Hessen:
Online bei der Polizei bewerben


[11.1.2016] Über das Internet können jetzt Studiumsbewerber bei der hessischen Polizei einen Teil ihrer Unterlagen einreichen. Das beschleunigt den Bearbeitungsprozess.

Interessierten an einem Studium bei der hessischen Polizei ist es jetzt möglich, ihre Bewerbung größtenteils online einzureichen. Nach Angaben des hessischen Ministeriums des Innern und für Sport läuft seit Beginn des Jahres 2016 die erste Phase eines zweistufigen Verfahrens, dessen Ziel ein papierloses Bewerbungs- und Auswahlverfahren ist. „Die Online-Bewerbung ist der zeitgemäße und kurze Weg zu einem Job bei der hessischen Polizei“, sagt Peter Beuth, Minister des Innern und für Sport. „Jetzt können Bewerbungen noch schneller bearbeitet werden und der Dialog mit den interessierten Frauen und Männern startet früher.“ Das Online-Eingabeformular ist für verschiedene Endgeräte wie den Desktop-PC oder das Smartphone optimiert und ergänzt das bisher rein papiergebundene Verfahren. Nach Absenden des Formulars erhält der Bewerber laut Ministeriumsangaben eine Bestätigung mit Hinweisen zum weiteren Verfahrensablauf. In Papierform müsse er dann in einem zweiten Schritt ergänzende Unterlagen nachreichen. Im Verlauf des Jahres 2016 sei geplant, die Digitalisierung des Bewerbungsprozesses weiter zu optimieren. (di)

innen.hessen.de

Stichwörter: Personalwesen, Hessen, Polizei, Peter Beuth



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Thüringen: Neue Personalverwaltung
[22.10.2018] Mit PERSOS_TH testet Thüringen ein neues elektronisches Verfahren für die Personalverwaltung. Angestrebt wird ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung. mehr...
Thüringen strebt ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung an.
Schleswig-Holstein: Entgelte via KoPers abrechnen
[30.7.2018] Die Software KoPers hat in Schleswig-Holstein das Verfahren Permis A bei der Entgeltabrechnung abgelöst. mehr...
Sachsen: Zentrales Stellenportal geplant
[4.7.2018] In Sachsen startet Anfang August ein zentrales Karriereportal im Web. Damit will der Freistaat dem bevorstehenden Generationenwechsel begegnen. mehr...
Bayern: Neue Möglichkeiten für IT-Fachkräfte
[29.6.2018] Um IT-Fachkräfte besser zu binden oder neu zu gewinnen, will Bayern zusätzliche Beförderungsmöglichkeiten für 450 Beschäftigte im IT-Bereich umsetzen. mehr...
Schleswig-Holstein: Personalakten sind digitalisiert
[18.6.2018] In Schleswig-Holstein ist die Digitalisierung der Personalakten des Landespersonals abgeschlossen. Die Einführung eines elektronischen Personal-Managements soll diesen Kulturwandel in der Verwaltung fortsetzen. mehr...