RISER:
Datenschutzgeprüfte Meldeauskunft


[15.3.2016] Die Zertifizierungsstelle EuroPriSe hat den Meldeservice RISER erneut mit einem Datenschutz-Gütesiegel ausgezeichnet.

Der europäische Meldeauskunftsdienst RISER hat zum dritten Mal in Folge das Datenschutz-Gütesiegel EuroPriSe erhalten (wir berichteten). Insbesondere die Datensparsamkeit und transparente Löschfristen für personenbezogene Daten seien von den unabhängigen Auditoren der Firma datenschutz cert als vorbildlich bewertet worden. Datenschutzkonform seien auch die getroffenen Maßnahmen zur Datensicherheit sowie die Wahrung von Betroffenenrechten. Das meldet das Unternehmen RISER ID Services. „Mit diesem Siegel untermauern wir die solide Vertrauensbasis und erleichtern allen Anwendern und Meldebehörden den Vergleich mit verschiedenen Anbietern. Ganz besonders freut uns, dass die umgesetzten Anforderungen des neuen Bundesmeldegesetzes Bestandteil der Prüfung waren“, sagt Thorsten Friederich, Geschäftsführer von RISER ID Services. Grundlage der EuroPriSe-Zertifizierung, die zwei Jahre lang gültig ist, ist ein umfangreiches Audit, das technische Prozesse und den datenschutzrechtlichen Umgang mit personengebundenen Daten auf den Prüfstand stellt. Verliehen wird das Siegel von der Zertifizierungsstelle EuroPriSe, die sich im Jahr 2013 aus dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) ausgegliedert hat. Öffentliche Institutionen und Kunden aus der Wirtschaft nutzen den Online-Service der Meldeauskunft RISER, um elektronisch und bundesweit Melderegisterauskünfte einzuholen. (bs)

http://www.riserid.eu

Stichwörter: IT-Sicherheit, RISER ID Services, Datenschutz, Meldewesen, EuroPriSe, Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
FITKO: Muster für den Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV)
[21.6.2022] Für digitale Services, die aus dem FIT-Store bezogen werden, braucht es einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) zwischen IT-Dienstleister und nachnutzender Behörde. Ein Muster dafür stellt nun die FITKO zur Verfügung. mehr...
Sachsen: Datenschutzbericht 2021 vorgelegt
[20.6.2022] Die neue Sächsische Datenschutzbeauftrage Juliane Hunderte hat den Datenschutzbericht 2021 vorgelegt. Wie schon im Vorjahr war ein hoher Beratungsbedarf und – infolge der zunehmenden Digitalisierung – ein Anstieg bei gemeldeten Datenpannen zu beobachten. mehr...
Sachsens Datenschutzbeauftragte Juliane Hunderte hat ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2021 vorgestellt.
Bayern/Nordrhein-Westfalen: Vernetzt gegen Cybercrime
[20.6.2022] Bayern und Nordrhein-Westfalen wollen die Zusammenarbeit mit dem Nationalen Cyber-Abwehrzentrum verstetigen. Der Antrag dazu ging bei der Justizministerkonferenz ein. Vertreter der Länder-Staatsanwaltschaften sind schon jetzt im Rahmen eines Pilotprojekts beim Cyber-AZ tätig. mehr...
BSI/Samsung: Mehr Sicherheit für mobile Kommunikation
[16.6.2022] Samsung und BSI arbeiten im Bereich sichere mobile Kommunikation zusammen. Ein gemeinsam entwickeltes Java Card Applet soll jetzt als Sicherheitsanker bei den Samsung Galaxy Smartphones der Bundesverwaltung zum Einsatz kommen und die bisherige Lösung mit MicroSD-Karte ersetzen. mehr...
Die Sicherheitsplattform Knox-native von Samsung und dem BSI erlaubt die einfache Entwicklung von sicheren mobilen Lösungen und die Einführung digitaler Prozesse.
Bitkom: Lesart der DSGVO benötigt ein Update
[3.6.2022] In Deutschland wird die Datenschutz-Grundverordnung besonders streng interpretiert, was sich nicht immer an realen Risiken orientiert. An dieser Stelle muss nach Meinung von Bitkom-Präsident Achim Berg vier Jahre nach Geltungsbeginn der Verordnung nachjustiert werden. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen