus über die Einführung elektronischer Akten und Dokumenten-Management-Systeme in der Berliner Verwaltung beschlossen. Im Juli 2015 hat der Senat entschieden, die E-Akte an weiteren rund 2.000 IT-Arbeitsplätzen in der Verwaltung einzuführen. Dabei soll etwa die sichere Nutzung auf mobilen Geräten, die systematische Einbindung IT-gestützter Fachverfahren, die elektronische Vorgangsbearbeitung oder die Digitalisierung des Posteingangs geklärt werden. Die bisherigen Erfahrungen mit der Nutzung elektronischer Akten an rund 2.300 IT-Arbeitsplätzen reicht laut Senatsangaben nicht aus, um die notwendige Sicherheit zum landesweiten Vorgehen bei der Einführung der E-Akte und Vorgangsbearbeitung zu erhalten. Der Senat plant, im Herbst 2018 auf Grundlage der neuen Erkenntnisse eine Entscheidung zum flächendeckenden Einsatz der elektronischen Aktenführung zu treffen. (ve)

http://www.berlin.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Berlin, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Nordrhein-Westfalen: Auf dem Weg zur E-Verwaltung
[26.1.2022] In der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalens nutzen inzwischen 10.000 Beschäftigte elektronische Akten. 40.000 Arbeitsplätze werden für die Nutzung elektronischer Akten und Laufmappen vorbereitet. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Immer mehr Beschäftigte der Landesverwaltung sagen Aktenordnern ade.
Niedersachsen: Schiffsregister werden digital
[12.1.2022] Das Land Niedersachsen ist dem 2020 gegründeten Entwicklungs- und Pflegeverbund Schiffsregister beigetreten. Die in diesem Zuge entwickelte Fachanwendung soll die Digitalisierung der Schiffsregistergerichte vorantreiben und zudem im Luftfahrpfandrechtregister zum Einsatz kommen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Digitaler Datentausch mit Notaren
[9.12.2021] In Rheinland-Pfalz beginnt ein Pilotprojekt zur digitalen Übermittlung von Grundstückskaufverträgen von Notaren an die Gutachterausschüsse, das den bisherigen Postversand ablöst. Es wird auch erwartet, dass das Projekt Synergien zum Bundesprojekt eNoVA schafft. mehr...
In Rheinland-Pfalz ist ein Pilotprojekt zum digitalen Austausch von Notar-Dokumenten an Behörden gestartet.
con terra: Neues Tool
[16.11.2021] Den Prozess zur Anbindung von Online-Anträgen an interne Fachverfahren vereinfachen und Schnittstellenprobleme im OZG-Kontext ohne Programmierung lösen – das ermöglicht ein neues Tool, das con terra mit dem neuen Form-Solutions Connector entwickelt hat. mehr...
Weimar: Start für E-Akte am Verwaltungsgericht
[8.11.2021] In Weimar hat das Verwaltungsgericht – als drittes Thüringer Gericht in diesem Jahr – erfolgreich die E-Akte eingeführt. Damit werden erstmals E-Akten in der Fachgerichtsbarkeit pilotiert. Die Umstellung wird von umfassenden technischen Anpassungen und Schulungen flankiert. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen