Governikus:
Neue Version verfügbar


[7.7.2016] In der Version 3.20.0.0 steht jetzt die Anwendung Governikus zur Verfügung. Zu den Neuerungen zählt die Prüfung eIDAS-konformer Signaturen, die Unterstützung des XTA-Standards sowie die Möglichkeit, ein SAFE-konformes Identitätsmanagement aufzubauen.

Zum Wirksamwerden der eIDAS-Verordnung am 1. Juli 2016 ist die Anwendung Governikus des IT-Planungsrates in der Version 3.20.0.0 zur Verfügung gestellt worden. Wie der Anbieter Governikus mitteilt, beinhaltet die Version neue Funktionen und Komponenten. Dazu zählen die Erweiterung um die Prüfung eIDAS-konformer Signaturen. Dadurch können sämtliche europäische Signatur-Zertifikate geprüft werden, die von der EU-Kommission durch Durchführungsbeschlüsse als verbindlich erklärt und von der ETSI bislang spezifiziert wurden. SigG-konforme Signaturen seien weiterhin prüfbar. Neben den Prüfungen von in der öffentlichen Verwaltung und in der Justiz versendeten Ende-zu-Ende-verschlüsselten OSCI-Nachrichten, ermögliche die Kryptokomponente von Governikus 3.20.0.0 darüber hinaus die Prüfung von S/MIME-Signaturen von E-Mails sowie De-Mail-Signaturen. Die Unterstützung des XTA-Standards soll in der neuen Governikus-Version einen vereinfachten Zugang zu OSCI-Transportinfrastrukturen ermöglichen. Mit dem enthaltenen Governikus Communication Gateway (GCG) werde der KoSIT spezifizierte XTA-Standard unterstützt. Mit dem in der Anwendung bereits enthaltenen Authentisierungsserver kann laut Governikus außerdem ein SAFE-konformes Identitätsmanagement aufgebaut werden. (ve)

http://www.governikus.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Governikus, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Thüringen: Verwirrung um Datenpanne
[10.11.2022] Über die Ursachen einer Datenpanne in der Thüringer Landesverwaltung wurden falsche Informationen verbreitet. Der Verlust digitaler Dokumente geht tatsächlich auf eine selbst entwickelte Löschroutine des Thüringer Landesrechenzentrums zurück. mehr...
Thüringen: E-Akten versehentlich gelöscht
[20.10.2022] 
Ein Fehler in der Löschroutine des Dokumenten-Management-Systems hat in Thüringen zur versehentlichen Löschung von digitalen Dokumenten der Landesverwaltung geführt. Aufgefallen war die Datenpanne erst Monate später. 
 mehr...
Content-Services-Plattform: Digitale Autobahn statt Papierstau Bericht
[2.9.2022] Moderne Content-Services-Plattformen stellen das nächste Level im Dokumenten-Management dar: Sie ermöglichen nicht nur die Digitalisierung papiergebundener Dokumente, sondern fungieren als zentraler Knotenpunkt, an dem Daten aus unterschiedlichsten Kommunikationskanälen und Applikationen zentral zusammengeführt werden. mehr...
Eine durchgängige Digitalisierung der Verwaltung ist mit papierbasierten Prozessen nicht möglich.
Optimal Systems: Neuerungen bei enaio 10.10
[19.8.2022] Der Software-Anbieter Optimal Systems stellt die neue Ausgabe seines ECM-Systems enaio vor. Mit dem Update auf Version 10.10 wurden vor allem die Themen Co-Working, Sicherheit und Transparenz in den Fokus genommen, auch der Arbeits- und Administrationsaufwand soll geringer werden. mehr...
nscale: Archivierung nach GoBD bestätigt
[15.8.2022] Eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bescheinigt der EIM-Software nscale, dass sie für GoBD-konforme Archivierung geeignet ist. Anwender der Lösung können so im Fall einer Betriebsprüfung die Compliance-Konformität für die digitale Archivierung einfacher nachweisen. mehr...