Universität der Bundeswehr München:
Neues Cyber-Cluster entsteht


[2.8.2016] Die Universität der Bundeswehr München will ein neues Cyber-Forschungszentrum aufbauen. Geplant ist unter anderem der Start eines neuen Masterstudiengangs zur Cyber-Sicherheit.

Die Universität der Bundeswehr München will ein neues Cyber-Forschungszentrum errichten. Im Rahmen des Aufbaus eines neuen Organisationsbereichs Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr spielt die Universität der Bundeswehr München eine wichtige Rolle. So wird laut Universitätsangaben auf dem Campus ein neues, bundesweit einzigartiges Cyber-Cluster entstehen. Außerdem werde ein internationaler Masterstudiengang Cyber-Sicherheit etabliert. Mit Blick auf das Forschungscluster werden bereits im Sommer 2016 elf neue W3-Professoren ausgeschrieben. Die neu eingestellten Professoren sollen dann von 67 wissenschaftlichen Mitarbeitern, Technikern und Verwaltungsangestellten unterstützt werden. Der Neubau wird über 7.000 Quadratmeter groß und diverse Laboratorien für Cyber-Sicherheit beinhalten, meldet die Universität. Starten soll der neue Master-Studiengang im Januar 2018 mit zunächst 70 Studierenden. Das Cyber-Cluster soll vorhandene Innovationskompetenzen bündeln und sich mit exzellenter Forschung profilieren. Dazu zählt nicht nur die entsprechende Infrastruktur, die eine Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung auf hohem Niveau ermögliche. Auch die anwenderbezogene Entwicklung von Sicherheitstechnologien und Produkten, der Aufbau von Innovation Labs und die Förderung von Unternehmensgründungen werden genannt. Die Forschung soll laut Universitätsangaben auf fünf Säulen stehen: Cyber Defence, Smart Data, Mobile Security, E-Health sowie dem Schutz kritischer Infrastrukturen. (ve)

http://www.unibw.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Innere Sicherheit, Universität der Bundeswehr München

Bildquelle: Universität der Bundeswehr München

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Unternehmen: Materna übernimmt RADAR Cyber Security
[30.9.2022] Die Materna-Gruppe hat das in Wien ansässige Unternehmen RADAR Cyber Security aufgekauft und will so zu einem der führenden Anbieter für Cybersecurity im DACH-Raum werden. Künftig will Materna den Kunden Beratung, Lösungen und Services zur Cyber-Resilience aus einer Hand liefern. mehr...
(V.l.): Eugenio Carlon, Uwe Scariot (beide Materna) und Christian Polster (RADAR) bei der Vertragsunterzeichnung in Wien.
Materna Virtual Solution: Mobiles Arbeiten als Sicherheitsrisiko
[26.9.2022] Mobiles Arbeiten kann eigentlich sichere IT-Infrastrukturen verwundbar machen, warnt der Kommunikationsanbieter Materna Virtual Solution und zeigt die häufigsten Einfallstore für Cyber-Attacken auf. Umsichtiges Verhalten und technische Lösungen können Abhilfe schaffen. mehr...
LSI: Bayern-CERT wird „Trusted Introducer“
[5.9.2022] Das am Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) betriebene Bayern-CERT gehört nun zum Netzwerk „Trusted Introducer“. Die Mitgliedschaft in dem europäischen Netzwerk erlaubt den Austausch mit anderen professionellen IT-Sicherheitsexperten über Cyber-Gefahren. mehr...
ITZBund/Materna Virtual Solution: Bundesbehörde setzt auf SecurePIM
[1.9.2022] ITZBund und Materna Virtual Solution statten eine Bundesbehörde flächendeckend mit der containerbasierten Systemlösung SecurePIM aus. Insgesamt 7.500 Lizenzen für iOS-Dienstgeräte sollen ausgerollt werden, damit die Mitarbeiter künftig sicher mobil arbeiten können. mehr...
IT-Sicherheitsgesetz 2.0: Schutz kritischer Infrastrukturen Bericht
[17.8.2022] Am 1. Mai 2023 tritt die Novelle zum IT-Sicherheitsgesetz 2.0 in Kraft. Mit Ablauf der Übergangsfrist müssen die Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) neue Auflagen erfüllen. Mit einem Cyber Defense Center (CDC) lassen die sich effektiv umsetzen. mehr...
Cyber Defence Center helfen KRITIS-Betreibern dabei, gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen