Atos:
Erneut BSI-zertifiziert


[8.2.2017] Das Unternehmen Atos Deutschland wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für weitere drei Jahre als IT-Sicherheitsdienstleister anerkannt.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat IT-Dienstleister Atos für weitere drei Jahre für die Bereiche IS-Revision, IS-Beratung sowie Penetrationstests zertifiziert. Die Verlängerung bis Ende 2019 bestätigt, dass Atos erfolgreich Sicherheitskonzepte erstellt sowie Risikoanalysen, Audits und Revisionen basierend auf den IT-Grundschutzanforderungen des BSI durchführt, informiert das Unternehmen. Auch die Prüfung vorliegender Sicherheitsmaßnahmen durch Penetrationstests gemäß BSI-Standards führt der internationale IT-Dienstleister weiterhin aus. Nach Angaben von Atos Deutschland haben bisher rund 50 Kunden aus dem öffentlichen Sektor sowie Betreiber von kritischen Infrastrukturen ihre Sicherheitslösungen prüfen und, wenn erforderlich, verstärken lassen. „Die erneute Zertifizierung unserer Beratungsstelle IT-Grundschutz unterstreicht unsere gute, langfristige Zusammenarbeit mit dem BSI sowie unsere Expertise als kompetenter Sicherheitsdienstleister für Behörden, Unternehmen und Betreiber von kritischen Infrastrukturen“, sagt Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland. Der Anbieter digitaler Services ist Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit des BSI und des Branchenverbands Bitkom. Im Auftrag des BSI hat Atos außerdem die IT-Grundschutz-Bausteine Datenbanken, Router und Switches, Internet Information Server sowie Cloud Management erstellt (wir berichteten). (sav)

http://www.atos.net

Stichwörter: IT-Sicherheit, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Atos



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Branchenkompass Public Sector 2022: Handlungsbedarf bei IT-Sicherheit
[20.12.2022] Bei der IT-Sicherheit hinkt die öffentliche Verwaltung ihrem Anspruch hinterher. Zwar erkennen Bund, Länder und Kommunen die Wichtigkeit des Themas, den Maßnahmen fehlt es jedoch an Wirksamkeit. Dies ist das Kernergebnis des Branchenkompass Public Sector 2022 von Sopra Steria. mehr...
ITZBund: Bundesclient erhält ISO-Zertifikat vom BSI
[19.12.2022] Der Bundesclient, ein standardisierter IT-Arbeitsplatz auf Basis von Windows 10 für die Verwaltung, bereitgestellt vom ITZBund, hat vom BSI ein ISO-27001-Zertifikat basierend auf IT-Grundschutz erhalten. mehr...
Das ITZBund hat für den Bundesclient das ISO-27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz erhalten.
Cyber-Sicherheit: BSI setzt auf GroupAlarm
[15.12.2022] Bei schweren Cyber-Sicherheitsvorfällen warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) künftig via GroupAlarm alle relevanten Akteure. Die cloudbasierte Plattform von cubos Internet hat die entsprechende Ausschreibung gewonnen. mehr...
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) setzt künftig das cloudbasierte Alarmierungssystem GroupAlarm ein.
Innenministerkonferenz: Cyber-Abwehr und KRITIS stärken
[7.12.2022] Der Vorschlag, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu einer übergeordneten Zentralstelle auszubauen und so die Cyber-Abwehr zu stärken, war eines der Themen auf der 218. Innenministerkonferenz. 
 mehr...
Die Innenministerkonferenz diskutierte unter anderem darüber, wie die Cyber-Abwehr schlagkräftiger gestaltet werden kann.
Hessen/BSI: Vertiefte Zusammenarbeit
[7.12.2022] Eine vertiefte Zusammenarbeit haben das Land Hessen und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vereinbart. Insgesamt wurden sieben Kooperationsfelder identifiziert. mehr...
Hessen und BSI vertiefen ihre Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen