Bund:
Neue Lösung für das Kabinettsmanagement


[2.12.2016] Das Bundeskanzleramt hat die Entwicklung eines Planungs- und Kabinettsmanagement-Programms (PKP) in Auftrag gegeben. Den Zuschlag für das Projekt hat die Firma Seitenbau erhalten.

Das Unternehmen Seitenbau ist vom Bundeskanzleramt mit der Realisierung des Projekts „Gemeinsames Planungs- und Kabinettsmanagement-Programm (PKP)“ beauftragt worden. Ziel von PKP ist es, die Fachverfahren zur Unterstützung strategischer Planungsprozesse und der Steuerung von Gesetzgebungsverfahren sowie des parlamentarischen Fragewesens in einer einheitlichen Systemumgebung zusammenzuführen. Die Beauftragung umfasst nach Angaben von Seitenbau Konzeption und Entwicklung des PKP, Schulung und Coaching sowie Software-Pflege und Support. Mit PKP werde es erstmals möglich sein, den gesamten Gesetzformulierungsprozess bis hin zur Eingabe in das eDok-System des Bundestags gesamtheitlich und vollständig medienbruchfrei in einem System abzubilden. Derzeit betreibt das Bundeskanzleramt zur informationstechnischen Unterstützung der strategischen politischen Planungsprozesse und der Steuerung von Gesetzgebungsverfahren zwei Anwendungen: Die Planung und Umsetzung von politischen Vorhaben der Bundesregierung erfolgt mithilfe der Planungssoftware IntraplanB; zur Steuerung der Gesetzgebungsverfahren sowie für die Vor- und Nachbearbeitung von Kabinettssitzungen wird die Anwendung Kabinett-Informationssystem (KIS) von Seitenbau genutzt. Diese ist zusätzlich um ein Modul zur Verwaltung des parlamentarischen Fragewesens erweitert worden. Wie Seitenbau weiter berichtet, ist das Projekt PKP auf eine Laufzeit von 24 Monaten angelegt. Die Anwendung befinde sich bereits in der Umsetzung, ihre Inbetriebnahme ist für 2017 vorgesehen. (bs)

http://www.bundesregierung.de
http://www.seitenbau.de

Stichwörter: Politik, Seitenbau, Bund



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Brandenburg: Entwurf zum Digitalprogramm 2025
[17.12.2021] Die Landesregierung Brandenburgs hat die Entwurfsfassung ihres neuen Digitalprogramms 2025 vorgestellt. Das Programm setzt die Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg von 2018 fort. Die Landesregierung lädt Interessierte zum Online-Beteiligungsverfahren zum Entwurf ein. mehr...
IT-Planungsrat: Hamburg übergibt Vorsitz an den Bund
[14.12.2021] Die Freie und Hansestadt Hamburg zieht ein positives Resümee ihres Vorsitzjahres im IT-Planungsrat. Bei der Verwaltungsdigitalisierung seien wichtige Fortschritte erreicht worden. Im kommenden Jahr liegt der Vorsitz in dem Gremium turnusgemäß wieder beim Bund. mehr...
Telekommunikationsgesetz: Alles auf Glasfaser
[7.12.2021] Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) ist in Kraft getreten. Es soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen und Verbraucher besser schützen. Der BREKO appelliert an die Politik, die Chancen in der Umsetzung des Gesetzes so zu nutzen, dass der Glasfaserausbau wirklich profitiert. mehr...
Neues Telekommunikationsgesetz soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen.
OSBA / ownCloud: Wie digital souverän ist der Koalitionsvertrag?
[2.12.2021] Die Ampelkoalition hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Welche Rolle spielt der Einsatz von Open Source bei den Digitalisierungsplänen der neuen Regierung? Die Open Source Business Alliance und ownCloud haben das Vertragswerk unter die Lupe genommen. mehr...
Koalitionsvertrag: Erste Stellungnahmen aus der Digitalwelt
[25.11.2021] Zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP liegen erste Stellungnahmen von Bitkom-Präsident Achim Berg und der bayerischen Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach vor. Große Differenzen liegen in der Einschätzung des Vorhabens, ein Bundesministerium für Verkehr und Digitales zu gründen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen