ITDZ Berlin:
Umsatzerlöse gesteigert


[20.9.2016] Das ITDZ Berlin konnte seinen Umsatz auf 133 Millionen Euro steigern. Das geht aus dem Geschäftsbericht 2015 unter dem Titel „Partner der Verwaltung“ hervor.

Das IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) Berlin hat jetzt seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2015 vorgelegt. Insgesamt konnte der IT-Dienstleister demnach die Umsatzerlöse im vergangenen Jahr auf 133 Millionen Euro steigern. Investiert wurden allein 18,2 Millionen Euro in technische Anlagen und die Sicherheit zur Optimierung der IT-Infrastruktur des Landes Berlin. Außerdem seien das Lichtwellenleiternetz auf rund 1.062 Kilometer erweitert und die Server-Räume des High-Secure Data-Centers saniert worden. Insgesamt war das Jahr laut ITDZ Berlin von der Fortführung der internen Umstrukturierungen und grundlegender Veränderungen zum Jahresende hin geprägt gewesen. So habe beispielsweise das im Mai 2016 veraschiedete Berliner E-Government-Gesetz die Chance auf eine flächendeckende Vereinheitlichung von IT-Standards geschaffen. Die Anforderungen, die mit dem neuen Gesetz einhergehen, will das Unternehmen in den Dialog mit der Berliner Verwaltung stellen. Damit werde auch das Leitthema des Geschäftsberichts – Partner der Verwaltung –nachvollziehbar. So zeige der Bericht, wann und warum das ITDZ Berlin Initiativen der Verwaltung aufgegriffen habe oder im Interesse der Berliner Behörden technische Neuerungen initiiere. (me)

http://www.itdz-berlin.de

Stichwörter: Unternehmen, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Thüringen: Kommunaler IT-Dienstleister gegründet
[28.5.2020] Ein neuer kommunaler IT-Dienstleister soll die Digitalisierung im Freistaat Thüringen vorantreiben. Thüringens CIO Hartmut Schubert sieht in der KIV Kommunale Informationsverarbeitung einen Schlüssel für erfolgreiches E-Government. mehr...
Materna: Zweistelliges Umsatzwachstum
[22.5.2020] Die Materna-Gruppe hat ihren Wachstumskurs auch 2019 fortgesetzt. Der Gruppenumsatz lag bei 323,8 Millionen Euro, das Umsatzwachstum betrug 12,2 Prozent. Wachstumstreiber waren der Public Sector sowie Digitalisierungs- und SAP-Projekte. mehr...
Open Data: Initiative von Microsoft
[28.4.2020] Mit einer eigenen Open-Data-Initiative will das Unternehmen Microsoft dazu beitragen, dass Unternehmen und Organisationen jeder Größenordnung offene Daten besser nutzen können. mehr...
Dataport: Spitzenplatz als IT-Ausbilder
[6.4.2020] Dataport schnitt zum fünften Mal als einer der besten IT-Ausbildungsbetriebe im Ranking des Nachrichtenmagazins Focus Money ab. In der aktuellen Studie belegt das Unternehmen den ersten Platz unter 18 ausgezeichneten Betrieben in seiner Kategorie. mehr...
publicplan: Unterstützung fürs Homeoffice
[6.4.2020] Um Ministerien, Behörden und Kommunen im Homeoffice zu unterstützen, stellt publicplan die Werkzeuge GovPad, GovChat und die Jitsi-Videokonferenz kostenfrei zur Verfügung. mehr...