Uni Lübeck / FH Stralsund:
MACH modernisiert Finanzwesen


[24.11.2015] Mit Software der Firma MACH modernisieren die Universität zu Lübeck und die Fachhochschule Stralsund ihr Finanzwesen.

Die Universität zu Lübeck und die Fachhochschule Stralsund modernisieren ihr Finanzwesen. Dabei haben sie sich für eine Lösung der Firma MACH entschieden. Wie das Unternehmen meldet, richtet die Universität Lübeck ihren Fokus auf ganzheitliche Buchhaltungs- und Beschaffungsprozesse. Dafür nutzt sie eine integrierte Lösung aus den Bereichen Finanzen, Beschaffung und Berichtswesen (BI). Daten aus Anforderungen und Bestellungen im Rechnungswesen seien somit immer auch im Finanzsystem vorhanden und erzeugen automatisch Mittelbindungen oder Obligos – oder lösen sie auf. „Durch die Umwandlung in eine Stiftungsuniversität und die damit verbundene Einführung der Doppik brauchten wir ein modernes und zukunftsfähiges ERP-System“, erklärt Oliver Grundei, Kanzler der Universität zu Lübeck. „Mit der MACH AG haben wir den idealen Lösungspartner direkt vor der eigenen Haustür gefunden, der unsere Universität zudem langfristig als Stifter begleiten wird.“ Die Fachhochschule Stralsund führt eine integrierte Lösung für die Bereiche Finanzbuchhaltung, Drittmittelverwaltung, KLR und Anlagenwirtschaft ein. Damit löst sie verschiedene HIS-Module ab. Auch hier kommt laut Unternehmensangaben die aktuelle MACH Web 2.0 Technologie zum Einsatz. Damit bereiten sich die Bildungseinrichtungen ebenso auf kommende Projekte wie die E-Rechnung oder E-Vergabe vor. (ve)

http://www.mach.de

Stichwörter: Hochschul-IT, MACH AG, Universität zu Lübeck, Fachhochschule Stralsund, Finanzwesen



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Hochschul-IT
Nordrhein-Westfalen: Hochschulverwaltung wird digitaler
[3.12.2021] In Nordrhein-Westfalen erhalten die Hochschulen rund 150 Millionen Euro an Förderung, um das E-Government-Gesetz umzusetzen. Vor allem die verwaltungsinterne Kommunikation soll digitaler werden. Beschäftigte wie Studierende sollen von E-Aktenführung und E-Payment profitieren. mehr...
OZG: Digitaler BAföG-Antrag bundesweit
[24.9.2021] Von Bayern bis Schleswig-Holstein: Der digitale Antragsassistent BAföG Digital ist das erste föderale Umsetzungsprojekt im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes (OZG), das flächendeckend verfügbar ist. Schon jetzt sind auf diesem Weg mehr als 70.000 Anträge gestellt worden. mehr...
Digitaler Antragsassistent BAföG Digital steht Studierenden ab sofort bundesweit zur Verfügung.
Nordrhein-Westfalen: Landesportal für Studium und Lehre
[21.9.2021] In Nordrhein-Westfalen geht mit ORCA.nrw ein neues Landesportal für Studium und Lehre an den Start. Die Plattform soll den Austausch von freien digitalen Lehr- und Lernmaterialien und die Bereitstellung von Online-Selbstlernangeboten erleichtern. mehr...
Landesportal Orca.nrw soll die Entwicklung von digitalen Lehr- und Lernszenarien fördern.
Siegen: Optimierung des Uni-Netzwerks
[17.9.2021] Die Universität Siegen hat jetzt die Sicherheit und Resilienz ihres Netzwerks erhöht. Dies gelang ihr mit der ACM7000-Serie von Opengear. mehr...
Gateways der ACM7000-Serie von Opengear sollen an der Universität Siegen dafür sorgen, dass das Netzwerk reibungslos funktioniert.
Hochschullehre: Digitale Innovationen gefördert
[9.6.2021] Im November 2020 haben Bund und Länder gemeinsam die Stiftung „Innovation in der Hochschullehre“ auf den Weg gebracht. Jetzt sind die ersten 139 Förderprojekte zur Digitalisierung in der Hochschullehre bekanntgegeben worden, die mit bis zu 330 Millionen Euro gefördert werden. mehr...