GfOP:
30-jähriges Jubiläum


[24.10.2016] Seit 30 Jahren unterstützt das Unternehmen GfOP öffentliche Verwaltungen im Bereich Personalwesen.

Die GfOP Neumann & Partner mbH in Michendorf feiert im Oktober 2016 ihr 30-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Jahr 1986 hat sich das inhabergeführte Unternehmen laut eigenen Angaben konsequent auf den Bereich der Software-Entwicklung und das IT-Projekt-Management im Bereich öffentlicher Verwaltungen fokussiert. Die Kernkompetenzen bestehen insbesondere in den Bereichen Personalentwicklung, Personalkostenplanung und Stellenbewirtschaftung. Die Softwaresuite KOMMBOSS sei das Flaggschiff des Unternehmens. Sie unterstütze die Kernprozesse im Personalbereich in öffentlichen Verwaltungen. Durch die modulare Struktur lassen sich Programmbestandteile einsetzen, die benötigt werden, um die einzelnen Aufgaben im Personal- und Organisationsbereich zu erledigen. Alle Module seien softwaretechnisch miteinander verzahnt und greifen auf eine einheitliche Datenbasis zurück. GfOP erbringt laut eigenen Angaben von der Entwicklung über das Projekt-Management, die Schulung/Beratung, den Support, den Vertrieb und die Installation bis hin zum Customizing alle Leistungen aus einer Hand. (ve)

http://www.gfop.de

Stichwörter: Personalwesen, GfOP



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Branchenkompass Public Sector 2020: Mitarbeiter werden stärker beteiligt
[11.8.2020] Die Mitarbeiter im öffentlichen Sektor sollen stärker in die Veränderungsprozesse der kommenden Jahre einbezogen werden. Das zeigen die Ergebnisse des Branchenkompasses Public Sector von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut. mehr...
88 Prozent der Behörden arbeiten laut Branchenkompass Public Sector an Formaten wie beispielsweise Workshops, um ihre Mitarbeiter stärker in kommende Transformationsprozesse einzubeziehen.
PVSplus: Neues Tool unterstützt Datenmigration
[15.7.2020] Im Rahmen der Dienstekonsolidierung Bund werden Daten aus dem Personalverwaltungssystem EPOS in das Personalverwaltungs- und Abrechnungssystem PVSplus überführt. Um Datenverluste bei der Migration zu vermeiden, bietet das ITZBund jetzt den EPOS-Readiness-Check an. mehr...
BVA / Materna: Neuer Rahmenvertrag für EPOS 2.0
[8.6.2020] Erneut hat Materna einen sechsjährigen Rahmenvertrag für die Betreuung der Personal-Management-Software EPOS 2.0 vom Bundesverwaltungsamt (BVA) gewonnen. Neben der Pflege wird das Unternehmen erstmals auch die Basis- und Kernsysteme der Software fachlich und technisch weiterentwickeln. mehr...
SAP HCM: ITZBund erweitert Herstellerstandard
[12.5.2020] Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) hat das Personal-Management-System SAP HCM im Bereich der Stellenbewirtschaftung an die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung angepasst. SAP hat diese Lösung des IT-Dienstleisters nun in den Herstellerstandard integriert. mehr...
ANZEIGE: Transparenz über Personalkosten
[4.5.2020] Experten der MACH AG zeigen im Webinar „Selfservice Personalkostenhochrechnung“ (14. Mai 2020, 11 Uhr), wie sich Stellenbesetzungen auf die künftigen Personalkosten auswirken. mehr...
Im MACH-Webinar „Selfservice Personalkostenhochrechnung“ (14. Mai 2020 um 11 Uhr) geht es darum, wie sich Stellenbesetzungen auf das Personalbudget auswirken.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen