ITDZ Berlin:
Fiedler ist neue Vorständin


[9.5.2016] Die alleinige Vorstandsposition beim IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) übernimmt Ines Fiedler.

Ines Fiedler übernimmt im IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) die alleinige Vorstandsposition. Ines Fiedler übernimmt jetzt im IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) die alleinige Vorstandsposition. Die 52-jährige Diplom-Wissenschaftsorganisatorin hat laut dem ITDZ Berlin ihre Tätigkeit am 1. Mai 2016 aufgenommen und folgt damit auf Konrad Kandziora, der Ende November 2015 aus dem Amt geschieden ist. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben: Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen möchte ich die Herausforderungen angehen, das ITDZ Berlin als serviceorientierten Dienstleister aufzustellen und so zu einem strategischen Partner der Berliner Verwaltung zu machen“, sagt Fiedler. Staatssekretär Andreas Statzkowski von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin ergänzt: „Als langjährige Führungskraft bringt Ines Fiedler umfassende Expertise aus der IT-Branche und hervorragende Kenntnisse der Berliner Verwaltung mit. Mit ihrer Erfahrung aus der freien Wirtschaft wird sie den Dienstleistungscharakter des ITDZ Berlin stärken und weiterentwickeln.“ (ve)

http://www.itdz-berlin.de

Stichwörter: Panorama, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), Ines Fiedler

Bildquelle: Pressestelle des ITDZ Berlin

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Science Dialog: Preisträger gekürt
[6.6.2019] Beim erstmals veranstalteten Science Dialog wurden Forschungsansätze zu Software-Robotern für die Prozessautomatisierung, zu nutzerfreundlichen Services ohne Anträge sowie zu Potenzialen KI-unterstützter Sachbearbeitung im Sozialwesen ausgezeichnet. mehr...
Der 1. Preis des Science Dialogs geht an die Fachhochschule Südwestfalen.
Baden-Württemberg: Für Digitalisierung werben
[5.6.2019] Um Bürger zum Thema Digitalisierung zu informieren und zu sensibilisieren hat das Land Baden-Württemberg eine Informationskampagne unter dem Motto „Alles beim Neuen“ gestartet. mehr...
Baden-Württemberg startet Informationskampagne zur Digitalisierung.
E-Government-Wettbewerb: Sieben Preisträger ausgezeichnet
[3.6.2019] Die sieben Gewinner des 18. E-Government-Wettbewerbs sind beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung prämiert worden. Auszeichnungen gehen unter anderem an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Bundesagentur für Arbeit und die Generalzolldirektion. Das Online-Voting für den Publikumspreis läuft noch bis zum 2. August. mehr...
Die Gewinner des 18. E-Government-Wettbewerbs.
Hamburg: Kindergeld-Projekt ausgezeichnet
[29.5.2019] Zwei Preise hat der Hamburger Service „Kinderleicht zum Kindergeld“ beim E-Government-Wettbewerb abgeräumt. Er wurde als bestes Kooperationsprojekt geehrt und erhielt den Sonderpreis des Bundeskanzleramts. mehr...
Hamburgs Pilotprojekt „Kinderleicht zum Kindergeld“ wird beim E-Government-Wettbewerb zweifach geehrt.
Baden-Württemberg: Förderung für Digitalforschung
[27.5.2019] Das baden-württembergische Wissenschaftsministerium fördert zwei Forschungsverbünde, die den Einfluss der Digitalisierung auf die Gesellschaft untersuchen mit insgesamt 3,2 Millionen Euro. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen