Niedersachsen:
Mit ELAN ins Referendariat


[3.6.2016] Von einem kostenlosen Zugang zum E-Learning-Programm ELAN profitieren ab sofort die Rechtsreferendare des Landes Niedersachsen.

Das Niedersächsische Justizministerium stellt seinen neu eingestellten Referendaren jetzt einen kostenlosen Zugang zum E-Learning-Programm ELAN-REF zur Verfügung. Wie die Behörde mitteilt, können die Nachwuchsjuristen damit ihr Wissen im Zivil- und Strafrecht multimedial und interaktiv aufpolieren und ihren Wissensstand für einzelne Rechtsgebiete in Übungspools jederzeit überprüfen. Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz: „Mit diesem Programm kommen wir der Medienkompetenz der jungen Leute entgegen. Das E-Learning stellt eine moderne, aber auch schon etablierte und eigenständige Lernform dar, die vielseitig genutzt und ständig weiterentwickelt wird. Damit können Lerninhalte auf eine äußerst gelungene Art und Weise mit der Freude am Lernen verbunden werden.“ Das elektronische Lernprogramm ELAN (Elektronisches Lernen – Ausbildung im Netzwerk) wurde ursprünglich vom Land Baden-Württemberg mit Unterstützung des österreichischen Bundesrechenzentrums entwickelt. Die Lerninhalte wurden in Niedersachsen durch zwei Richterinnen am Amtsgericht für das Zivilrecht und zwei Staatsanwälte für das Strafrecht überarbeitet und auf die niedersächsischen Bedürfnisse angepasst. (bs)

www.mj.niedersachsen.de

Stichwörter: Panorama, E-Learning, Niedersachsen, ELAN, Antje Niewisch-Lennartz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Hamburg: 13 Millionen Anrufe in zehn Jahren
[20.2.2019] Seit dem Jahr 2009 können die Bürger in Hamburg die Behördennummer 115 wählen, um Auskunft rund um Verwaltungsservices zu erhalten. 13 Millionen Anrufe hat der Telefonische HamburgService seitdem angenommen. mehr...
Künstliche Intelligenz: Neue Plattform für Europa
[11.2.2019] Eine offene und kollaborative Plattform soll künftig potenzielle Nutzer der künstlichen Intelligenz (KI) in Europa unterstützen. Gefördert von der Europäischen Kommission soll die Plattform im Laufe dieses Jahres eingerichtet werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Initiative gegen Amtsdeutsch
[8.2.2019] Eine Initiative zur verständlichen Behördensprache hat die Staatskanzlei Schleswig-Holstein angekündigt. Mit einem entsprechenden Projektauftrag soll die Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung betraut werden. mehr...
Hamburg: Zufrieden mit der Verwaltung?
[31.1.2019] Wie zufrieden die Hamburger mit ihrer Verwaltung sind, beispielsweise mit Blick auf die Online-Angebote, will die Freie und Hansestadt mittels Umfrage herausfinden. mehr...
Hamburg fragt die Bürger nach ihrer Zufriedenheit mit der Verwaltung.
Hamburg: Schiffsregister wird digital
[14.1.2019] Deutschlands größtes Schiffsregister wird digitalisiert und damit nicht zuletzt anwenderfreundlicher. Das Ergebnis soll auch für den Einsatz in anderen Bundesländern geeignet sein. mehr...
In Hamburg wird das größte deutsche Schifffahrtsregister digitalisiert.
Suchen...
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen